Avides Hurricanes vorm letzten Spiel der Hauptrunde / Alle Spieler fit / „Erwarte spannendes Spiel“

Erst Chemnitz, dann Party

+
Tomas Holesovsky, Headcoach der Avides Hurricanes und seine Spielerin Angela Rodriguez wollen erst Chemnitz schlagen und dann den Einzug in die Playy-offs ausgiebig feiern.

Rotenburg - Selten hat man Tomas Holesovsky so entspannt erlebt, wie in den vergangenen Tagen. Kein Wunder: Der Headcoach der Avides Hurricanes kann das letzte offizielle Erst-Ligaspiel vor den anstehenden Play-offs gelassen angehen. Seine Basketballerinnen sind bereits sicher für die Endrunde qualifiziert. Dennoch nimmt der Tscheche das Heimspiel (Samstag, 19 Uhr) gegen die abstiegsbedrohten ChemCats Chemnitz nicht auf die leichte Schulter.

„Wir dürfen nicht den Fehler machen, nur weil wir sicher für die Play-offs qualifiziert sind, dass wir denken, dass das Spiel gegen Chemnitz ein Selbstläufer wird“, betont Holesovsky. Immerhin kämpft der Tabellenzehnte der 1. Damen-Bundesliga noch gegen den Abstieg. „Chemnitz wird uns alles abverlangen, sie sind zum Siegen verdammt“, ist sich Holesovsky sicher: „Ich gehe von einem spannenden Spiel von Anfang bis zum Ende aus. Wir müssen auf jeden Fall alles abrufen, damit wir das Spiel positiv bestreiten.“ Vor allem auf eine Spielerin müssen die Akteurrinnen der Hurricanes aufpassen. Gemeint ist Chemnitz‘ Nummer vier, Tina Menz. „Sie kann den Unterschied ausmachen“, weiß der Headcoach: „Menz verfügt über enorm viel Erfahrung, ist eine ehemalige deutsche Nationalspielerin und eine gute Distanzwerferin.“

So verwundert es auch nicht, dass Holesovsky für die Partie, die in der großen Sporthalle am Vareler Weg in Scheeßel ausgetragen wird, wenig bis gar nichts ausprobieren möchte. Zum einen, weil er um die Bedeutung des Spiels weiß und zum anderen, weil er mit der Einstellung und der Spielweise seiner Mannschaft in den vergangenen Wochen sehr zufrieden ist. „Die Leistung stimmt einfach aktuell. Von daher wollen wir auch erst mal so weiterspielen wie zuletzt“, erklärt der Coach, der für das Spiel personell aus dem Vollen schöpfen kann. „Bis jetzt sind alle Spielerinnen fit. Das ist sehr erfreulich. Ich hoffe, dass auch nach der Partie gegen Chemnitz noch alle fit sind, damit wir uns optimal auf die Play-offs vorbereiten können.“

Aber erst einmal will der Coach gegen Chemnitz gewinnen – auch für die Hurricanes-Fans. „Unsere Anhänger haben uns über die gesamte Saison super unterstützt. Jetzt wollen wir ihnen mit einem Heimsieg im letzten Spiel vor den Play-offs auch etwas zurückgeben.“ Und wer nach dem Spiel noch Lust hat, mit der Mannschaft weiter zu feiern, hat ab 22 Uhr die Möglichkeit dazu. Dann trifft sich das Team in der Diskothek Padam in Riepe zur „After-Game-Party“. „Das ist eine gute Gelegenheit, bei Musik und guter Laune ein wenig zu fachsimpeln oder einfach mit der Mannschaft zu feiern“ sagt Utz Bührmann, Vorstand Finanzen. Hiezu sind auch alle Fans herzlich eingeladen.

jdi

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Meistgelesene Artikel

Ein Torjäger mit Handicap

Ein Torjäger mit Handicap

Avides Hurricanes erwarten Tabellenführer Panthers Osnabrück

Avides Hurricanes erwarten Tabellenführer Panthers Osnabrück

Hanna Schwertfeger mischt Herren-Kreisliga auf

Hanna Schwertfeger mischt Herren-Kreisliga auf

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

Kommentare