TuS Rotenburg hofft auf Schützenhilfe des TV Sottrum / „Nicht so viel rechnen“

Eine Hand wäscht die andere

Da geht es lang: Rotenburgs Nick-Luca Dräger hofft, dass der Kreisrivale TV Sottrum sein letztes Spiel gewinnt. Wenn dann auch der Wümme-Club seine Partie für sich entscheidet, ist ein Verbandsliga-Aufstieg noch möglich. ·
+
Da geht es lang: Rotenburgs Nick-Luca Dräger hofft, dass der Kreisrivale TV Sottrum sein letztes Spiel gewinnt. Wenn dann auch der Wümme-Club seine Partie für sich entscheidet, ist ein Verbandsliga-Aufstieg noch möglich. ·

Rotenburg - Von Jürgen HonebeinWie viele Mannschaften müssen aus der Handball-Landesliga absteigen, und wie viele dürfen auf den Aufstieg in die Verbandsliga hoffen? Diese Frage stellen sich seit Wochen die Handballfans und aktuell vor dem abschließenden Spieltag am Sonntag besonders die Anhänger des TV Sottrum und des TuS Rotenburg.

Nun die Auflösung, die Staffelleiter Jens Schoff gegenüber unserer Zeitung wie folgt bestätigte: „Aus der Verbandsliga der Männer steigen drei Teams ab. Die Zahl kann sich auf vier erhöhen, falls der VfL Fredenbeck aus der Oberliga absteigen muss. Wenn die SG Achim/Baden II, wie es aussieht, zu den Absteigern aus der Verbandsliga gehört, steigen drei Vereine aus der Landesliga ab. Wenn der Tabellenzweite der Landesliga in den beiden Relegationsspielen neben dem Meister TSV Bremervörde II den Aufstieg in die Verbandsliga schafft, müssen nur zwei Mannschaften den Gang in die Kreisoberliga antreten.“

Was bedeutet diese Konstellation für die Landesligisten TV Sottrum und TuS Rotenburg? Der Wieste-Club muss alles daransetzen, am letzten Spieltag am Sonntag beim Tabellenzweiten HSG Stedingen zu punkten. Gelingt das nicht und der TuS Sulingen gewinnt beim TV Gut Heil Spaden, ist der Sottrumer Abstieg besiegelt. Dann hätte der Tabellendritte TuS Rotenburg selbst bei einem Sieg beim TSV Altenwalde keine Chance, noch den zweiten Platz zu erreichen. Gewinnen aber beide Kreis-Teams ihre Partien, rücken die Rotenburger auf Rang zwei hoch und bestreiten damit die zwei Relegationsspiele um den Aufstieg in die Verbandsliga.

„Wir sollten nicht so viel rechnen und auf andere schauen, sondern uns darauf konzentrieren, unser Spiel in Stedingen zu gewinnen. Dann haben wir gute Chancen, den Klassenerhalt zu schaffen“, sagt Sottrums Trainer Norbert Kühnlein. Für seine Mannschaft kann es selbst im Falle einer Niederlage zum Ligaverbleib reichen, wenn der TuS Sulingen sowohl heute Abend sein Nachholspiel beim TSV Altenwalde verliert, als auch am Sonntag beim TV Gut Heil Spaden nicht punktet. Dann muss aber die HSG Stedingen in der Relegation den Sprung in die Verbandsliga schaffen. Es gibt also für den TV Sottrum durchaus noch Chancen, auch in der nächsten Saison der Landesliga anzugehören.

Der Wümme-Club kann dagegen nur Zweiter werden, wenn beim TSV Altenwalde zwei Punkte geholt werden und das Wieste-Team zeitgleich bei der HSG Stedingen gewinnt. „Es liegt daher nicht allein in unseren Händen, sondern auch in denen des TV Sottrum“, weiß Coach Götz Siegmeyer, dass am Sonntag alle Rotenburger Handballfans pikanterweise dem Kreisrivalen die Daumen drücken.

Und noch ein Wort zur Kreisoberliga der Männer: In der neuen Saison sollen in der Süd-Staffel wieder die Vereine aus dem Stadtgebiet Bremen dabei sein. Welche Mannschaften aber schließlich in der Kreisoberliga Süd spielen werden, wird sich erst entscheiden, wenn alle Nennungen vorliegen. Auf jeden Fall ist der TuS Rotenburg II in der kommenden Spielzeit weiterhin in der Liga vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fast 850 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Meistgelesene Artikel

Leyens zieht Schlussstrich

Leyens zieht Schlussstrich

Basketball-Bundesligen ohne Abschlusstabellen

Basketball-Bundesligen ohne Abschlusstabellen

Handballer Max Nosowadtko muss Afrika-Abenteuer absagen

Handballer Max Nosowadtko muss Afrika-Abenteuer absagen

Cusimano ist in Sorge

Cusimano ist in Sorge

Kommentare