„Die Bezirksliga ist ein Ziel für mich“

Aus dem OP in die Abi-Klausur – Scheeßels Pechvogel Wynton Kube nimmt es gelassen

Nase gerichtet: Wynton Kube.

Scheeßel - Von Matthias Freese. Wenn es einen Pechvogel beim Fußball-Kreisligisten SV RW Scheeßel gibt, dann ist es Wynton Kube. Nach seinem Kreuzbandriss feierte er vor wenigen Wochen sein Comeback.

Jetzt ist der 20-Jährige mit einer gebrochenen Nase raus. Mittwoch OP, gestern die Abi-Prüfung in Englisch – für ihn kein Problem.

Quasi aus dem OP in die Abi-Prüfung, wie lief es?

Wynton Kube: Ich habe ein gutes Gefühl. Englisch liegt mir.

Und wie geht es der Nase?

Kube: Die wurde unter Vollnarkose gerichtet und ist wieder gerade. Ich hoffe, dass ich diese Saison noch mal spielen kann. Vielleicht komme ich ja noch an so eine Maske ran.

Die Saison lief bisher ja nicht wirklich optimal für Sie ...

Kube: Das kann man so sagen. Nach dem Kreuzbandriss letzte Saison im April bin ich jetzt zur Rückrunde langsam wieder fit gewesen. Dann bin ich für die Zweite aufgelaufen und habe eine Rote Karte kassiert, die ziemlich dämlich war. Da habe ich mich selbst am meisten drüber geärgert. Gegen den TuS Westerholz hatte ich dann mein Comeback – und jetzt das.

Ihr Team war ja vor wenigen Wochen noch oben dran, hat dann aber abreißen lassen. Fehlt noch die Konstanz?

Kube: Wir sind ja ein Neuling in der Liga. Da hatten wir uns nicht ausgerechnet, so durchzumarschieren. Vielleicht fehlt ab und zu die nötige Cleverness. Und irgendwie liegt es uns nicht, wenn der Gegner in Unterzahl spielt.

Die Bezirksliga bleibt in der Zukunft aber ein Ziel?

Kube: Auf jeden Fall. Ich habe in der Jugend noch nie höher als Kreisliga gespielt – da ist die Bezirksliga für mich persönlich auch ein Ziel. Und wir haben Potenzial mit den vielen jungen Leuten, wenn die Alten uns noch weiter lehren.

Beim SV Ippensen steigt Sonntag das Spitzenspiel gegen den TV Sottrum. Wer wird am Ende Meister?

Kube: Beide haben einen guten Lauf, Sottrum hat sich gut verstärkt, aber ich glaube, Ippensen schafft das.

Noch eine Frage zu Ihrem Vornamen: Ist Ihr Vater Werder-Fan?

Kube: Ja genau – er fand Wynton Rufer immer schon super. Und ich bin ihm dankbar, da er mich unterstützt und zu den Spielen mitkommt.

Kubes Tipps

TSV Groß Meckelsen - FC Alfstedt/E. 3:0

FC Ostereistedt/Rhade - MTVElm 5:2

TSV Gnarrenburg - SV RW Scheeßel 0:2

MTSV Selsingen - TuS Westerholz 1:1

VfL Visselhövede - Heeslinger SC II 1:4

TuS Tarmstedt - TSV Karlshöfen 2:1

SV Ippensen - TV Sottrum 2:1

Nico Fröhlich (TV Sottrum) lag vergangene Woche vier Mal von der Tendenz her richtig.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Schlüsselzeuge Sondland bringt Trump in schwere Bedrängnis

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Nienburg: Dach für Eisbahn steht schon 

Immer mehr Schweinepest-Fälle nahe deutscher Grenze

Immer mehr Schweinepest-Fälle nahe deutscher Grenze

US-Senat unterstützt Proteste in Hongkong - China schäumt

US-Senat unterstützt Proteste in Hongkong - China schäumt

Meistgelesene Artikel

Es müllert wieder!

Es müllert wieder!

Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab

Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Kommentare