Positive Testergebnisse: Quarantäne für erste und zweite Herren

Corona stoppt Heeslinger SC

Teammanager Steffen Lahde bestätigt die beiden Corona-Fälle beim Heeslinger SC.
+
Teammanager Steffen Lahde bestätigt die beiden Corona-Fälle beim Heeslinger SC.

Heeslingen – Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, bis die Corona-Grätsche 2.0 auch einen Verein im Kreis Rotenburg ausbremst. Nach verschiedenen unbestätigten Verdachtsfällen hat es nun den Heeslinger SC getroffen. Sowohl in der Oberliga- als auch in der Bezirksliga-Mannschaft hat sich jeweils ein Spieler mit dem Virus infiziert. Die positiven Testergebnisse haben den Verein am Donnerstag erreicht. Das hat Steffen Lahde, der Teammanager des Oberligisten, auf Nachfrage bestätigt. Inzwischen haben sich die Teams in Quarantäne begeben. „Es hat uns überrascht. Mit dem Gesundheitsamt besprechen wir das weitere Vorgehen“, erklärt Lahde.

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, könnte es sein, dass sich der Spieler der zweiten Herren beim Bezirksliga-Heimspiel gegen den FC Worpswede angesteckt hat. Denn: Bei der Mannschaft aus dem Kreis Osterholz gibt es ebenfalls einen bestätigten Corona-Fall. Der infizierte Spieler stand in der Partie zwar verletzungsbedingt nicht im Kader, verfolgte das Spiel jedoch als Zuschauer. Wie sich herausstellte, gesellte er sich zudem vor Beginn, in der Halbzeit und nach dem Abpfiff zu seinen Mannschaftskollegen in die Umkleidekabine. Es ist noch nicht klar, ob sich weitere Spieler angesteckt haben. Dennoch hat sich die komplette erste Herren des FC Worpswede isoliert. „Ob es da einen Zusammenhang gibt, ist fraglich“, meint Dominique Schneider, Trainer des Heeslinger SC II. Letztlich sei es auch egal, ob sich sein Spieler beim Einkauf, auf der Arbeit oder während eines Fußballspiels angesteckt hat – „das macht ja keiner absichtlich oder gar bewusst.“

Ein gewisses Risiko gebe es schließlich immer. Das sei auch der Grund gewesen, weshalb seine Mannschaft das Bezirksliga-Spiel gegen den TSV Achim trotz eines Corona-Verdachtsfalls hat stattfinden lassen. „Letztlich haben wir ja nur zwei Möglichkeiten: Entweder ziehen wir die Saison auf diese Art und Weise durch oder wir entscheiden uns dafür, dass Amateurfußball in Zeiten von Corona keinen Zweck hat“, zählt Schneider auf und fügt an: „Bis ein Impfstoff gefunden ist, wird es sonst wahrscheinlich ewig so weitergehen.“ Seine komplette Mannschaft lässt sich in den kommenden Tagen auf das Virus testen. Wie genau die erste Herren verfährt, war am Donnerstagabend nicht zu klären. Oberliga-Coach Sören Titze war für die Redaktion nicht erreichbar.

Übrigens: Bislang ist nur das nächste Bezirksliga-Spiel des FC Worpswede gegen den MTV Riede abgesagt. Doch mit Blick auf die Corona-Richtlinien des Niedersächsischen Fußballverbandes dürfen auch die Partien mit Beteiligung des Heeslinger SC in den kommenden zwei Wochen nicht stattfinden.

Von Lea Oetjen

Ob es einen Zusammenhang gibt, ist unklar. Dennoch befinden sich die erste und zweite Herren des Heeslinger SC und die Bezirksliga-Mannschaft des FC Worpswede in Quarantäne.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Meistgelesene Artikel

TuS Rotenburg setzt freiwillig aus

TuS Rotenburg setzt freiwillig aus

TuS Rotenburg setzt freiwillig aus
Positiver Test: Corona-Fall beim Rotenburger SV II

Positiver Test: Corona-Fall beim Rotenburger SV II

Positiver Test: Corona-Fall beim Rotenburger SV II
Eine Saison hinterm Flatterband

Eine Saison hinterm Flatterband

Eine Saison hinterm Flatterband
West Ham United – Traditionsclub mit Vorliebe für „Blowing Bubbles“

West Ham United – Traditionsclub mit Vorliebe für „Blowing Bubbles“

West Ham United – Traditionsclub mit Vorliebe für „Blowing Bubbles“

Kommentare