Hermann Luttmann acht Mal in der Landes-Bestenliste vorne mit dabei

Deutschlands schnellster Landrat ist ein Unterstedter

+
Ob Mittelstrecke oder Langstrecke – Hermann Luttmann ist auf allen zu Hause und schnell unterwegs. ·

Start-Nr. 10: Kreis-Rotenburg - UNTERSTEDT · Ob 1 500 Meter, die Meile, 3 000 Meter, 5 000 Meter, 10 000 Meter auf der Bahn und auf der Straße, Halbmarathon oder aber Marathon – Hermann Luttmann läuft so schnell keiner davon.

In allen acht Kategorien seiner Altersklasse, der M 55, hat sich der „Dauerrenner“ der SG Unterstedt 2012 in der niedersächsischen Bestenliste unter den Top Vier platziert. Luttmann gebührt damit auf jeden Fall der Titel des schnellsten Landrates in Deutschland – und er selbst sagt mit einem leisen Schmunzeln: „Ich würde mich gegen die Bezeichnung nicht wehren.“

Ehrgeizig ist er. „Sonst kann man das alles nicht machen“, gesteht Luttmann, der früher schon im Shirt der LG Kreis Verden viele Erfolge gefeiert hat und 1987 in Wien seine Marathon-Bestzeit von beachtlichen 2:28 Stunden aufgestellt hatte. Exakt 25 Jahre später sind die 2:54:59 Stunden, die der 55-Jährige in Hamburg lief, mehr als nur aller Ehren wert. Es ist – neben fünf weiteren Ergebnissen – gleichzeitig ein neuer Kreisrekord in seiner neuen Altersklasse und dürfte ihm in der erst im Frühjahr erscheinenden deutschen Bestenliste einen Platz unter den ersten 15 garantieren. „Sportlich war es die wertvollste Zeit im letzten Jahr. Die Bedingungen waren aber auch gut“, sagt Luttmann, der in der Hansestadt Zweitbester in der M 55 war. Ärgerlich nur, dass in Hamburg eigentlich die Deutsche Meisterschaft hätte stattfinden sollen, diese aber kurzfristig nach München weitergegeben wurde. „Das habe ich erst zu spät erfahren.“

Ebenfalls sehr zufrieden ist der Unterstedter mit den 37:04 Minuten, die er auf dem Sottrumer Kopfsteinpflaster im Mai über zehn Kilometer lief. „Die Zeit war nicht schlecht.“ Zumal er sie nicht mal zwei Wochen nach dem kräftezehrenden Marathon hinlegte.

Luttmann, von der Veranlagung her eigentlich eher ein Mittelstreckler, bezeichnet sich selbst als „Hobbyläufer“. Doch der Aufwand ist enorm. Allein die Marathon-Vorbereitung hat letztes Jahr „zwölf Wochen Stress“ bedeutet – „und ich habe gemerkt, dass darunter die kürzeren Distanzen gelitten haben. Bei einigen hatte ich gehofft, noch schneller zu sein.“ Aber das lässt sich ja im neuen Jahr nachholen … · maf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Unterwegs im Unesco-Welterbe Augsburg

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Razzia gegen "Hawala-Banking"

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Meistgelesene Artikel

Es müllert wieder!

Es müllert wieder!

Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab

Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Kommentare