RSV-Sturm in Lüneburg gesetzt

Fahrner genießt „absolutes Vertrauen“

Toni Fahrner ist gesetzt.

Rotenburg - Die Rechnung ist gewagt: „Wir brauchen noch vier Punkte“, glaubt Trainer Andre Schmitz bei drei ausstehenden Spieltagen in der Fußball-Landesliga. Sein auf dem Abstiegsplatz stehender Rotenburger SV muss bis Saisonende einen Zähler aufholen, um die Klasse noch zu halten – und am besten schon am Sonnabend (14 Uhr) beim Tabellenneunten SV Eintracht Lüneburg einen Dreier einsammeln. „Wir spielen voll auf Sieg“, betont Schmitz.

Ob vier Punkte aus drei Spielen wirklich reichen, sei dahingestellt. „Wir wollen natürlich jedes Spiel gewinnen, ich habe auch keine Angst vor niemandem“, meint Schmitz, dessen Team in den letzten sieben Spielen nur ein Mal verlor.

Verzichten muss der RSV definitiv auf Mirko Peter, der beim 3:3 gegen den FC Verden 04 seine fünfte Gelbe Karte gesehen hatte. Dafür rückt der zuletzt gesperrte Innenverteidiger Jannis Niestädt wieder ins Team, auch Sercan Durmaz meldet sich fit zurück. Seinen Startplatz dürfte Klejdi Jazaj vorerst verloren haben – er hatte in Verden nicht überzeugt. „Der Sturm mit David Airich und Toni Fahrner ist für mich aber gesetzt“, sagt Schmitz. Fahrner wartet immer noch auf seinen ersten Treffer im RSV-Trikot, doch sein Coach betont: „Er hat unser absolutes Vertrauen, er arbeitet viel und ist richtig wertvoll für das Team.“

maf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hongkong: Tränengas gegen Demonstranten

Hongkong: Tränengas gegen Demonstranten

Unwetter in Österreich: Hochwasser und abrutschende Hänge

Unwetter in Österreich: Hochwasser und abrutschende Hänge

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Meistgelesene Artikel

Es müllert wieder!

Es müllert wieder!

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Miesners Matchplan geht auf

Miesners Matchplan geht auf

Kommentare