Hurricanes verpflichten kleine Flügelspielerin aus Kanada

„Ahornblatt“ Laura Dally gepflückt

Laura Dally (rechts) ist auf dem Sprung ins kanadische Nationalteam – und nächste Saison bei den Hurricanes am Ball. - Foto: Josh Schaefer

Scheeßel - Von Matthias Freese. Tomas Holesovsky hat ein hehres Ziel: In einer Woche wird er heiraten. „Und bis zur Hochzeit muss ich alles fertig haben“, sagt der Coach der Avides Hurricanes schmunzelnd. Er ist auf dem besten Weg, seine eigene Vorgabe zu erfüllen, was den Kader seiner Bundesliga-Basketballerinnen angeht. Mit dem kanadischen Shooting Guard Laura Dally haben die Hurricanes jetzt schließlich die dritte Profispielerin unter Vertrag genommen. Die 23-Jährige aus Brights Grove (Ontario) kommt von der University of Saskatchewan.

„Wir hatten jemanden für die Offense gesucht – und sie passt in unser Konzept“, erklärt Holesovsky. Den Gedanken, nicht zwingend eine Spielerin aus den Vereinigten Staaten zu suchen, sondern auch etwas nördlicher zu schauen, hatte er dabei schon länger. Zumal es gute Beispiele in der Bundesliga dafür gibt, dass die „Ahornblätter“ viel mehr als nur Basketball-„Laub“ sind. Nayo Raincock-Ekunwe (TSV Wasserburg) ist momentan das beste Beispiel, Tamara Tatham, die vor einigen Jahren beim SV Halle eine überragende Rolle gespielt hat, ein weiteres. Beide gehören auch der aktuellen A-Nationalmannschaft an.

Laura Dally ist auf dem Sprung dahin. Sie nahm mit dem Development-Nationalteam 2015 an der Sommer-Universiade in Südkorea teil und holte die Silbermedaille. „In diesem Sommer wird sie auch bei der Damen-Nationalmannschaft dabei sein“, weiß Holesovsky zu berichten. Dally wurde als einzige Spielerin aus der kanadischen Universität-Liga (CIS) ins 24-köpfige Aufgebot für den ersten Lehrgang, der heute in Edmonton startet, berufen. Sollte sie sich dort behaupten, reist sie mit dem Team für einige Turniere nach Spanien und Frankreich und könnte sich da wiederum in den Kader spielen, der die Olympischen Spiele in Rio bestreitet. Kanadas A-Nationaltrainerin Lisa Thomaidis, mit der sich Holesovsky ausgetauscht hatte, ist gleichzeitig auch Headcoach der Huskies an der Uni von Saskatchewan. Und sie urteilt über ihre 1,83 Meter kleine Flügelspielerin: „Laura hatte eine überragende Saison und hat sich diese Einladung verdient. Sie hat extrem hart in ihrer Karriere gearbeitet, um ihr spielerisches Level zu steigern. Die Einladung ins Nationalteam spiegelt das und ihr hohes Niveau, das sie mit ihren Fähigkeiten erreicht hat, wider.“ Dally wurde ins CIS-All-Canadian-Team und zur Spielerin des Jahres der West-Division gekürt. Sie kam auf durchschnittlich 17,2 Punkte und 4,8 Rebounds und führte ihre „Huskies“ im März zur ersten Meisterschaft.

„Nach der Universiade hatte ich von meinen Kollegen aus Europa schon etwas von ihr gehört. Ich habe drei Spiele von ihr gesehen, habe dann mit ihr per Skype gesprochen und nach einer halben Stunde war ich mir sicher: Das ist die Spielerin, die wir brauchen“, berichtet Holesovsky. „Sie kann auch gut passen, hat sehr gute Dreier-Statistiken und einen hohen Basketball-IQ.“

Der Hurricanes-Coach sucht nun noch zwei Profis – und zwar für die Positionen eins und vier, also eine Aufbauspielerin sowie eine große Flügelspielerin. Die von ihm umworbene Sidney Parsons vom Ligarivalen BG Donau-Ries wird aber nicht kommen. Die gebürtige Amerikanerin mit deutschem Pass sollte eigentlich als Guard Pia Mankertz entlasten und ist derzeit in der australischen Sommer-Liga tätig – „dort will sie aber auch bleiben“, erzählt Holesovsky.

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Carmen Ludwig moderiert die Sportlerehrung im Februar

Carmen Ludwig moderiert die Sportlerehrung im Februar

Kirschke packt die Grätsche wieder aus

Kirschke packt die Grätsche wieder aus

Hurricanes produzieren zu viele Fehler

Hurricanes produzieren zu viele Fehler

„Bei uns ist nichts zu holen“

„Bei uns ist nichts zu holen“

Kommentare