Handballerinnen treffen in Pestalozzihalle auf niederländischen Rekordmeister

Bundesligist Buxtehuder SV besucht TuS Rotenburg

Friederike Gubernatis (am Ball), die sich hier ein Duell mit Malgorzata Buklarewicz von der HSG Blomberg-Lippe liefert, kommt mit ihrem Buxtehuder SV Ende August nach Rotenburg, um ein Freundschaftsspiel gegen den niederländischen Rekordmeister SV Dalfsen zu absolviren. - Foto: imago

Rotenburg - Von Julian Diekmann. Handball-Freunde aufgepasst: Mit dem Buxtehuder SV und dem SV Dalfsen kommen Ende des Monats gleich zwei Spitzenteams nach Rotenburg. Neben dem Tabellensiebten der abgelaufenen Frauen-Bundesliga-Saison und dem niederländischen Rekordmeister ist aber auch die männliche A-Jugend des Bundesligisten SG HC Bremen/Hastedt beim Handball-Event des TuS Rotenburg am Donnerstag, 25. August, in der Pestalozzihalle am Start.

Dass sich gleich drei hochklassige Handballteams in Rotenburg die Ehre geben, ist Friedrich Behrens zu verdanken. Der Handball-Abteilungsleiter des TuS Rotenburg hat den Deal eingefädelt. „Ich wollte Buxtehude bereits im Mai nach Rotenburg lotsen. Das hat damals aber aus Termingründen nicht gepasst. 

Nun habe ich vor zwei Wochen einen Anruf von Buxtehudes Marketingleiter Thorsten Sundermann erhalten, ob wir nicht Lust und Zeit hätten, das Freundschaftsspiel zwischen Buxtehude und Dalfsen auszurichten“, berichtet Behrens: „Da habe ich dann spontan zugesagt.“ Sowohl Buxtehude als auch Dalfsen verfügen über Champions-League-Erfahrung.

Der Buxtehuder SV ist in Rotenburg bereits Dauergast. „Er war das erste Mal im Jahr 2007 hier. Damals waren auch Werder Bremen und VfL Oldenburg am Start“, erinnert sich Behrens: „Und vor vier Jahren war Buxtehude das letzte Mal vor Ort.“ Nun kommt es zum Wiedersehen.

Vor dem deutsch-niederländischen Duell, das um 19.45 Uhr angepfiffen wird, können die Zuschauer aber auch noch eine nicht minder spannende Partie zu Gesicht bekommen. Um 18 Uhr erwarten nämlich die Verbandsliga-Handballer des TuS Rotenburg die A-Jugend-Bundesligamannschaft der SG HC Bremen/Hastedt zu einem Vorbereitungsspiel. „Auch diese Partie ist ein richtiger Kracher, auf den sich das Publikum freuen darf“, weiß Rotenburgs Handball-Abteilungsleiter zu berichten.

Erwachsene zahlen übrigens sechs Euro und Kinder und Jugendliche zwei Euro Eintritt für beide Begegnungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Neuzugänge schießen Hassendorf zum Samtgemeindepokal

Neuzugänge schießen Hassendorf zum Samtgemeindepokal

Abbruch nach 60 Minuten

Abbruch nach 60 Minuten

RSV bricht ein und unterliegt Heeslingen im Benefizspiel – 1:3

RSV bricht ein und unterliegt Heeslingen im Benefizspiel – 1:3

Mainz zieht Option bei Marcel Costly

Mainz zieht Option bei Marcel Costly

Kommentare