Eltern lernten sich auf Auktion kennen

Eine pferdeverrückte Familie: Miesners feiern große Erfolge

+
Für Carolina, Andrea, Thomas und Tim Miesner dreht sich nicht alles, aber vieles um Pferde und den Reitsport. Für das Foto haben sie die Ponys Philina und Lord Lennox (r.) mit dazugeholt.

Scheeßel - Von Jürgen Honebein. Pferde nehmen im Leben von Thomas und Andrea Miesner aus Scheeßel einen bedeutenden Platz ein. Auch die Kinder Tim (15) und Carolina (12) sind dieser Leidenschaft schon seit einigen Jahren verfallen. Erfolgreich ist die Familie obendrein, nicht selten taucht der Name Miesner gleich mehrfach in den Ergebnislisten auf.

Die gebürtige Hamburgerin Andrea Miesner ist mit Pferden aufgewachsen, auch ihr Mann Thomas hat früh den Kontakt zu Ponys gehabt und hat mit dem Turnierreiten begonnen. Dabei ist er mittlerweile hauptberuflich Unternehmer und Geschäftsführer der Röhrs Baustoffe mit acht verschiedenen Standorten in Niedersachsen. Eine Aufgabe, die ihn jeden Tag fordert. Auch seine Frau Andrea ist dort in der Lohnbuchhaltung tätig. Umso beachtlicher sind die Erfolge. 

Kennengelernt haben sich Thomas und Andrea Miesner in Verden bei einer Veranstaltung als Auktionsreiter. „Ich habe während meines Studiums vor mehr als 20 Jahren etwas Geld dazu verdienen wollen und war zu dieser Zeit in Verden beim Verband als Auktionsreiter aktiv. Dort war zu der Zeit auch Andrea“, erzählt Thomas Miesner. Seit 2001 sind beide verheiratet.

Andrea Miesner hat 2012 in Scheeßel die Anlage des RFRV Scheeßel erworben und hält dort seitdem die Zügel fest in der Hand. „Sicher haben wir die Anlage zusammen gekauft, aber einer muss ja den Namen geben und die Arbeit machen“, sagt Thomas Miesner lachend. Die vierköpfige Familie bewegt dort täglich in der Halle und draußen mehrere Pferde.

Sprünge und Dressur sind ihre Spezialitäten

Während Thomas Miesner im Sattel fast immer Sprünge anreitete, bestreitet Andrea Miesner hauptsächlich Dressurprüfungen bis hin zur Klasse S. In diesem Jahr wartet auf sie noch ein Höhepunkt, denn sie hat sich mit ihrem elfjährigen Wallach Sandrino für die Deutsche Amateur-Meisterschaft von Freitag bis Sonntag in Dagobertshausen bei Marburg qualifiziert. „Von diesem Veranstaltungsort schwärmen ja alle. Mal sehen, was mich dort erwartet“, sagt die 45-Jährige ganz entspannt. Ihr gleichaltriger Ehemann hat in den vergangenen Jahren ebenfalls bemerkenswerte Erfolge mit selbst gezüchteten Pferden gefeiert und Springprüfungen bis hin zur Klasse S gewonnen.

Starke Resultate können auch schon in großem Maße die Kinder Tim und Carolina vorweisen. Während der 15-jährige Tim in die Fußstapfen des Vaters tritt und hauptsächlich Springen reitet, sitzt die zwölfjährige Carolina meist im Dressursattel. „Vor Kurzem hat sie aber auch mal ein A-Springen gewonnen“, sagt ihre Mutter nicht ohne Stolz. 

Jetzt gerade wurde sie vom PSV Hannover für einen Sichtungslehrgang für das Bundesnachwuchschampionat Dressur Anfang Oktober in Warendorf nominiert. Während Carolina, die an der Eichenschule Scheeßel in die siebte Klasse geht, total dem Reitsport verfallen ist, spielt ihr Bruder Tim, der die zehnte Klasse besucht, auch noch Fußball beim SV Rot-Weiß Scheeßel. „Das ist gut so, dass er nicht nur auf den Reitsport fixiert ist“, findet sein Vater.

Haben die Kinder einmal einen wichtigen Wettkampf, verzichten Thomas oder Andrea Miesner selbst auf einen Start und betreuen den Nachwuchs. „Das macht mir genauso viel Spaß wie selbst im Sattel zu sitzen und ist dann selbstverständlich für mich“, sagt Thomas Miesner. Für ihn ist der Reitsport aufgrund seiner beruflichen Belastung „nur“ ein Hobby. Dazu gehört auch das Züchten. Viele Pferde sind im eigenen Stall geboren oder kommen aus Kirchwerder – aus der Zucht von Andrea Miesners Eltern.

Das könnte Sie auch interessieren

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

May verschiebt Abstimmung zum Brexit-Deal

Magelser Winterlichter

Magelser Winterlichter

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Ranking: Die elf besten Arbeitgeber Deutschlands 2019

Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?

Wie zeitgemäß ist der Knigge heute noch?

Meistgelesene Artikel

Optimierungsbedarf: Rotenburger SV bemüht sich um Niestädt 

Optimierungsbedarf: Rotenburger SV bemüht sich um Niestädt 

Stemmens Stefan Ehrke „Sind froh, wenn das Jahr vorbei ist“

Stemmens Stefan Ehrke „Sind froh, wenn das Jahr vorbei ist“

In Sandkrug will der Rechtsaußen wieder treffen und die Punkte mitnehmen

In Sandkrug will der Rechtsaußen wieder treffen und die Punkte mitnehmen

Rotenburgs 24:27 in Sandkrug bringt Muche in Rage

Rotenburgs 24:27 in Sandkrug bringt Muche in Rage

Kommentare