ANPFIFF 1. Kreisklasse

FC Walsede: Bernholz träumt vom perfekten Jahr

Wollen mit dem FC Walsede den Aufstieg wagen: André Weiland, Henry Schumacher, Coach Sascha Bernholz, Arthur Weigle und Julius Ritz (von links) verstärken das Team und haben ein eindeutiges Ziel vor Augen.
+
Wollen mit dem FC Walsede den Aufstieg wagen: André Weiland, Henry Schumacher, Coach Sascha Bernholz, Arthur Weigle und Julius Ritz (von links) verstärken das Team und haben ein eindeutiges Ziel vor Augen.

Kirchwalsede – „Ich bin echt beeindruckt“, sagt Sascha Bernholz. Der 34-Jährige ist auch drei Monate, nachdem er beim FC Walsede als Trainer angeheuert hat, noch Feuer und Flamme. „Unsere Mannschaft hat eine so große Qualität. Das wird mir immer wieder aufs Neue bewusst“, schwärmt er. Kein Wunder also, dass der Rethemer mit seinen Mannen in der 1. Fußball-Kreisklasse Süd einiges vor hat. „Wir wollen endlich den Aufstieg packen“, lautet der Plan für die neue Spielzeit.

Ein hochgestecktes Ziel. Schließlich haben die Rot-Schwarzen die abgebrochene Saison „nur“ auf Rang sieben beendet, hatten mit dem Rennen um die Aufstiegsplätze wenig zu tun. „Mir ist durchaus bewusst, dass wir ein perfektes Jahr erwischen müssen“, räumt Bernholz sein. Warum steckt er seinem Team das Ziel dennoch so hoch? „Wir sind bescheiden, aber trotzdem ehrgeizig. So unrealistisch ist der Plan auch gar nicht“, findet der Coach, überlegt kurz und liefert prompt die Begründung: Der FC Walsede habe als eine der ersten Mannschaften im Altkreis mit der Vorbereitung auf die neue Saison angefangen – lange, bevor überhaupt feststand, wann es wieder losgeht. „Seitdem liegt unsere Trainingsbeteiligung bei 75 bis 80 Prozent. Das ist grandios, wenn man bedenkt, dass wir in der 1. Kreisklasse spielen“, findet Bernholz. Mit regelmäßig 15 bis 18 Mann bei den Einheiten könne der Coach viel besser ins Detail gehen, viel mehr ausprobieren. „Es ist eine Herausforderung, aber es bringt uns super viel. Ich bin echt dankbar dafür, dass die Jungs mir das so einfach machen“, lobt er. Schließlich sei es seine erste Station als verantwortlicher Coach.

Stenogramm

FC Walsede

Zugänge: Henry Schumacher (dritte Herren), André Weiland (zweite Herren), Arthur Weigle (U 18 JFV Rotenburg), Julius Ritz (nach Verletzung).

Abgänge: Fehlanzeige.

Kader: Tor: Moritz Bodewell - Abwehr: Marco Scherweit, Bernd Böhling, Florian Böhling, Henry Schumacher, Klaas Tietjen, Patrick Henke - Mittelfeld: André Weiland, Arthur Weigle, Johannes Gebhardt, Julius Ritz, Julius Niederschulte, Kevin Willenbrock, Malte Norden, Marcel Fettköter, Moja Souidi, Naqi Heidary, Torge Sdrojek - Angriff: Benneth von Frieling, Christian Bammann.

Trainer: Sascha Bernholz.

Favoriten: FC Rüspel/Weertzen, Veeser FC.

Saisonziel: Aufstieg.

Bernholz möchte in erster Linie dem Vorsitzenden Rüdiger Dittmer etwas dafür zurückgeben, dass er ihm die Chance und das Vertrauen gegeben hat. „Ich weiß, dass wir das schaffen können“, betont der Rethemer mit Nachdruck. Das habe die Vorbereitung gezeigt. Vier der letzten fünf Testspiele hatten die Rot-Schwarzen für sich entschieden – drei der Siege davon sogar zu null eingefahren.

„Das steht für sich. Ohne einen Spieler gezielt hervorheben zu wollen, zahlen sich die Eigenmotivation und der Ehrgeiz der Mannschaft sicherlich aus“, denkt Bernholz. Und er ergänzt: „Ich habe Bock auf jede Partie. Durch den neuen Modus, der irgendwie an ein Turnier erinnert, sind es in meinen Augen eh 13 Endspiele. Es ist eine völlig neue Erfahrung, auf die ich mich echt freue.“

Schlag auf Schlag mit Benneth von Frieling

Wer ist
... der Spieler mit dem härtesten Schuss?
Das ist mit Abstand Julius Ritz. Da gibt es keine Diskussion.
... der Spieler mit dem außergewöhnlichsten Spitznamen? Woher kommt er?
Julius Niederschulte wird „Julio“ genannt. Der Name hat sich auf einer Veranstaltung mit Alkohol festgesetzt. Ich war aber leider nicht dabei.
... der Spieler, der das skurrilste Idol hat?
Bei uns ist Zlatan Ibrahimovic hoch im Kurs. Kevin Willenbrock, Christian Bammann und ich finden ihn einfach klasse.
... der Spieler, der am aktivsten in den Sozialen Medien ist?
Malte Norden und Johannes Gebhart greifen nach dem Training oder Spiel immer als erstes direkt zum Handy.
... der Spieler, der am meisten Karten sammelt?
Malte Norden und Bernd Böhling. Da kann ich mich aber auch nicht rausnehmen.
... der Beständigste am Tresen?
Bernd und Florian Böhling sind definitiv gut im Training.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

TV Sottrum vergibt zu viele Chancen und verliert beim TuS Sudweyhe

TV Sottrum vergibt zu viele Chancen und verliert beim TuS Sudweyhe

TV Sottrum vergibt zu viele Chancen und verliert beim TuS Sudweyhe
Mazur reist als Mechaniker zu diversen Motocross-Rennen in Europa

Mazur reist als Mechaniker zu diversen Motocross-Rennen in Europa

Mazur reist als Mechaniker zu diversen Motocross-Rennen in Europa
RSV absolvierte Ablösespiel von Marcel Marquardt beim TuS Heidkrug

RSV absolvierte Ablösespiel von Marcel Marquardt beim TuS Heidkrug

RSV absolvierte Ablösespiel von Marcel Marquardt beim TuS Heidkrug
Schwitschen und Jeddingen gewinnen ihre Auftaktspiele

Schwitschen und Jeddingen gewinnen ihre Auftaktspiele

Schwitschen und Jeddingen gewinnen ihre Auftaktspiele

Kommentare