Vizetitel bei Landesmeisterschaft

Bogenschützin Müller plant für die „Deutsche“

Sehr genau gezielt: Margit Müller (SV Jeersdorf) landete mit ihren 539 Ringen auf dem zweiten Platz bei den Landesmeisterschaften WA in der Halle. Damit hat sie die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft so gut wie in der Tasche. - Fotos: NSSV / E. Frerichs
+
Sehr genau gezielt: Margit Müller (SV Jeersdorf) landete mit ihren 539 Ringen auf dem zweiten Platz bei den Landesmeisterschaften WA in der Halle. Damit hat sie die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft so gut wie in der Tasche.

Jeersdorf - Nach der letzten Passe ist die ganze Anspannung von Margit Müller abgefallen. „Ich habe mich tierisch gefreut, weil ich da 30 geschossen habe, also die volle Punktzahl“, erklärte die Bogenschützin des SV Jeersdorf. Mit ihren insgesamt 539 Ringen sicherte sie sich obendrein bei den Landesmeisterschaften WA in der Halle in Bad Fallingbostel den Vizemeister-Titel in der Damen-Masterklasse hinter Kerstin Blanke (VfL Grasdorf/551). Damit kann sie schon einmal für die Deutsche Meisterschaft vom 2. bis 4. März in Solingen planen.

„Ich fahre zu den Deutschen“, glaubt Müller selbst, auch wenn die Limitzahlen noch nicht feststehen. Doch im vergangenen Jahr lag diese für ihre Klasse bei 529, da liegt die 54-jährige Pädagogin deutlich drüber. Übrigens fährt sie aller Voraussicht nach nicht alleine hin, denn das Jeersdorfer Masterteam der Damen sicherte sich sogar die Goldmedaille und dürfte mit 1 531 geschossenen Ringen ebenfalls die Limitzahl erfüllen. „Damit hatten wir nicht gerechnet“, gestand Müller. Vor allem der dritte Einzelplatz von Heike Lauridsen mit 520 Ringen überraschte. „Sensationell“, fand auch die Vizemeisterin dieses Ergebnis ihrer Teamkollegin. Die Dritte im Bunde, Ursula Schneider, belegte mit 472 Ringen den zehnten Rang.

Ohnehin waren die Titelkämpfe im Nachbarkreis äußerst erfolgreich für die Delegation aus Jeersdorf. In der Masterklasse der Herren landeten Friedhelm Raupach als Gesamtneunter (528), Rainer Salewski als Elfter (522) und Uwe Müller als 17. (508) in der Teamwertung auf dem Silberrang hinter dem SV Wieckenberg.

Ganz oben auf dem Podest: Die Jeersdorferinnen Heike Lauridsen, Margit Müller und Ursula Schneider (Mitte, v.l.) erreichten in der Teamwertung Platz eins in der Masterklasse.

Die dritte Mannschaftsmedaille steuerte das drittplatzierte Jugendteam mit Saskia Heidelberg (471), Rosa Bruns (466) und Julia Kruse (462) bei. In der Einzelwertung belegte der weibliche Nachwuchs die Ränge acht, zehn und elf. Außerdem gab es bei den Schülern A noch den fünften Platz für den zwölfjährigen Justin Leymann (490) und den sechsten Rang für seinen ein Jahr jüngeren Bruder Julien Leymann (322) bei den Schülern B. Sophia Stern (308) wurde Neunte bei den Schülerinnen B.

Seine ersten Landesmeisterschaften bestritt der Jeersdorfer Verbandsoberligaschütze Cord Meyer, der sich etwas mehr als Platz 24 mit 532 Ringen in der Herrenklasse ausgerechnet hatte. Vor ihm landete Kai Lankenau vom SV Unterstedt (540) auf den 17. Platz.

Die Unterstedter stellen auch den besten Blankbogenschützen aus dem Kreis: Andreas Menzel. Mit 472 Ringen belegte er den neunten Rang. Teamkollege Heinz Unger folgte auf Rang 15 (451), Peter Kamermann (432) auf Platz 19. Rudolf Ostendarp wurde 24. (413). - maf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Das Erfolgsrezept des überraschenden Tabellenprimus SG Reeßum/Taaken

Das Erfolgsrezept des überraschenden Tabellenprimus SG Reeßum/Taaken

Das Erfolgsrezept des überraschenden Tabellenprimus SG Reeßum/Taaken
Pestalozzihalle erhält LED-Beleuchtung

Pestalozzihalle erhält LED-Beleuchtung

Pestalozzihalle erhält LED-Beleuchtung
Wahlers´ Tor eröffnet die Kreisliga - Westerholz gewinnt das Derby

Wahlers´ Tor eröffnet die Kreisliga - Westerholz gewinnt das Derby

Wahlers´ Tor eröffnet die Kreisliga - Westerholz gewinnt das Derby
Gruseliges Geisterspiel in Neuss: Hurricanes viel zu fehlerhaft - 76:91

Gruseliges Geisterspiel in Neuss: Hurricanes viel zu fehlerhaft - 76:91

Gruseliges Geisterspiel in Neuss: Hurricanes viel zu fehlerhaft - 76:91

Kommentare