Bezirksligist verliert gegen den FC Hambergen / Keeper Brückner verletzt

1:4 – „Vissel“ geht baden

Visselhövede - Von Julian Diekmann. Die Fußballer des VfL Visselhövede haben gestern Abend vor heimischer Kulisse ihr Bezirksligaspiel gegen den FC Hambergen mit 1:4 (1:2) verloren. Zu allem Überfluss musste „Vissels“ Torwart Michel Brückner nach einer Prellung vorzeitig vom Platz.

Dass Visselhövede am Ende so hoch verloren hat, dürfte auch den ein oder anderen Zuschauer gewundert haben. Immerhin waren die Gastgeber die engagiertere Mannschaft auf dem Platz. Die Tore schossen aber die Gäste. Gerade in den ersten 15 Minuten presste „Vissel“ und ließ Hambergen nur durch Standardsituation ins Spiel kommen. Aus genauso einer resultierte dann auch das 0:1. Tim Denker brachte einen Freistoß in den Strafraum und Finn-Niklas Klaus köpfte für Hambergen aus rund sechs Metern ein (18.).

Doch das Team von Morad Bounoua machte weiter das Spiel. Atdhe Haliti bediente Jan-Hendrik Warncke mit einem tollen Pass in die Schnittstelle, sodass Warncke den Ball nur noch an Hambergens Keeper Christoph Marquardt vorbeischieben musste – 1:1 (28.). Doch zwei Minuten vor dem Pausenpfiff erlebten die Gastgeber einen erneuten Rückschlag. Adam Rosynek konnte den Ball auf der Außenbahn nicht kontrollieren und verlor diesen an Hambergens Jascha Sobottka, der die Linie heruntersprintete, den Ball maßgenau auf Frederik Nagel flankte und dieser den Ball per Kopfball zur erneuten Gästeführung einnickte.

Nach der Pause hätte es für Visselhövede Foulelfmeter geben müssen, doch Schiedsrichter Patrick Ziemke (FSV Langwedel-Völkersen) entschied auf Freistoß. So besiegelte ein Konter in der 63. Minute endgültig Visselhövedes Niederlage. Tim Denker rannte auf der Außenbahn entlang und bediente Arne Sense in der Mitte, der den Ball locker zur 3:1-Gästeführung einschob. Den Schlusspunkt setzte in der 89. Minute Maik Prigge – ebenfalls per Konter. Zu allem Überfluss erlitt „Vissels“ Keeper Michel Brückner einen „Pferdekuss“ und musste in der 64. Minute durch Markus Hoyer ersetzt werden, der seine Sache ordentlich machte .

„Wir haben gut gespielt und die Partie bestimmt. Wir haben die Begegnung durch den nicht gegebenen Elfmeter verloren“, sah sich Visselhövedes Coach Bounoua am Ende um den Erfolg betrogen.

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Verlieren verboten!

Verlieren verboten!

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Nur Ahrens trifft das Tor – 1:2 gegen Lilienthal

Nur Ahrens trifft das Tor – 1:2 gegen Lilienthal

Gruns Führung wird noch gekontert

Gruns Führung wird noch gekontert

Kommentare