Achtelfinale im Pokal

Haben die Hurricanes eine Chance gegen Erstligist Osnabrück? „Warum nicht?“

Christian Greve erklärt in der Auszeit.
+
Aufgepasst! Christian Greve erklärt, wie es gegen Osnabrück klappen kann: mit Intensität, Tempo und einer niedrigen Fehlerquote. Auch Melda Tölle (l.) und Michelle Schischkov hören aufmerksam zu.

„Hoher“ Besuch in Scheeßel: Basketball-Zweitligist Avides Hurricanes erwartet den Erstligisten GiroLive Panthers Osnabrück zum Niedersachsen-Derby im DBBL-Pokal.

Scheeßel – Sie sind sich lange nicht mehr über den Weg gelaufen: Mehr als zweieinhalb Jahre ist es her, dass es dieses Niedersachsen-Derby zuletzt gegeben hat – doch nun treffen die Zweitliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes und die Erstliga-Crew der GiroLive Panthers Osnabrück, begleitet von den aktuellen Umständen, wieder aufeinander – im Achtelfinale des DBBL-Pokals, Mittwoch um 19 Uhr in Scheeßel.

Ist es realistisch, einen Erstligisten, der als Tabellendritter aktuell zum Besten gehört, was das deutsche Oberhaus zu bieten hat, zu schlagen? „Jo, warum nicht?“, fragt Hurricanes-Coach Christian Greve zurück und ergänzt: „Haben wir letztes Jahr doch auch.“ Stimmt. Damals war es der TK Hannover. „Außerdem spielen wir in der zweiten Liga oben mit. Von daher glaube ich an die Qualität unseres Kaders.“

Beim Blick in die Historie zeigt sich allerdings, dass die Damen aus Südniedersachsen häufiger die Nase vorne hatten. Seitdem beide Clubs durchgehend in der ersten oder zweiten Liga vertreten sind, also seit 2009, gab es 17 mehr oder weniger brisante Duelle – siebenmal verließen die Hurricanes den Court siegreich, zehnmal triumphierten die Panthers. So auch zuletzt im Frühjahr 2019 in der ersten Play-off-Runde: Mit einem 66:50 in Osnabrück sowie einem 77:75 in Scheeßel setzten sie sich durch und legten die Basis für ihre Rückkehr in Liga eins.

Hurricanes und Osnabrück setzen auf eigenen Nachwuchs

Was beide Vereine eint: Sie setzen bei ihrer Kaderplanung auf den eigenen Nachwuchs. Osnabrück vielleicht noch etwas mehr, weil dort der Pool in den letzten Jahren auch spürbar größer war. Emma Eichmeyer oder Frieda Bühner heißen zwei große Talente mit viel Spielzeit. Zwei Amerikanerinnen (Centerin Samatha Fuehring und Aufbauspielerin Jill Townsend) sowie die Montenegrinerin Milica Cusic und die Slowenin Eva Rupnik stellen das Profi-Quartett. Zum weiteren Gerüst gehören Jenny Strozyk, Merit Brennecke und Victoria Poros. „Sie haben es über Jahre hinweg geschafft, junge deutsche Spielerinnen einzubauen“, meint Greve anerkennend.

Zuletzt stolperte Osnabrück zu Hause gegen den SV Halle (63:70), hatte da aber ohne die erkältete Top-Scorerin Fuehring auskommen müssen. „Die werden sicher nicht im Pokal jetzt erneut verlieren wollen“, ahnt Greve und erwartet von seinem Team Intensität, Geschwindigkeit und eine möglichst niedrige Fehlerquote, um „das Spiel so lange es geht offenzuhalten“. Der Coach betont denn auch: „Wir nehmen das Spiel alle sehr ernst.“ Schließlich lockt der Einzug in die Runde der letzten Acht und die Chance auf einen weiteren attraktiven Gegner am 5. Januar im Viertelfinale. 

Hinweis für Zuschauer

Für Zuschauer gilt die 2G-plus-Regel. Geboosterte Geimpfte sind von der Testpflicht ausgenommen. Im Eingangsbereich der Sporthalle besteht bis 18 Uhr die Möglichkeit eines Tests unter Aufsicht – dieser ist mitzubringen. Es gilt die FFP2-Maskenpflicht in der gesamten Halle.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Hansi Bargfredes alte Liebe zum FC St. Pauli flammt neu auf

Hansi Bargfredes alte Liebe zum FC St. Pauli flammt neu auf

Hansi Bargfredes alte Liebe zum FC St. Pauli flammt neu auf
Muche verlängert nicht und übergibt an Daniel van Frayenhove

Muche verlängert nicht und übergibt an Daniel van Frayenhove

Muche verlängert nicht und übergibt an Daniel van Frayenhove
Stefan Hüdepohl: „Die unklaren Vorgaben sind das Hauptproblem“

Stefan Hüdepohl: „Die unklaren Vorgaben sind das Hauptproblem“

Stefan Hüdepohl: „Die unklaren Vorgaben sind das Hauptproblem“
Peters setzt Maßstäbe und grüßt per Videobotschaft

Peters setzt Maßstäbe und grüßt per Videobotschaft

Peters setzt Maßstäbe und grüßt per Videobotschaft

Kommentare