Mannschaft holt den Titel in der Bezirksliga Luftpistole / Gewehr: Bartelsdorf am Ende Vierter

Bothels Schützen werden Meister

Kreis-Rotenburg - BOTHEL · Die Erfolgsgeschichte geht weiter! Nachdem die Luftpistolen-Schützen des SV Bothel bereits in der vergangenen Saison den Aufstieg aus der Kreisliga gefeiert hatten, fuhr das Team jetzt nach dem letzten Wettkampftag in Lomitz den Titel in der Bezirksliga Fallingbostel ein.

Gleich im ersten Jahr in der neuen Klasse setzten sich die Botheler damit die Krone auf. Dabei war die Saison zuvor sehr wechselhaft verlaufen. Thomas Kröger, Olaf Meyer, Jana Wegner, Jan Badenhop, Dirk Precht, Heiner Brüggemann, Horst Wormstall und Matthias Wichern erlebten Höhen und Tiefen.

Nach zwei knappen Siegen am ersten Wettkampftag gegen den SV Schneverdingen (3:2) und den KSSV Uelzen (3:2) folgten am zweiten Wettkampftag zwei Niederlagen gegen den TSV Schnega (1:4) und SV Waffensen (1:4). Von diesen Misserfolgen ließen sich die Botheler allerdings nicht aus der Ruhe bringen und fuhren Siege gegen den SC Eimke (5:0) und die SGi Lüchow (4:1) ein. So sorgte das Team für eine spannende Ausgangssituation, da vor dem letzten Wett-

n„Für uns ein

ngroßer Erfolg“

kampftag die Teams auf den Plätzen zwei bis vier alle das gleiche Punktverhältnis in der Mannschafts- und Einzelwertung aufwiesen. Der SV Waffensen lag mit zwei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. In Lomitz zeigten sich die Botheler Schützen dann in bestechender Form. Das Team bezwang den SV Visselhövede mit 5:0.

Auch die Konkurrenz spielte dem späteren Meister in die Karten. Spitzenreiter Waffensen verlor mit 1:4 gegen Eimke, Uelzen setzte sich mit 5:0 gegen Schneverdingen durch. In der letzten Begegnung unterlag Gastgeber Lüchow dem TSV Schnega mit 1:4. Somit gelang den Bothelern noch der Sprung vom Platz vier an die Spitze.

Im März steht für den frischgebackenen Meister dann das Landesliga-Aufstiegsschießen gegen Schnega an.

In der Bezirksliga Luftgewehr landeten die Schützen des SV Bartelsdorf auf dem vierten Platz. Zum Abschluss setzte sich das Team mit 3:2 gegen den SV Adolphsheide-Vierde durch. „Das ist für unsere junge Mannschaft ein großer Erfolg“, freute sich Trainer Jürgen Heidtmann.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trotz Heimpleite: Frankfurt zieht in K.o.-Runde ein

Trotz Heimpleite: Frankfurt zieht in K.o.-Runde ein

US-Sanktionen gegen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2

US-Sanktionen gegen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2

Wir sind die Generation Sandwich, na und?

Wir sind die Generation Sandwich, na und?

Weihnachtsgeschenke gekonnt loswerden

Weihnachtsgeschenke gekonnt loswerden

Meistgelesene Artikel

Urban sieht Frings „in Boxermanier“

Urban sieht Frings „in Boxermanier“

Drei Trainer für Walsede

Drei Trainer für Walsede

Futsal-Kreismeisterschaft startet gleich mit Halbfinalrunde

Futsal-Kreismeisterschaft startet gleich mit Halbfinalrunde

Kapp und Hara nutzen die Chance in Paris

Kapp und Hara nutzen die Chance in Paris

Kommentare