Neu-Coach des FC Walsede feiert Debüt

Bernholz ist Feuer und Flamme

Neu an der Linie: Sascha Bernholz coacht ab sofort den FC Walsede.
+
Neu an der Linie: Sascha Bernholz coacht ab sofort den FC Walsede.

Westerwalsede – In den vergangenen Wochen hatte Sascha Bernholz abends auf dem Sofa keine Langeweile. Namen lernen stand für ihn auf dem Programm, schließlich wollte der Neu-Coach des FC Walsede schnellstmöglich seine Spieler kennen.

 „So musste ich den Blödsinn, den meine Frau manchmal im Fernsehen schaut, wenigstens nicht mitgucken“, sagt der 34-Jährige lachend. Immer wieder hatte sich Bernholz die Portraitbilder der Walseder angeschaut – sein Fleiß zahlte sich nun aus. Beim Testspielauftakt gegen den Kreisligisten FC Verden 04 II rief der Trainer seinen Akteuren stets die richtigen Namen zu. Zwar verlor die Elf aus der 1. Fußball-Kreisklasse Süd das Heimspiel mit 0:2 (0:1), dennoch sprach Bernholz von einem gelungenen Auftritt.

Aufgrund der anhaltenden Corona-Krise hatte der FC Walsede im Vorfeld einiges zu organiseren. „Wir wussten, dass viele Leute nach der langen Fußballpause vorbeikommen wollen. Da aber bei mehr als 50 Zuschauern Sitzplätze notwenig sind und wir niemanden wegschicken wollten, kam die Idee mit den Klappstühlen“, erklärte Routinier Marco Scherweit. Und so musste sich jeder Besucher am Eingang zunächst die Hände desinfizieren und in eine Anwesenheitsliste eintragen, bevor es mit einem Klappstuhl unterm Arm in Richtung Außenlinie ging.

In die Zange genommen: Walsedes Kevin Willenbrock (M.) versucht, den Ball gegen Verdens Air Gocllari (l.) und Janek Bergmann zu behaupten.

Die rund 100 Zuschauer erlebten einen motivierenden Debütanten an der Seitenlinie. Immer wieder klatschte Bernholz nach einer geglückten Aktion Beifall oder aber baute seine Jungs nach einem Fehlpass wieder auf. Hinterher machte er kein Geheimnis daraus, dass er im Vorfeld schon eine gewisse Nervosität spürte. „Ich war schon aufgeregt, auch wenn es nur ein Testspiel war. Es ist schließlich meine erste Station als verantwortlicher Trainer“, betonte er. Das Ergebnis spiele für ihn keine Rolle. „Mir hat der Auftritt gut gefallen. Wir haben nur leider unsere Chancen nicht genutzt“, fasste der Trainer die 0:2-Niederlage durch die Gegentreffer von Verdens Nico Bochinski (31.) und Patrick Zimmermann (60.) anschließend zusammen.

Jeder braucht seinen eigenen Stuhl: Auch für die Auswechselspieler gelten die Corona-Regeln. Der FC Walsede war gut vorbereitet und setzte alle Vorgaben um.

Dass sich der Rethemer, der zuvor mehrere Jahre bei seinem Heimatverein SV Böhme als Co-Trainer aktiv war, beim FC Walsede wohlfühlt, war besonders nach der Partie zu sehen. Gut gelaunt tauschte er sich mit seiner Mannschaft aus. „Die Jungs haben mir den Einstieg enorm leicht gemacht. Der Zusammenhalt ist einfach super. Ich freue mich total auf die Aufgabe und bin schon ganz gespannt auf die Liga, da ich noch kein Team kenne“, so Bernholz.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Lukaku verhindert Gladbacher Traumstart in die Königsklasse

Lukaku verhindert Gladbacher Traumstart in die Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Positiver Test: Corona-Fall beim Rotenburger SV II

Positiver Test: Corona-Fall beim Rotenburger SV II

Positiver Test: Corona-Fall beim Rotenburger SV II
„Doppel D“ – Wissen mit Witz

„Doppel D“ – Wissen mit Witz

„Doppel D“ – Wissen mit Witz
Vierfacher Corona-Verdacht: „Vissel“ verzichtet auf die Punkte und tritt nicht an

Vierfacher Corona-Verdacht: „Vissel“ verzichtet auf die Punkte und tritt nicht an

Vierfacher Corona-Verdacht: „Vissel“ verzichtet auf die Punkte und tritt nicht an
Rassismus-Vorwurf in der Kreisklasse

Rassismus-Vorwurf in der Kreisklasse

Rassismus-Vorwurf in der Kreisklasse

Kommentare