Brudertausch auf der Trainerbank des VfL Visselhövede

Bounoua für Bounoua

+
Jamal (hinten) und Morad Bounoua vollziehen erneut den Brudertausch auf der Bank: Nächste Saison wird der Jüngere als Chefcoach den VfL Visselhövede übernehmen.

Visselhövede - Von Matthias Freese. Wie sich die Ereignisse doch manchmal wiederholen: Anfang 2012 gab Jamal Bounoua (44) beim Fußball-Oberligisten Rotenburger SV das Traineramt an seinen Bruder Morad Bounoua (42) weiter – jetzt vollziehen beide genau den gleichen Schritt beim VfL Visselhövede in der Bezirksliga. Der Brudertausch auf der Bank geht im Sommer vonstatten.

„Morad wird dann Cheftrainer sein, Jamal wird ihn im Hintergrund unterstützen“, verkündete Visselhövedes Fußball-Boss Malte Flammann die Klärung dieser wichtigen und lange offenen Personalie. „Wir hatten natürlich schon Pläne in der Schublade, aber ich bin glücklich, dass wir unsere anderen Aktivitäten jetzt wieder einstellen können.“

Erst im Winter hatte Jamal Bounoua das Traineramt bei den Heidestädtern übernommen und seinen Bruder als spielenden Co-Trainer mitgebracht. Da er nun aber die Chance hat, einen A-Lizenz-Lehrgang zu absolvieren, muss er die tägliche Trainerarbeit zurückstellen. „Das ist der Hauptgrund“, betont Flammann.

Die Trainerfrage hatte sich übrigens relativ kurzfristig geklärt, nachdem sie zuvor schon vertagt worden war. Am Dienstagabend saßen Flammann und Vorstandsmitglied Detlef Schwarz dann vor dem Training mit Ex-Profi Morad Bounoua zusammen, Jamal Bounoua war aus geschäftlichen Gründen verhindert. Doch auch ohne ihn wurden Nägel mit Köpfen gemacht. Dem Fußball-Abteilungsleiter ist es wichtig, nun für die nächste Saison noch „einen Betreuer zu finden, der sich um das Organisatorische kümmert“.

Flammann geht davon aus, dass Morad Bounoua auch im Falle des Abstiegs zur Verfügung steht. „Darüber haben wir gar nicht gesprochen – er hat ganz klar gesagt, dass er nächste Saison unser Trainer ist.“ Zumal er überzeugt ist, dass der Klassenerhalt gelingt.

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Zweitklassige Beerdigung

Zweitklassige Beerdigung

Schmitz erhöht Druck auf Etablierte

Schmitz erhöht Druck auf Etablierte

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Kommentare