Hurricanes in Wasserburg zu Gast / Hart, Baden und Pakulat angeschlagen

Den Ernstfall schon mal gegen die Herren geprobt

+
Centhya Hart lag unter der Woche mit Fieber im Bett. Doch ein Einsatz der Amerikanerin ist laut Trainer Christian Greve am Sonntag in Wasserburg nicht in Gefahr.

Rotenburg - Noch sind die Bundesliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes die einzige deutsche Mannschaft, die gegen den Rekordmeister TSV Wasserburg unbesiegt ist. Die Erfolgsserie hängt jedoch am seidenen Faden, denn das Team von Coach Christian Greve, das zuletzt drei Niederlagen in Folge einstecken musste, gastiert am Sonntag um 16 Uhr beim derzeitigen Tabellenführer.

Vor allem der Ausfall der weiterhin verletzten Emma Stach dürfte den Hurricanes weh tun, denn die 16-Jährige war stets eine der Top-scorerinnen gegen die Bayern. „Emma hat Wasserburg immer gekillt. Das ist ihr Lieblingsgegner. Jetzt hoffe ich, dass die anderen Spielerinnen für sie in die Bresche springen“, sagt Greve.

Für den 37-Jährigen wird die Partie „eine ganz harte Nummer. Wasserburg ist für mich das mit Abstand stärkste Team der Liga. Die verfügen aber auch über einen ganz anderen Etat und können sich somit die beste Mannschaft nach ihren Wünschen zusammenstellen“, schätzt Greve die Situation realistisch ein. Und der Trainer fügt mit einem Schmunzeln hinzu: „Wir sind da nur der kleine Dorfverein, der den Topfavoriten ärgern will.“

Um sich schon einmal auf die robuste Spielweise der Wasserburgerinnen einzustellen, hat Greve mit seinen Damen unter der Woche ein Testspiel gegen die eigenen Herren bestritten. „So hatten wir die Möglichkeit, den Ernstfall zu proben. Gegen Wasserburg geht es durch Emma Cannon und Katharina Fikiel vor allem unter dem Brett wirklich sehr zur Sache“, erklärt Greve, für den das Ergebnis gegen die Herren jedoch keine Rolle gespielt hat. „Keine Ahnung, wer gewonnen hat. Wir haben nämlich insgesamt eine Stunde gespielt und zwischendurch immer wieder Pausen eingelegt. Für mich ging es vielmehr darum, auch mal wieder über den Ermüdungspunkt hinauszugehen. Ich denke, dass es beiden Seiten auf jeden Fall etwas gebracht hat“, so der Coach.

Nicht mit dabei waren Centhya Hart (Grippe), Andrea Baden (Sprunggelenksverletzung) und Hannah Pakulat (Leistenzerrung). „Ich gehe aber davon aus, dass alle drei wieder mitspielen können. Dennoch ist unser Training durch die Ausfälle nicht so gelaufen, wie ich es mir vorgestellt habe“, berichtet Greve. · ml

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Corona in Göttingen: Nach Massenausbruch wurde ein Testzentrum errichtet

Corona in Göttingen: Nach Massenausbruch wurde ein Testzentrum errichtet

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Sonnenschutz im Auto nachrüsten

Sonnenschutz im Auto nachrüsten

Brettspiele für die ganze Familie

Brettspiele für die ganze Familie

Meistgelesene Artikel

Bernholz beendet Walsedes Suche

Bernholz beendet Walsedes Suche

RSV sucht Ersatz für Czimmeck

RSV sucht Ersatz für Czimmeck

„Vissel“ mit Teifel in die Bezirksliga

„Vissel“ mit Teifel in die Bezirksliga

Dolk verstärkt TuS Rotenburg

Dolk verstärkt TuS Rotenburg

Kommentare