Neuer Verein für Hurricanes-Centerin

Becky Nash wird in Australien fündig

Nach den Play-offs mit den Hurricanes fliegt Becky Nash nach Australien, um dort Basketball zu spielen. Foto: Freese

Scheeßel - Von Matthias Freese. Becky Nash hat keine Zeit zu verlieren: Sobald die Play-offs mit den Zweitliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes beendet sind, fliegt sie nach Australien. Die kanadische Centerin hat dort bei den Geelong Supercats im Bundesstaat Victoria einen Vertrag unterschrieben. Das vermeldete der Verein aus der NBL1 South, der zweiten australischen Liga. Dort beginnt die Saison am 19. April, während die Play-offs für die Hurricanes im besten Fall erst Mitte Mai mit den Finalspielen enden.

„Becky wird zum Team stoßen, sobald ihre Verpflichtungen bei den BG ‘89 Avides Hurricanes erfüllt sind“, teilen die Geelong Supercats mit. „Ich freue mich sehr, die Gelegenheit zu bekommen und mit Cheftrainer Matt Paton zusammenzuarbeiten, um alle Aspekte meines Spiels weiterzuentwickeln“, wird die 26-Jährige selbst auf der Homepage des Clubs zitiert. „Es war schon immer ein Traum von mir, nach Australien zu reisen.“

Da die Saison in „Down Under“ bis Ende August geht, ist es theoretisch durchaus denkbar, dass Nash ab Herbst wieder zum Kader der Hurricanes gehört. Ob es dazu auch praktisch kommt? „Darüber ist noch nicht gesprochen worden“, erklärt Hurricanes-Coach Christian Greve. „Aber es gibt ja viele Beispiele von Leuten, die im Sommer in Australien sind und das Jahr komplett durchspielen.“

Nash kommt in dieser Saison bislang auf durchschnittlich 8,8 Punkte und 5,6 Rebounds pro Partie.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Handball-Region Mitte Niedersachsen unterbricht die Saison ab sofort

Handball-Region Mitte Niedersachsen unterbricht die Saison ab sofort

Handball-Region Mitte Niedersachsen unterbricht die Saison ab sofort
Beim Tischtennis gehen die Lichter aus

Beim Tischtennis gehen die Lichter aus

Beim Tischtennis gehen die Lichter aus
Bothels Routinier Christoph Meinke stellt mit 33 einen neuen Rekord auf

Bothels Routinier Christoph Meinke stellt mit 33 einen neuen Rekord auf

Bothels Routinier Christoph Meinke stellt mit 33 einen neuen Rekord auf
Deckel drauf dank Din – 4:2 gegen Alfstedt

Deckel drauf dank Din – 4:2 gegen Alfstedt

Deckel drauf dank Din – 4:2 gegen Alfstedt

Kommentare