Gegner mit deutschem Top 50-Spieler

Burina führt Rotenburger zum Sieg

Tarik Burina (TC GW Rotenburg) schlägt mit seinem Schläger den Ball.
+
Tarik Burina (TC GW Rotenburg) konnte sein Einzel gegen Christian Seraphim, der in den Top 50 der besten aktiven Tennisspieler Deutschlands steht, gewinnen.

Durch den Erfolg gegen den Harvestehuder THC haben Rotenburgs Tennis-Herren einen Sprung in der Tabelle nach vorne gemacht. Besonders ein Akteur überzeugte.

Rotenburg – Die Tennis-Herren des TC Grün-Weiß Rotenburg ist eine kleine Überraschung gelungen. Sie gewannen ihr Spiel gegen den Harvestehuder THC mit 5:4. Besonders der Erfolg von Spitzenspieler Tarik Burina stach dabei heraus. Denn: Immerhin ist sein Gegner Christian Seraphim – Stand 30. Juni – auf Platz 44 der deutschen Rangliste des Deutschen Tennisbundes (DTB) geführt. Zum Vergleich: Burina wird in dieser Liste als bester Rotenburger auf Rang 361 geführt.

Burina setzte sich im ersten Satz seines Einzels mit 7:6 gegen den Spieler der Harvestehuder durch. „Man sieht, dass Tarik mitspielen kann. Er wirkt sehr konzentriert. Daher hat er den Satz gewinnen können“, freute sich Vater und Trainer Zlatan Burina. Im Zweiten lief es nicht wirklich rund bei der Nummer eins der Rotenburger. Immer wieder leichte Fehler, über die er sich ärgerte und laut fluchte. Der Satz ging mit 3:6 verloren. Doch im entscheidenden letzten Satz hatte Burina zu seiner Leistung zurückgefunden und sicherte sich in der Folge mit 10:2 das Match.

Zuvor hatte Sebastian Loss sein Einzel verloren. Gegen den Ukrainer Marat Deviatiarov setzte es ein 3:6, 0:6. „Der war schon sehr sicher. Das hat mir gefallen“, lobte Rotenburgs Trainer den Harvestehuder. Noch deutlicher wurde es für Emir Burina. Der an Nummer drei gesetzte Spieler der Wümmestädter hatte mit 0:6, 1:6 das Nachsehen. Danial Muminovic (6:2, 6:3), Philipp Barautzki (7:6, 6:3) und Lars Rademacher (6:3, 7:6) gewannen ihre Einzel-Partien jeweils mit 2:0 nach Sätzen.

In den anschließenden Doppelspielen konnten die Rotenburger ihren 4:2-Vorsprung verteidigen. Zwar mussten sich sowohl das Duo Emir Burina / Muminovic mit 2:6, 6:7 als auch Loss / Rademacher mit 2:6, 2:6 geschlagen geben, jedoch bewies Tarik Burina erneut sein Können gegen Christian Seraphim vom Harvestehuder THC. Der Spitzenspieler der Grün-Weißen siegte gemeinsam mit Philipp Barautzki mit 6:4, 7:6, sodass der Heimerfolg knapp ausfiel und die Tennis-Herren in der Tabelle auf Rang zwei vorrückten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Keeper-Notstand in Visselhövede ‒ Oldie Wingerning soll‘s richten

Keeper-Notstand in Visselhövede ‒ Oldie Wingerning soll‘s richten

Keeper-Notstand in Visselhövede ‒ Oldie Wingerning soll‘s richten
Der TuS Rotenburg startet wieder mal als Underdog

Der TuS Rotenburg startet wieder mal als Underdog

Der TuS Rotenburg startet wieder mal als Underdog
Heeslingen nach 4:0 im Halbfinale

Heeslingen nach 4:0 im Halbfinale

Heeslingen nach 4:0 im Halbfinale
Keeper Lenni Schwarz aus Ahausen lernt viel von Horst Lemke

Keeper Lenni Schwarz aus Ahausen lernt viel von Horst Lemke

Keeper Lenni Schwarz aus Ahausen lernt viel von Horst Lemke

Kommentare