Bothels Kapitän Torsten Hoops über den Erfolgsweg, seine Mitspieler und die Bezirksliga

„Die Jungs sind ganz pflegeleicht“

+
Kapitän Torsten Hoops genießt die Erfolgswelle.

Kreis-Rotenburg - Von Matthias Freese. BothelKreis-Rotenburg - Von Matthias Freese. Kapitän Torsten Hoops hat’s gut: Seine Kreisliga-Fußballer des TuS Bothel befinden sich nach dem Aufstieg auch in der neuen Klasse auf dem Erfolgsweg und sind Dritter – Im Interview spricht der 27-jährige Defensivspezialist und Feinwerkmechaniker über seine Kollegen, die Bezirksliga und die beste Abwehr der Liga.

Herr Hoops, Sie sind ja richtig flexibel – im letzten Spiel waren Sie erst Innenverteidiger, dann Sechser und obendrein Torschütze …

Torsten Hoops: Im Moment ist es so, dass ich für Bastian Hollmann auf der Sechs aushelfe, hauptsächlich habe ich aber als Innenverteidiger gespielt – mir ist das egal. Weiter nach vorne stellt mich unser Coach Peter Ullrich aber nicht.

Nach dem Tor sollte er das vielleicht aber mal …

Hoops: Das war ja per Kopf bei einer Standardsituation, da gehe ich mit nach vorn.

Haben Sie damit gerechnet, dass er für Bothel weiter so rund läuft?

Hoops: Ich bin positiv überrascht, dass wir da so mithalten können. Jetzt wollen wir mal bis zur Winterpause abwarten, wo wir stehen. Noch haben wir uns kein neues Ziel gesetzt, noch ist es der Klassenerhalt.

Aber die Bezirksliga hätte doch auch ihren Reiz, oder?

Hoops: Die wäre auf jeden Fall interessant. Wir werden ja nicht jünger. Und ich habe damals nur ein paar Spiele in der Bezirksliga mitgemacht, weil ich langfristig verletzt war.

Ist es für Sie als Kapitän eigentlich einfach, diese Mannschaft zu führen?

Hoops: Die Jungs sind ganz pflegeleicht und machen es mir sehr einfach. Wir verstehen uns blendend und jeder nimmt was an, wenn ich ihm mal was erzähle.

Inzwischen kann Bothel ja sogar den Ausfall von Cedric Ahrens verkraften …

Hoops: Ja, wir sind breit aufgestellt. Sehr breit – ungewöhnlich für uns. Peter Ullrich rotiert auch oft, sodass jeder seine Spielzeiten bekommt.

Und wie erklären Sie es sich, dass Bothel mit nur sieben Gegentoren die beste Abwehr hat?

Hoops: Das Zusammenspiel passt. Wir legen viel Wert auf die Defensive und arbeiten es akribisch auf, wenn mal was schlecht läuft.

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Verlieren verboten!

Verlieren verboten!

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Kunstrasen-Diskussion: DFB-Studie von 2006 aufgetaucht

Kunstrasen-Diskussion: DFB-Studie von 2006 aufgetaucht

Jetzt schaltet sich der DFB-Boss ein

Jetzt schaltet sich der DFB-Boss ein

Kommentare