54-jähriger Meyer bei Oyten im Tor

Reuter bringt Visselhövede auf die Siegerstraße

Ole Bruns (v.l.), Finn Vollmer, Patrick Peter und Thies Lünzmann stehen Arm in Arm im Kreis.
+
Ole Bruns (v.l.), Finn Vollmer, Patrick Peter und Thies Lünzmann war die Erschöpfung und Erleichterung nach dem Spiel anzusehen.

Daniel Reuter war der entscheidende Faktor im Spiel des VfL Visselhövede. Gleich drei Tore gelangen dem Stürmer, der jedoch zur Halbzeit runter musste.

Visselhövede – Nach dem Spiel sprach Thomas Heidler, Trainer der Bezirksliga-Fußballer des VfL Visselhövede, Detlef Meyer, Torwart und Fußball-Boss des TV Oyten, seinen „Respekt“ aus: „Er hat ausgeholfen und ist schon etwas älter, hat es aber wirklich gut gemacht.“ Sonst spielt der 54-Jährige in der Kreisklasse der Ü 40. Erfolgreich verlief die Auswärtspartie für ihn und seine Mannen aber nicht. Insgesamt musste er fünfmal hinter sich greifen und verlor deshalb mit 3:5 (1:3).

Mann des Spiels war zweifelsohne Daniel Reuter. Der Visselhöveder lief als einzige Sturmspitze auf und drehte den frühen 0:1-Rückstand durch Marius Winkelmann (13.) in ein 3:1 zur Halbzeit. Mirko Peter (21.), Finn Vollmer (37.) und Jan-Hendrik Warncke (42.) hatten den pfeilschnellen Reuter jeweils mit einem Steckpass in Szene gesetzt. Kurz darauf fiel er allerdings mit Oberschenkelproblemen verletzt aus. „Er hat viel gerackert auf dem rutschigen Boden“, lobte Heidler die Einsatzbereitschaft seines Spielers. Ihn ersetzte Niklas Niestädt (46.).

Einen noch kürzeren Arbeitstag erlebte Teamkollege Timm Greve sowie Oytens Niko Oetting. Visselhövedes Coach beschrieb die Szene, die zum jeweiligen Platzverweis führte (30.): „Nach einem Zweikampf sitzt der Gegner am Boden, schlägt Timm mit der Hand auf den Oberschenkel oder Bauch. Timm schubst ihn daraufhin und fasst ihm mit der Hand ins Gesicht.“ Aber auch zu zehnt setzten sich die Gastgeber durch. In Durchgang zwei hatte zwar Winkelmann mit seinen Toren Nummer zwei und drei noch auf 2:3 (62.) und 3:4 (72.) verkürzt, jedoch stellte Patrick Peter beide Male den alten Abstand her. Zunächst in der 70. Minute und dann nach einem Foul an ihn per Elfmeter (90.+1).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Handball-Region Mitte Niedersachsen unterbricht die Saison ab sofort

Handball-Region Mitte Niedersachsen unterbricht die Saison ab sofort

Handball-Region Mitte Niedersachsen unterbricht die Saison ab sofort
Miesner und Exclusiv harmonieren und gewinnen zwei M**-Dressuren

Miesner und Exclusiv harmonieren und gewinnen zwei M**-Dressuren

Miesner und Exclusiv harmonieren und gewinnen zwei M**-Dressuren
Beim Tischtennis gehen die Lichter aus

Beim Tischtennis gehen die Lichter aus

Beim Tischtennis gehen die Lichter aus
Tom Woelk überholt U 20-Europameisterin Lara Schulze dank Zweitwertung

Tom Woelk überholt U 20-Europameisterin Lara Schulze dank Zweitwertung

Tom Woelk überholt U 20-Europameisterin Lara Schulze dank Zweitwertung

Kommentare