Mankertz hat sich noch nicht entschieden

Avides Hurricanes: Keine große Fluktuation zu erwarten

Auch nächstes Jahr in einem Team? Coach Mahir Solo und Kapitänin Pia Mankertz, die aber noch nicht zugesagt hat. - Foto: Freese
+
Auch nächstes Jahr in einem Team? Coach Mahir Solo und Kapitänin Pia Mankertz, die aber noch nicht zugesagt hat.

Scheeßel - Von Matthias Freese. Die neue Saison in der 2. Basketball-Bundesliga Nord der Damen ist noch mehr als sechs Monate hin – und doch zeichnet sich bereits ab, dass es bei den Avides Hurricanes längst nicht eine so große Fluktuation geben wird wie in den vergangenen Jahren. Bis auf die beiden US-Amerikanerinnen Shaniqua Nilles und Cassidy Clark haben alle Spielerinnen des aktuellen Kaders zumindest schon ihr Interesse bekundet, weiterhin für das Team von Coach Mahir Solo aufzulaufen.

Auch Pia Mankertz, wenngleich die Kapitänin noch nicht zugesagt hat. „An sich möchte ich schon hier weiterspielen. Noch steht es aber nicht fest. Ich werde mich demnächst mit Utz Bührmann und Christoph Treblin aus dem Vorstand zusammensetzen“, erklärt die 27-jährige angehende Lehrerin.

Die beiden „Macher“ der Hurricanes sind jedenfalls guter Dinge, den Leitwolf des Teams halten zu können. „Ein Gespräch haben wir vergangene Woche ja schon mit einem Teil der Spielerinnen gehabt. Bisher hat keine gesagt, dass sie nicht bleiben will“, berichtet Christoph Treblin. Auch mit Flügelspielerin Mirja Beckmann, eine der wenigen Kräfte, die nicht aus dem eigenen Nachwuchs kommt, rechnet er fest: „Sie ist hochmotiviert und will auf jeden Fall weitermachen.“

Bührmann betont, dass Solo wieder ein Kader von zwölf Spielerinnen zur Verfügung gestellt werden soll. Platz für das eine oder andere neue Talent soll auch sein. Aus der U 18 wären mit Sicherheit die dort aus Altersgründen ausscheidenden Vivien Stoll als Centerin und Antonia Kofahl als Aufbauspielerin interessante Kandidaten. Beide spielen aktuell aber im Erwachsenenbereich in der 2. Regionalliga für ihren Heimatverein, die Sharks der BG Harburg-Hittfeld. Mit einer Rückkehr von Emma Stach, die ihre vier Jahre in den Staaten bei den Gonzaga Bulldogs jetzt beendet, rechnen die Hurricanes-Verantwortlichen nicht. „Das glaube ich nicht, dass sie bei uns in der zweiten Liga spielen wird“, ist Bührmann Realist.

Vornehmlich geht es nun wohl im Frühjahr darum, den Markt der Profispielerinnen zu sichten. Auch künftig wollen die Hurricanes zwei bezahlte Kräfte verpflichten. „Ob es aber Amis sein werden, können wir noch nicht sagen.“ Dass Clark und Nilles nicht verlängern, scheint im beiderseitigen Interesse zu sein. „Das ist auch in Ordnung“, sagt Bührmann. Gleichwohl ist das Team mit ihnen jetzt eingespielt. „Wir gucken wieder nach einer klassischen Centerin wie in jedem Jahr und nach einer guten Außenspielerin. Ein Pointguard wäre auch eine Option, dann aber einer, der scored“, sagt Treblin. „Aber die sind natürlich am teuersten.“

Gute Nachrichten vermeldet Bührmann derweil in Sachen Geldgeber: „Der Stamm der Sponsoren bleibt uns erhalten.“ Also auch der Premiumpartner und Namensgeber – das Team läuft in der nächsten Saison also weiter als Avides Hurricanes auf.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Meistgelesene Artikel

RSV sagt Ja zur Oberliga - Große Mehrheit votiert für den Aufstieg

RSV sagt Ja zur Oberliga - Große Mehrheit votiert für den Aufstieg

Reale Reiter bei virtuellen Turnieren

Reale Reiter bei virtuellen Turnieren

Tendenz: TuS Westerholz verzichtet

Tendenz: TuS Westerholz verzichtet

TuS Kirchwalsede entscheidet sich für Landesliga

TuS Kirchwalsede entscheidet sich für Landesliga

Kommentare