TuS Bothel will gegen die TuSG Ritterhude seinen Negativtrend beenden

Ullrich kritisiert Einstellung

+
Christoph Meinke (links) steht dem TuS Bothel am Donnerstag gegen die TuSG Ritterhude nicht zur Verfügung.

Bothel - Von Julian Diekmann. Momentan läuft des bei den Fußballern des TuS Bothel alles andere als rund. Die Mannschaft von Trainer Peter Ullrich steckt im Tabellenkeller der Bezirksliga fest. Vier Niederlagen in Folge liegen hinter dem Team. „Natürlich ärgert mich die Negativserie“, sagt Trainer Peter Ullrich, der die Einstellung seiner Spieler kritisiert und fordert: „Wir müssen mit mehr Mannschaftsgeist auftreten.“ Der Coach hofft, dass seine Spieler in der Partie bei der TuSG Ritterhude am Donnerstagabend (20 Uhr) die passende Antwort auf dem Platz geben werden.

Glaubt man den Aussagen Ullrichs, wird das aber alles andere als leicht. „Ritterhude gehört für mich zu den Spitzentmannschaften der Liga“, sagt der Coach: „Sie haben ein sehr ausgeglichenes Team, sind lauffreudig und spielen einen engagierten Fußball.“

Alles Attribute, die Ullrich von seiner Mannschaft aktuell vermisst. „Uns fehlt die mannschaftliche Geschlossenheit. Was ich vermisse, ist, dass wir auch mal Fehler von Mitspielern ausbügeln. Das ist aber gerade nicht der Fall. Wir treten zurzeit mehr als Einzelspieler auf. Und das gefällt mir überhaupt nicht“, richtet sich Bothels Trainer mit klare Worten an seine Spieler. Dieses Auftreten habe vielleicht noch in der 1. Kreisklasse oder Kreisliga funktioniert. „Aber in der Bezirksliga wird so ein Verhalten bestraft.“ Von den bisher zwölf absolvierten Ligaspielen sei seine Mannschaft nur gegen den VSK Osterholz-Scharmbeck ohne Chance gewesen. „Alle anderen Niederlagen wären mit der richtigen Einstellung vermeidbar gewesen“, so Ullrich. Deswegen fordert er heute Abend ein engagiertes, lauffreudiges und vor allem mannschaftsdienliches Auftreten. Das Team ist jetzt mehr denn je in der Pflicht.“

Auch weil Ullrich ein ehrgeiziges Ziel verfolgt: „Ich möchte zum Ende der Hinrunde auf einen Nicht-Abstiegsplatz überwintern.“ Dafür müsse sich aber die Einstellung ändern. Und es muss wieder gewonnen werden. Am besten heute gegen Ritterhude. Allerdings können Julian Prinz (wegen Arbeit verhindert), Torben Klinger (Urlaub) sowie Christoph Meinke (Muskelfaserriss) nicht dabei mithelfen.

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Alles fix: Freigabe für Toni Fahrner

Alles fix: Freigabe für Toni Fahrner

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Der doppelte Rücktritt

Der doppelte Rücktritt

Kommentare