Deutschlandpokal am 6./7. Juni zum dritten Mal an der Wieste / Etat liegt bei 20000 Euro

Treffen der größten Talente in Sottrum

+
Die Krawatte zum Plakat ausgewählt – oder aber umgekehrt? Volker Heinze (M.) und Mitstreiter Ralf Müller (r.) werben zusammen mit Matthias Dittrich (Volksbank) für den Deutschlandpokal der Prellball-Jugend.

Kreis-Rotenburg - Von Matthias Freese. SottrumKreis-Rotenburg - Von Matthias Freese. Keiner muss leer ausgehen! „Ich habe gerade 450 Teilnehmer-T-Shirts bestellt“, berichtet Volker Heinze, Prellball-Boss der TV Sottrum, und befindet sich bereits jetzt im Deutschlandpokal-Fieber. Im Rahmen eines Pressekonferenz in den Räumlichkeiten der Volksbank Wümme-Wieste informierte er über das Großevent, das der rührige Prellball-Macher und seine Mitstreiter am 6. und 7. Juni zum inzwischen dritten Mal nach 1989 und 2008 ausrichten. Deutschlands Talente ermitteln in den Teams ihrer jeweiligen Landesturnverbände die Pokalsieger in den männlichen und weiblichen Altersklassen 11 - 14 und 15 - 18.

Viel Arbeit steckt dahinter – und es wird auch einiges an Geld bewegt. „Wir rechnen mit einem Etat von 18000 bis 20000 Euro“, berichtet Heinze und ist sicher, „dass wir eine gelungene Veranstaltung hinlegen werden“. Sonst wären Deutscher Turnerbund und Deutsche Turnerjugend wohl auch kaum mit dem Wunsch an die Sottrumer herangetreten, dass die Prellball-Hochburg erneut die Ausrichtung übernimmt.

342 Teilnehmer haben in 32 Teams der verschiedenen Altersklassen gemeldet. Und die kommen aus insgesamt elf Landesturnverbänden. Die Favoriten stehen für Heinze schon fest: „Titelverteidiger Niedersachsen hat große Chancen, wieder oben mitzuspielen. Bremen wird ein starker Konkurrent sein, und die Pfalz ist auch nicht zu unterschätzen.“

Während der Veranstaltung selbst liegt die Organisationsverantwortung übrigens in den Händen von Ralf Müller, denn Volker Heinze ist quasi in Doppelfunktion tätig – er ist gleichzeitig auch Trainer der jüngeren männlichen Landesauswahl. Analog dazu coacht seine Tochter Anneke Schulz die weibliche Auswahl der Elf- bis 14-Jährigen.

Bis zu zehn Talente des TV Sottrum werden die Farben Niedersachsen ebenfalls beim Deutschlandpokal vertreten. Bei einem abschließenden Kaderlehrgang am Wochenende entscheidet sich, ob Laura Ehlert, Daria Trompeter, Alina Schlesiger (alle weibliche Jugend 11 - 14), Genrich Schmidt, Joshua Schlesiger (beide männliche Jugend 11 - 14), Juliane Meyer, Jessica Bockfeld, Jenifer Rothfischer (alle weibliche Jugend 15 - 18), David Voss und Florian Martens (beide männliche Jugend 15 - 18) vor heimischem Publikum am Bullenworth auflaufen dürfen. „Sie haben alle gute Chancen“, betont Heinze.

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Nach drei Niederlagen peilen die Avides Hurricanes die Wende an

Nach drei Niederlagen peilen die Avides Hurricanes die Wende an

20 Kandidaten gesucht

20 Kandidaten gesucht

Rathjen: Niederlage vor Gericht

Rathjen: Niederlage vor Gericht

Sottrum beim 5:3 gegen Stemmen bis zur letzten Minute gefordert

Sottrum beim 5:3 gegen Stemmen bis zur letzten Minute gefordert

Kommentare