Leitplanken festgelegt

Nach Corona-Pause: Football-Verbände planen die Saison ab August

Im August kann es auch für Northern United aus Rotenburg, losgehen.
+
Im August kann es auch für Northern United aus Rotenburg, losgehen.

Im August soll nun endlich auch die Football-Saison im Norden starten. Darauf haben sich die Verbände geeinigt.

Rotenburg – Jetzt haben die Football-Vereine in Norddeutschland einigermaßen Klarheit: Der Spielverbund Nord hat in einem Online-Meeting die Leitplanken für die Saison 2021 festgelegt und beschlossen, dass diese im August beginnt. Das gab er jetzt in einer Pressemitteilung bekannt. Die Clubs in Niedersachsen, Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein – darunter auch Oberligist Northern United aus Rotenburg – müssen sich bis zum 30. Juni erklären, ob sie am Ligaspielbetrieb mit Aufstiegsmöglichkeiten teilnehmen werden.

„Die vier Landesverbände hatten im Vorfeld bereits bei ihren Vereinen angefragt, wer schon jetzt mit welchen Teams sicher nicht an den Start gehen kann. Diese Teams behalten auf Wunsch ihren Ligaplatz für 2022. Alle anderen Teams spielen in der Liga um den Aufstieg und können sich für 2022 eine höhere Liga erspielen“, erklärt der Football-Spielverbund.

Vereine müssen sich bis Ende Juni erklären

In den kommenden Tagen werden die Clubs von ihren Ligaobleuten Post erhalten und erste Schritte für eine Saisonplanung vorbereiten. Die Mannschaften können ab August starten. Auch ein späterer Zeitpunkt aufgrund von Sommerferien sei denkbar. „Gespielt werden kann im Prinzip bis Ende November, allerdings ist es aufgrund einer möglichen erneuten Verschärfung der Pandemie-Situation wenig ratsam, das auszunutzen“, schreibt der Spielverbund. Die Regionalliga und die A-Jugend-Regionalliga muss die Saison bis zum zweiten Oktober-Wochenende abgeschlossen haben, da danach mögliche Relegationsspiele angesetzt werden.

„Den vier Landesverbänden ist es besonders wichtig, dass möglichst viele Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Ein weiteres Jahr ohne sportliches Angebot kann für Football in Norddeutschland weitreichende Konsequenzen haben“, betonen die Funktionäre in ihrem Statement. Die Ligaplanung solle mit maximaler Flexibilität durchgeführt werden: Könnten Teams pandemiebedingt einzelne Spiele nicht bestreiten, sei von einem Heimrechttausch, einer Verlegung oder gar Streichung alles möglich. Sanktionen halte der Spielverbund nur in extremen Einzelfällen für angebracht.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

5:4 in Hamburg - Nun träumen Rotenburger Tennis-Herren vom Titel

5:4 in Hamburg - Nun träumen Rotenburger Tennis-Herren vom Titel

5:4 in Hamburg - Nun träumen Rotenburger Tennis-Herren vom Titel
Radrenn-Crack Schröder fährt bei DM auf Platz acht

Radrenn-Crack Schröder fährt bei DM auf Platz acht

Radrenn-Crack Schröder fährt bei DM auf Platz acht
TV Sottrum vergibt zu viele Chancen und verliert beim TuS Sudweyhe

TV Sottrum vergibt zu viele Chancen und verliert beim TuS Sudweyhe

TV Sottrum vergibt zu viele Chancen und verliert beim TuS Sudweyhe
Rubarth springt zweimal zum Sieg

Rubarth springt zweimal zum Sieg

Rubarth springt zweimal zum Sieg

Kommentare