Derby unter anderen Vorzeichen – Osnabrück mit Verstärkung aus Portugal

Holesovsky hätte Wegner liebend gerne gehabt

+
Der letzte Auftritt 2015 führt die Avides Hurricanes zum Niedersachsen-Derby nach Osnabrück.

Scheeßel - Die Panthers des Osnabrücker SC – sie sind kaum noch wiederzuerkennen. Kein Basketball-Bundesligist hat zwischen dem Saisonstart Ende September und heute so viel am Kader herumgeschraubt wie der Tabellenletzte.

Doch allmählich scheint sich der Erfolg einzustellen. Keine leichte Aufgabe also, die die Avides Hurricanes da im letzten Spiel des Jahres – und dem ersten der Rückrunde – am Sonntag (16 Uhr) in der OSC-Halle erwartet. „Wir müssen von der ersten Sekunde an aufpassen“, weiß Coach Tomas Holesovsky.

Die Tschechin Katharina Flasarova spielt inzwischen in Liga zwei bei der BG 74 Göttingen, die Australierin Skye Rees mittlerweile bei Arxil Pontevedera in Spanien. Und die bereits vor dem ersten Saisonspiel ausgeschiedene Shay Selby ist bekanntlich bei den Hurricanes gelandet. Dafür holte Osnabrück im Vergleich zum Hinspiel, das wegen des verfrühten Einsatzes von Jasmine Thomas mit 20:0 statt mit 72:70 für die Hurricanes gewertet wurde, vier neue Kräfte. Die Schwedin Pernilla Hanson, die amerikanische Centerin Peyton Davis, die Ex-Hurricanes-Spielerin Constanze Wegner und zuletzt auch noch die Portugiesin Luiana Denis Aitosa Livulo, deren Spielerlaubnis seit Donnerstag vorliegt, sollen dem Schlusslicht auf die Beine helfen. Insbesondere „Stimmungskanone“ Wegner hätte auch Holesovsky gerne wiedergehabt. „Solche Typen bringen den Spirit ins Team. Dass sie nach Osnabrück gegangen ist, war für mich eine Überraschung. Wir haben es leider nicht vorher gewusst.“

Vor zwei Wochen gab es denn auch den ersten Osnabrücker Saisonsieg mit einem 65:52 gegen die BG Donau-Ries, zuletzt schlugen sich die Panthers im DBBL-Pokal bei Überflieger TSV Wasserburg mit 68:75 mehr als achtbar. Die personellen Wechsel greifen scheinbar. „Wir sind nicht unbedingt Favorit“, ist Holesovsky vorsichtig. „Osnabrück hat einen Sprung gemacht. Dort ist etwas passiert.“

Die Hurricanes treten vermutlich mit komplettem Kader an. Und sie fahren gleich mit zwei Reisebussen Richtung Osnabrück. „Das freut uns sehr, dass uns so viele nach der schwierigen Zeit unterstützen wollen“, sagt Holesovsky.

maf

Mehr zum Thema:

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Gänsehaut-Triumph für Vettel in Monaco

Gänsehaut-Triumph für Vettel in Monaco

Fahrradversteigerung auf dem Sottrumer Markt

Fahrradversteigerung auf dem Sottrumer Markt

Meistgelesene Artikel

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Sottrums Timo Löber übers Saisonfinale, das Fernduell und Scheeßels Titelprämie

Ängste vertrieben: Rotenburger SV gewinnt 7:2 in Uelzen

Ängste vertrieben: Rotenburger SV gewinnt 7:2 in Uelzen

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Feiern oder trauern? Das wichtigste Spiel für den RSV

Kommentare