Basketballer dürfen wieder

Avides Hurricanes spielen vor Zuschauern ‒ Herren-Team ist dezimiert

Hauke Sievers mit FFP2-Maske.
+
Hauke Sievers legt als Spieler eine Basketball-Pause ein.

Während die Zweitliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes am Samstag wieder starten ‒ und zwar vor Zuschauern ‒, verschiebt das Herren-Team das erste Spiel nach der Pause und tritt künftig dezimiert an.

Scheeßel – Nach ihrer fünfwöchigen Winterpause erwarten die Zweitliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes am Samstag (19.30 Uhr) in Scheeßel den SC Rist Wedel zum ersten Punktspiel des neuen Jahres – und zwar vor Fans. „Wir spielen vor Zuschauern, weil wir es ja dürfen und unser Hygienekonzept eines der striktesten ist“, erklärt Vorstandsmitglied Utz Bührmann.

Die Anzahl an Besuchern ist in Scheeßel ohnehin auf 200 begrenzt – unabhängig von der Corona-Pandemie. Aber auch bei den Spielen in Rotenburg übernehmen die Hurricanes diese Marke freiwillig.

Wegen Corona: Hauke Sievers legt Basketball-Pause ein

Weitere Maßnahmen bei den Heimpartien der Hurricanes sind die 2G-plus-Regel (doppelt geimpft und zusätzlich geboostert oder tagesaktuell negativ getestet, Kinder bis 18 Jahre sind befreit), die elektronische Kontaktnachverfolgung und das Tragen einer FFP2-Maske in der Halle, auch am Sitzplatz. „Wir bieten Zuschauern außerdem wieder an, sich unter unserer Aufsicht zu testen, wenn sie ein eigenes Testkit mitbringen“, sagt Bührmann, der betont: „Wir sind uns unserer Verantwortung in der Pandemie bewusst, haben umfangreiche Hygienemaßnahmen ergriffen und bitten auch alle Zuschauer, sich daran zu halten. Bisher war das Verhalten unserer Fans vorbildlich.“

Etwas anders stellt sich die Situation bei den Oberliga-Herren der Hurricanes dar. Der Verband setzt den Spielbetrieb am 22./23. Januar fort. Der erste Gegner, Bremen 1860, habe aber bereits um eine Verschiebung des Spiels gebeten. „Dem stimmen wir natürlich zu“, sagt Vorstandsmitglied Hauke Sievers, selbst Leistungsträger im Hurricanes-Team. Und er erklärt: „Unser Herrentraining wird weiter stattfinden. Vom Spielbetrieb distanzieren sich jedoch mehrere Spieler. Dennoch könnte es fürs Antreten reichen. Einige werden auch erst mal ganz auf aktiven Basketball verzichten, ich persönlich auch.“ Sievers ergänzt: „Es gibt Gründe dafür und dagegen. Ich persönlich kann es bei den geltenden Einschränkungen und Regeln nicht mit mir vereinbaren.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Müller zum reibungslosen Ablauf beim RSV: „Kein Haar in der Suppe“

Müller zum reibungslosen Ablauf beim RSV: „Kein Haar in der Suppe“

Müller zum reibungslosen Ablauf beim RSV: „Kein Haar in der Suppe“
Ehemaliger Fußball-Profi Gütschow erzählt von Karriere und Trainer-Jobs

Ehemaliger Fußball-Profi Gütschow erzählt von Karriere und Trainer-Jobs

Ehemaliger Fußball-Profi Gütschow erzählt von Karriere und Trainer-Jobs
Handballer in Corona-Zwickmühle: Partien aussetzen oder spielen

Handballer in Corona-Zwickmühle: Partien aussetzen oder spielen

Handballer in Corona-Zwickmühle: Partien aussetzen oder spielen
Benjamin Duray verlässt Hagen/Uthlede im Sommer

Benjamin Duray verlässt Hagen/Uthlede im Sommer

Benjamin Duray verlässt Hagen/Uthlede im Sommer

Kommentare