Stemmens Angreifer hat den Aufstieg im Blick und schiebt dafür Extraschichten

Bellmann bleibt bescheiden: „Muss mich noch steigern“

+
Seine Gegenspieler sehen ihn oftmals nur von hinten: Stemmens Hannes Bellmann steuerte gleich drei Treffer zum 5:0-Sieg bei.

Stemmen - Von Mareike Ludwig. Bescheiden, selbstkritisch, zurückhaltend und ehrgeizig sind die vier Adjektive, die am besten auf Hannes Bellmann zutreffen, wenn es um das Thema Fußball geht.

Für den Angreifer des Kreisligisten TV Stemmen sind seine drei Tore beim 5:0 gegen den VfL Sittensen nicht seine eigene Leistung, er rechnet sie seinen Mitspielern zu. „Die Treffer basieren auf der guten Vorarbeit meiner Teamkollegen. Es ist also nicht mein Verdienst“, sagt der 24-Jährige bescheiden.

Und auch sonst geht er mit sich immer hart ins Gericht. „Gegen Sittensen war ich überhaupt nicht gut. Ich muss mich noch deutlich steigern und besser ins Spiel finden. Ich vergebe derzeit einfach zu viele Chancen“, erklärt Bellmann selbstkritisch.

Seit der Rückrunde ist er von der linken Mittelfeldposition in den Angriff vorgerückt. Vorne drin fühlt sich der gebürtige Lauenbrücker auf jeden Fall viel wohler: „Vorher hat mir der Drang zum Tor gefehlt. Im Sturm bin ich glücklicher“, gesteht der Goalgetter, dem im September 2012 beim 5:3-Erfolg gegen den damaligen TuS Nartum sogar vier Treffer gelungen waren – sein bisheriger Kreisliga-Rekord.

Auch die momentane Tabellensituation stimmt ihn sehr zufrieden. Kein Wunder, schließlich liegen die Gelb-Schwarzen auf Rang zwei. Der Rückstand auf Spitzenreiter TSV Bülstedt/Vorwerk beträgt sechs Zähler, wobei Stemmen noch ein Spiel weniger bestritten hat. Wenn es nach Bellmann geht, „attackieren wir jetzt. Den Relegationsplatz wollen wir auf alle Fälle halten. Ich bin zuversichtlich, dass wir das packen. Es liegt in unserer Hand, wir müssen unsere Leistung nur konstant abrufen“, zeigt sich der angehende Schiffsmechaniker optimistisch.

Er selbst würde sich über den Aufstieg „riesig freuen“. Bellmann bleibt aber auch bei diesem Thema zurückhaltend und sagt: „Für die Bezirksliga bin ich noch nicht reif. Ich würde aber hart dafür trainieren. Wir sprechen zwar noch nicht darüber, aber insgeheim wollen es doch alle.“

Um dieses Ziel zu erreichen, schiebt der ehrgeizige Bellmann schon jetzt Extraschichten, da er körperlich noch weiter zulegen möchte. „Ich habe mit Fitnesstraining angefangen. Dadurch bin ich deutlich agiler und fitter geworden und kann mehr Dampf machen.“

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Schmitz erhöht Druck auf Etablierte

Schmitz erhöht Druck auf Etablierte

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Schmitz angelt sich Fadiga und Kösling und feiert Turniersieg

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Hurricanes am Abgrund - frühe Fouls frustrieren Young

Alles fix: Freigabe für Toni Fahrner

Alles fix: Freigabe für Toni Fahrner

Kommentare