Interview mit Laura Dally

„Das erste Mal in Übersee“

Laura Dally spielt bald für die Hurricanes. - Foto: Josh Schaefer

Scheeßel - Am Wochenende startete in Edmonton der erste Lehrgang für die kanadische Basketball-Nationalmannschaft im Hinblick auf die Olympischen Spiele. Mit dabei im 24-köpfigen Kader ist Laura Dally, Neuzugang der Avides Hurricanes (wir berichteten). Für ein kleines Interview stand die 23-Jährige uns trotz ihrer Verpflichtungen zur Verfügung.

Sie spielen ab Sommer erstmals in Übersee – wie fühlt sich das an?

Laura Dally: Ich bin begeistert, dass ich meinen ersten Profivertrag bei den Hurricanes unterschrieben habe. Es ist dass erste Mal, dass ich in Übersee spiele und ich freue mich, meine Leidenschaft für diesen Sport zu zeigen. Ich hoffe, ich kann eine Führungsrolle übernehmen und mit meinen Würfen von außen dem Team helfen, sich mit den besten Bundesliga-Mannschaften zu messen.

Wie würden Sie sich als Spieler beschreiben?

Dally: Ich spiele die Guard-Positionen zwei und drei, bin dabei vielseitig und kann gegen einen kleinen Verteidiger aufposten oder auch den Ball wie ein Pointguard bringen.

Kanada ist groß, wo genau kommen Sie her? Und was unternehmen Sie sonst?

Dally: Ich kommen aus Sarnia in Ontario und hätte nicht diese Möglichkeiten ohne die Unterstützung meiner Eltern Charlie und Karen, meines Bruders Jared und meiner Schwester Melissa. Ich mag es, mit Freunden und der Familie etwas zu unternehmen, zu lesen, aktiv zu sein und Kinder zu trainieren.

maf

Das könnte Sie auch interessieren

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Neuzugänge schießen Hassendorf zum Samtgemeindepokal

Neuzugänge schießen Hassendorf zum Samtgemeindepokal

Abbruch nach 60 Minuten

Abbruch nach 60 Minuten

RSV bricht ein und unterliegt Heeslingen im Benefizspiel – 1:3

RSV bricht ein und unterliegt Heeslingen im Benefizspiel – 1:3

RSV-Fußballer warten auf ersten Sieg und hoffen auf Pokalspiel

RSV-Fußballer warten auf ersten Sieg und hoffen auf Pokalspiel

Kommentare