Neuer Trainer

FC Walsede verspürt Aufbruchstimmung durch Oliver Rozehnal

Künftig ziehen sie nicht an einem Schal, sondern an einem Strang: Rüdiger Dittmer (l.) freut sich über die Verpflichtung von Trainer Oliver Rozehnal.
+
Künftig ziehen sie nicht an einem Schal, sondern an einem Strang: Rüdiger Dittmer (l.) freut sich über die Verpflichtung von Trainer Oliver Rozehnal.

Der FC Walsede verspürt eine Aufbruchstimmung ‒ ausgelöst wird sie durch die Verpflichtung von Oliver Rozehnal als Coach.

Kirchwalsede – Die Begeisterung ist Rüdiger Dittmer spürbar anzumerken. Und auch in seiner Formulierung spiegelt sie sich wider. „Ein super Typ und fachlich eine Granate“, urteilt der Fußball-Boss der FC Walsede über Oliver Rozehnal, den neuen Coach für das Team aus der 1. Kreisklasse Süd. Dittmer legt sogar noch nach: „Was die Verpflichtung von Nagelsmann für die Bayern ist, ist für uns die Verpflichtung von Rozehnal.“ Der 42-jährige Trainer aus Dörverden-Westen, der nach vier erfolgreichen Jahren beim Kreisligisten FC Verden 04 II ausgestiegen ist, kommt mit reichlich Vorschusslorbeeren. Er folgt auf Sascha Bernholz (künftig SV Böhme).

„Das Familiäre, Persönliche und Herzliche hat mich überzeugt. Wie sehr sich der Verein um mich bemüht hat, war schon außergewöhnlich“, betont Rozehnal, der zum „Gesamtprodukt“ auch die ambitionierte Mannschaft zählt. Perspektivisch habe sie sicher das Zeug, um aufzusteigen, „aber es ist ein Projekt und muss ja nicht gleich in der ersten Saison klappen“. Ähnlich formuliert es Dittmer: „Das Ziel des FC Walsede sollte es sein, modernen Fußball zu spielen, der auch in einer höheren Spielklasse Bestand hätte.“

Er hat durch seine treffende Spielanalyse schon einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen.

Rüdiger Dittmer, Fußball-Boss der FC Walsede

Der Kreis Rotenburg ist für Rozehnal dabei ziemliches Neuland. Der C-Lizenz-Inhaber führte die Verdener Landesliga-Reserve zu zwei Kreisliga-Vizemeisterschaften und einem Kreispokalsieg, vorher hatte er erste Erfahrungen beim SSV Hülsen II gesammelt. Dort hatte er, für die erste Mannschaft spielend, auch seine Spielerlaufbahn beendet, nachdem er zuvor stets im Bremer Raum aktiv war. Mit der A-Jugend des SC Weyhe spielte er einst in der Regionalliga, damals noch die höchste Spielklasse, ehe er im Herrenbereich unter anderem für den SC Weyhe II in der Landesliga und TuRa Bremen in der damaligen Verbandsliga am Ball war. Einen kleinen Eindruck von den Teams aus dem Kreis Rotenburg erhielt der selbstständige Finanz- und Versicherungsmakler in den Vorbereitungsspielen. „Wir haben ja auch gegen die SG Unterstedt und den TuS Bothel getestet.“ Und vergangenen Sommer eben auch beim FC Walsede. „Da hat er durch seine treffende Spielanalyse schon einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen“, erzählt Dittmer.

Angebote aus der Bezirks- und Kreisliga sagte Rozehnal ab – in Walsede schließlich zu. „Ich bin so glücklich über die Verpflichtung. Wir sind jetzt sehr zukunftsorientiert aufgestellt. Von beiden Seiten ist eine langfristige Zusammenarbeit geplant“, betont Dittmer und spricht von einer „absoluten Aufbruchstimmung“ beim FC Walsede. Neben einem schon höherklassig erfahrenen Trainer hat der Verein auch die Zusage eines „fast überqualifizierten Top-Keepers“, wie der Fußball-Chef verrät. Den Namen hält er aber noch unter Verschluss, „weil er erst seinem bisherigen Verein Bescheid geben will.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Meistgelesene Artikel

Uder löst Titze beim Heeslinger SC ab

Uder löst Titze beim Heeslinger SC ab

Uder löst Titze beim Heeslinger SC ab
Der Mädchenfußball kehrt zurück ‒ der RSV bringt wieder eine Mannschaft an den Start

Der Mädchenfußball kehrt zurück ‒ der RSV bringt wieder eine Mannschaft an den Start

Der Mädchenfußball kehrt zurück ‒ der RSV bringt wieder eine Mannschaft an den Start
Lars Uder will mit Heeslingen „den eingeschlagenen Weg“ weitergehen

Lars Uder will mit Heeslingen „den eingeschlagenen Weg“ weitergehen

Lars Uder will mit Heeslingen „den eingeschlagenen Weg“ weitergehen
Rotenburg liegt Muche am Herzen ‒ Oberliga-Coach verlängert

Rotenburg liegt Muche am Herzen ‒ Oberliga-Coach verlängert

Rotenburg liegt Muche am Herzen ‒ Oberliga-Coach verlängert

Kommentare