Neues Quartett in der 1. Kreisklasse

„Der Kerl ist unfassbar stark“ ‒ Helvesiek holt Jona Prigge

Jona Prigge ist ein junger Stürmer mit hoher Qualität, der für noch mehr Gefahr in der Helvesieker Offensive sorgen dürfte.
+
Jona Prigge ist ein junger Stürmer mit hoher Qualität, der für noch mehr Gefahr in der Helvesieker Offensive sorgen dürfte.

Helvesiek – Mit der Schifffahrt kennt Jan Rosenbrock sich bestens aus, schließlich ist er als Kaufmann in dieser Branche bei einer Reederei in Hamburg beschäftigt. Für seinen SV Grün-Weiß Helvesiek aus der 1. Fußball-Kreisklasse Süd hat der Coach in der Winterpause gleich drei neue „Matrosen“ an Bord geholt. Der hochkarätigste Zugang ist ohne Frage Stürmer Jona Prigge aus der U 19 des Niedersachsenligisten JFV A/O/B/H/H. Doch auch von Felix Porrath (FC Schwarz-Weiß St. Michaelisdonn) und David Lüdemann (U 19 JSG Fintau) verspricht sich Rosenbrock in Zukunft einiges. Außerdem erhält er in Jannik Meyer den langersehnten Co-Trainer.

„Wir holen keine Leute, die keinen Bezug zu uns haben“, betont Rosenbrock. Und auch die Ziele würden nun durch die neuen Gesichter nicht automatisch nach oben korrigiert. „Was viele vergessen: Wir laufen oft mit einem Durchschnittsalter von 21 Jahren auf. Da kann ich doch nicht sagen, dass wir Meister werden wollen. Der Aufstieg käme dieses Jahr zu früh“, dämpft der Trainer mögliche Erwartungen beim Tabellenvierten. Zumal der FC Walsede als Tabellenführer sechs Punkte Vorsprung hat und ohnehin völlig unklar ist, ob es aufgrund der Corona-Pandemie überhaupt weitergeht. „Wenn es nach mir geht, fangen wir bei null wieder an“, gesteht Rosenbrock.

Offensiv dürfte sein torgefährliches Team ab sofort jedenfalls noch stärker sein. Neben Max Müller, Sönke Prigge und Hendrik Wenning erhöht Jona Prigge noch einmal die Qualität. In bisher fünf Saisonspielen hatte er für A/O/B/H/H dreimal getroffen. Im Sommer war sogar der Rotenburger SV aus der Oberliga am 18-Jährigen dran gewesen. „Der Kerl ist unfassbar stark, das ist der Hammer“, urteilt Rosenbrock und schmunzelt: „Rotenburg konnte ich ihm ausreden.“ Was für den Heimatverein sprach? „Erstens spielt sein Bruder bei uns, zweitens macht er gerade sein Abitur, drittens will er im Sommer eventuell ins Ausland – und viertens zahlt sich Hartnäckigkeit oftmals aus“, erklärt der Trainer der „Helscher“. Von A/O/B/H/H erhielt Prigge die Freigabe ohne Sperre.

Bis zum Sommer will Rosenbrock indes auf ein weiteres Eigengewächs warten. Der gerade erst 18 Jahre alt gewordene David Lüdemann, Sohn von Routinier Christian Lüdemann, dürfte zwar schon mitmachen, soll aber als Kapitän die Saison in der U 19 der JSG Fintau zu Ende absolvieren. Der im Mittelfeld und als Außenverteidiger einsetzbare Youngster ist eine Investition in die Zukunft.

Das gilt für den dritten Neuzugang nicht unbedingt, er ist schließlich 29! „Mit Felix Porrath zahlt sich zudem endlich auch unser deutschlandweites Scouting aus“, witzelt der Verein auf seinem Instagram-Account. Porrath kommt aus der Kreisklasse A in Schleswig-Holstein (Kreis Dithmarschen), ist aber ein Hetzweger, der bis 2016 beim SV Hamersen in der Kreisliga Stammkraft war. „Von ihm erwarte ich viel“, meint Rosenbrock über den zentralen Mittelfeldspieler. Seit November ist Porrath spielberechtigt, doch verhinderte die Corona-Pause bisher sein Debüt.

„Sehr glücklich“ ist der Coach außerdem darüber, dass er mit Jannik Meyer nun jemanden zur Seite gestellt bekommt, der „mir unter die Arme greift, auch im administrativen Bereich“. Der 27-Jährige war selbst beim SV Germania Hetzwege am Ball, ist nach zwei Kreuzbandrissen nun aber an die Seitenlinie gewechselt. Die gleiche Verletzung hatte auch Tobias Schiller (28) außer Gefecht gesetzt. Er steht aber mit dem möglichen Re-Start wieder zur Verfügung und ist mit seiner Erfahrung eine willkommene Defensiv-Alternative.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

TV Sottrum vergibt zu viele Chancen und verliert beim TuS Sudweyhe

TV Sottrum vergibt zu viele Chancen und verliert beim TuS Sudweyhe

TV Sottrum vergibt zu viele Chancen und verliert beim TuS Sudweyhe
RSV absolvierte Ablösespiel von Marcel Marquardt beim TuS Heidkrug

RSV absolvierte Ablösespiel von Marcel Marquardt beim TuS Heidkrug

RSV absolvierte Ablösespiel von Marcel Marquardt beim TuS Heidkrug
Schwitschen und Jeddingen gewinnen ihre Auftaktspiele

Schwitschen und Jeddingen gewinnen ihre Auftaktspiele

Schwitschen und Jeddingen gewinnen ihre Auftaktspiele
Mazur reist als Mechaniker zu diversen Motocross-Rennen in Europa

Mazur reist als Mechaniker zu diversen Motocross-Rennen in Europa

Mazur reist als Mechaniker zu diversen Motocross-Rennen in Europa

Kommentare