Favoritenschreck Jeddingen trotzt auch Tabellenführer Ippensen einen Punkt ab

Auf die kalte Dusche folgt Maiers Volleytreffer – 1:1

+
Ein Duell auf Augenhöhe lieferten sich Christian Gorzynski (r.) mit seinem MTV Jeddingen und Marcel Gerken mit dem SV Ippensen.

Jeddingen - Von Vincent Wuttke. Wenn es in der Fußball-Kreisliga einen Favoritenschreck gibt, dann ist das aktuell der MTV Jeddingen! Der Aufsteiger holte mit dem 1:1 (1:1) auch gegen den Spitzenreiter SV Ippensen einen Punkt vor heimischem Publikum und entzauberte diesen scheinbar übermächtigen Gegner. Dabei ließ sich das Überraschungsteam auch nicht von einer schwachen Anfangsphase und dem frühen Rückstand verunsichern.

„Wir haben fußballerisch und kämpferisch voll dagegengehalten“, freute sich Jeddingens Trainer Joachim Kroll über die erneut gute Leistung seiner Mannschaft. Der Beginn ließ zunächst allerdings nichts Gutes erahnen. Die Gäste untermauerten ihre Favoritenrolle und waren sofort das spielbestimmende Team. Bereits in der sechsten Minute kombinierte sich Ippensen herrlich in den Strafraum der Jeddinger und belohnte sich für den schönsten Spielzug der gesamten Partie, an dessen Ende Sebastian Klindworth der Vollstrecker war. Er ließ dem guten Jeddinger Schlussmann Maik Schloemer keine Chance.

Ippensen blieb auch nach dem Tor hungrig und machte zunächst weiter Druck. „Wir mussten wieder mal in der Abwehr umstellen und haben uns noch nicht gleich gefunden. Außerdem waren wir überrascht, dass Ippensen so aggressiv vorne draufgegangen ist, das haben die letzten Gegner so nicht gemacht“, erklärte Kroll die anfänglichen Probleme seiner Elf.

Doch wie in den vergangenen Spielen zeigte Jeddingen Moral und kämpfte sich mehr und mehr in die Partie. Nach einer halben Stunde hatten die Hausherren dann eine kleine Drangphase und krönten diese mit dem sehenswerten Volleytreffer von Eugen Maier in der 36. Minute nach Flanke von Niklas Grünhagen. „In dieser Phase hatten wir ein paar Standardsituationen, die uns geholfen haben, in das Spiel zu finden“, gestand Kroll.

Mit dem Remis punktete seine Elf schon gegen den Ersten, Zweiten und Vierten der Tabelle. „Das haben wir natürlich niemals erwartet, vor allem, da wir aufgrund unserer vielen Ausfälle schon 30 Spieler eingesetzt haben“, betonte Joachim Kroll.

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Trainingsfleiß und Ausnahmespieler machen es aus

Trainingsfleiß und Ausnahmespieler machen es aus

Der doppelte Rücktritt

Der doppelte Rücktritt

Kommentare