Titelverteidiger Hassendorf früh raus

2:1 – Unterstedt ist Futsal-Hallenkreismeister

Schnell unterwegs: Unterstedts Timo Bahrami (am Ball) war von den Bremervördern im Endspiel nur schwer zu stoppen. Seine Teamkollegen Leon Linke und Dogan Örper schossen den Sieg heraus.
+
Schnell unterwegs: Unterstedts Timo Bahrami (am Ball) war von den Bremervördern im Endspiel nur schwer zu stoppen. Seine Teamkollegen Leon Linke und Dogan Örper schossen den Sieg heraus.

Sottrum - Von Felix Meyer. Die Kreisliga-Fußballer der SG Unterstedt haben sich die Krone aufgesetzt. Die Mannschaft des Trainergespanns Uwe Delventhal und Fabian Knappik zeigte in der Endrunde der Futsal-Hallenkreismeisterschaft in Sottrum eine starke Leistung und sicherte sich im Finale gegen Ligapartner Bremervörder SC dank eines 2:1-Sieges den Titel.

„Nach den Startschwierigkeiten in der Vorrunde hatten wir nicht damit gerechnet“, erklärte Unterstedts Theo Kettenburg erfreut. Das Endspiel begann für Unterstedt nach Plan. Dogan Örper brachte die Grün-Weißen früh in Führung. Es entwickelte sich ein offenes Match. Letztlich war es Leon Linke, der auf 2:0 erhöhte. Bremervörde machte es noch mal spannend und kam durch Spielercoach Jörn Augustin auf 1:2 heran. Mehr war aber nicht drin. „Unterstedt hat super Techniker und verdient gewonnen“, fand Augustin.

Beim Kreisliga-Vierten war die Freude über den Titel groß. Theo Kettenburg erklärte: „Das wird jetzt erst einmal gefeiert.“ Geschlossen fuhr das Team mit der Siegerplakette nach Rotenburg, um dort Coach Fabian Knappik beim Spiel der Oberliga-Handballer des TuS Rotenburg lautstark anzufeuern.

Dabei hatte die Endrunde für die Unterstedter alles andere als einfach begonnen. Im ersten Vorrundenspiel wartete direkt Titelverteidiger TV Hassendorf aus der 1. Kreisklasse Süd. Dabei unterstrichen die Grün-Weißen ihre Ambitionen – mit 2:1 behielten sie dank Thomas Hahn und Leon Linke die Oberhand. Für Hassendorf hatte Christian Hennings zwischenzeitlich ausgeglichen. „Da hatten wir Glück, dass wir am Ende noch das Tor machen“, gestand Theo Kettenburg.

Mit einem überzeugenden 6:0-Sieg gegen den VfL Visselhövede (Spitzenreiter der 1. Kreisklasse Süd) machte Unterstedt bereits den Gruppensieg perfekt. Die Tore erzielten Hannes Kettenburg (2), Vincent Wuttke (2), Örper und Linke. Die 0:2-Niederlage gegen Kreisligist TSV Karlshöfen, der sich damit als Zweiter für das Spiel um Platz drei qualifizierte, war für Unter- stedt nebensächlich.

Der Kreisligist SG Unterstedt grüßt als neuer Futsal-Hallenkreismeister. Das Team setzte sich in Sottrum im Finale gegen den Ligakonkurrenten Bremervörder SC mit 2:1 durch und feierte anschließend lautstark den Titel.

Weniger erfolgreich waren hingegen alle anderen Altkreisvertreter. Hassendorf kam nach dem 1:2 gegen Unterstedt gegen Karlshöfen nicht über ein 0:0 hinaus. Im letzten Spiel gegen Visselhövede gewann das Team durch ein Eigentor von Eike Beneke immerhin mit 1:0.

In Gruppe I war Bremervörde indes nicht aufzuhalten. Drei Siege aus drei Spielen lautete die starke Bilanz. „Wir sind super durchgekommen und sind sehr zufrieden“, so Augustin, der auch selbst die Fußballschuhe schnürte. Das einzige Südkreis-Team der Gruppe, der SV Lauenbrück (1. Kreisklasse Süd), blieb punkt- und torlos. „Wir waren leider chancenlos“, gestand Trainer Frank Fricke.

Im Spiel um Platz drei zwischen Karlshöfen und dem TuS Nieder-Ochtenhausen (2. Kreisklasse Nord), der überraschend vor dem favorisierten Kreisligisten Heeslinger SC II ins kleine Finale eingezogen war, sicherten sich die Karlshöfener mit 1:0 den Bronzerang.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

SG Unterstedt mit Leon Linke zum 9:4

SG Unterstedt mit Leon Linke zum 9:4

SG Unterstedt mit Leon Linke zum 9:4
Tennis-Talent Grohbrüg schwärmt von Zverev

Tennis-Talent Grohbrüg schwärmt von Zverev

Tennis-Talent Grohbrüg schwärmt von Zverev
Schanowski ist in Stemmen schnell zur Stelle

Schanowski ist in Stemmen schnell zur Stelle

Schanowski ist in Stemmen schnell zur Stelle
Eine pferdeverrückte Familie: Miesners feiern große Erfolge

Eine pferdeverrückte Familie: Miesners feiern große Erfolge

Eine pferdeverrückte Familie: Miesners feiern große Erfolge

Kommentare