Visselhövede verliert Nachholspiel in Riede mit 0:1

Bounoua-Elf verpasst Befreiungsschlag

Morad Bounoua

Rotenburg - Die Fußballer des VfL Visselhövede haben gestern Abend in einem Nachholspiel der Bezirksliga den Befreiungsschlag im Kampf gegen den Abstieg verpasst. Die Mannschaft von Morad Bounoua verlor ihr Spiel beim MTV Riede knapp mit 0:1 (0:1). „Es ist wirklich schade. Wir haben von der ersten Minute an das Spiel bestimmt.

Leider wurden wir nicht belohnt, sondern haben die Partie aufgrund einer klaren Fehlentscheidung verloren“, ärgerte sich Bounoua über die Leistung des Schiedsrichters Thilo Bade (FSV Tostedt). Das Tor des Abends erzielte Alexander Lohs in der 34. Minute. Zuvor hatte Stefan Scholz Lohs mit einem schönen Pass bedient. Lohs stürmte aus abseitsverdächtiger Position alleine auf Visselhövedes Schlussmann Jan-Niklas Wingerning zu, der seinen Vater Jens Wingerning im Tor vertrat, und netzte dann eiskalt ein. „Ich muss meiner Mannschaft ein großes Kompliment aussprechen. Sie hat das richtig gut gemacht. Vor allem unser Torwart Marcel Bremer hat klasse gehalten und uns den Sieg gerettet“, lobte Riedes Trainer Torsten Krieg-Hasch sein Team: „Visselhövede legte los wie die Feuerwehr, die ersten 30 Minuten hatten wir arge Probleme. Im Laufe der Partie haben wir uns aber gesteigert. Dennoch war es kein schönes Spiel.“

Auch mit Beginn der zweiten Halbzeit dominierte Visselhövede die Begegnung und hatte in der 57. Minute die große Chance zum Ausgleich, nachdem Atdhe Haliti im Strafraum von Riedes Kapitän Marc Lindenberg gefoult wurde. Doch Arben Haliti scheiterte vom Elfmeterpunkt. Riedes starker Schlussmann Bremer hielt den Strafstoß. „Das Spiel hätte noch einmal eine andere Richtung genommen, wenn wir den Elfmeter verwandelt hätten“, trauerte Bounoua dem vergebenen Elfmeter nach.

In der Folge rannte Visselhövede aufs Tor der Riede an, scheiterte aber immer wieder an der kompakten Abwehr. „Die Kontermöglichkeiten, die wir dann hatten, haben wir aber leider nicht nutzen können“, haderte Torsten Krieg-Hasch trotz des Sieges mit seiner Mannschaft.

Damit bleibt Visselhövede weiter in akuter Abstiegsgefahr, während Riede sich weiter im Mittelfeld der Tabelle festsetzten kann. - jdi

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Zweitklassige Beerdigung

Zweitklassige Beerdigung

Schmitz erhöht Druck auf Etablierte

Schmitz erhöht Druck auf Etablierte

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Kommentare