Hannah Pakulat wird zur festen Größe bei den Avides Hurricanes

03 Hannah Pakulat: Der Energizer mit den Krakenarmen startet durch

+
Hochkonzentriert bei der Sache: Hannah Pakulat hat sich bei den Avides Hurricanes unverzichtbar gemacht. ·

Scheessel - Wenn es um Hannah Pakulat geht, überschlagen sich die Verantwortlichen der Zweitliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes geradezu in Superlativen. Kein Wunder, hat die 19-Jährige im vergangenen Jahr doch den größten Leistungssprung aller Akteure gemacht.

„Sie ist eine leidenschaftliche Basketballerin, die Motivation mit Willensstärke kombiniert. Außerdem hat sie ein sehr gutes Tempo und ist deshalb im Fastbreakspiel stark“, sagt beispielsweise ihr Trainer Christian Greve. Und Christoph Treblin, Abteilungsleiter der Hurricanes, ergänzt: „Auf dem Feld ist sie ein echter Energizer.“

Dabei begann Pakulats Sportjahr alles andere als vielversprechend. Ein Achillessehnenriss, zugezogen in einem Spiel der Reserve beim SC Rist Wedel Anfang Februar, setzte die Flügelspielerin für einige Monate außer Gefecht. Just in dem Moment, als ihr Durchbruch in der ersten Mannschaft kurz bevor stand. „Ich hatte mich deutlich verbessert und habe dadurch viel Spielzeit in der ersten Bundesliga erhalten. Außerdem wurde ich in den U 20-Nationalkader berufen“, erinnert sich Hannah Pakulat.

Ihre Willensstärke kam ihr aber auch während der Reha-Zeit zugute. Im Juli stand Lauftraining auf dem Programm, beim ersten Saisonspiel am 21. September stand sie auf dem Spielfeld. Und dort überzeugt sie seitdem Trainer wie Fans gleichermaßen. „Meine größten Stärken liegen in der Defense, meinem Rebounding und dem kämpferischen Spiel“, sagt Pakulat. Eine Einschätzung, die Coach Greve teilt: „Sie fängt mit ihren Krakenarmen viele Bälle weg. Ihre Spannweite müsste man eigentlich mal ausmessen.“

Dass es aber immer etwas zu verbessern gibt, weiß auch Pakulat. „In der Offense muss ich noch mehr Selbstvertrauen entwickeln, um dementsprechend zu punkten.“ Dann wird sicherlich auch die U 20-Nationalmannschaft wieder ein Thema werden, nachdem sie auf die Europameisterschaft im vergangenen Jahr verletzungsbedingt verzichten musste.

Gute Nachrichten gibt es übrigens auch für die Hurricanes: Nachdem Hannah Pakulat in den nächsten Monaten zunächst ihr Abitur machen wird, möchte sie gerne eine Ausbildung zur Physiotherapeutin absolvieren. Am liebsten in der Region, um weiter für „ihren“ Verein spielen zu können

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Schmitz erhöht Druck auf Etablierte

Schmitz erhöht Druck auf Etablierte

Alles fix: Freigabe für Toni Fahrner

Alles fix: Freigabe für Toni Fahrner

Kommentare