Rotenburg in Bremen-Ost zu Gast / Miesner hofft auf Meinke und Haase

Aufstieg ist in weiter Ferne

+
Caroline Haase verletzte sich im Hinspiel, sodass ihr heutiger Einsatz noch fraglich ist.

Rotenburg - „Auch, wenn der Aufstieg für uns in weite Ferne gerückt ist, wollen wir zeigen, dass wir guten Handball spielen können“, sagt Jens Miesner. Der Coach des TuS Rotenburg gastiert mit seiner Mannschaft heute Abend um 20 Uhr im Relegationsrückspiel um den Aufstieg in die Landesliga der Frauen bei der SG Bremen-Ost.

Die erste Begegnung hatten die Wümmestädterinnen am vergangenen Sonntag deutlich mit 15:24 verloren. Durch diese Niederlage muss der erhoffte Aufstieg praktisch schon abgehakt werden.

Dass es aber eine so klare Pleite gab, hatte ihre Gründe: Mit Katharina Krüger, Mareike Stefan und Angelique Gaulke fehlten gleich drei Leistungsträgerinnen verletzungsbedingt. Hinzu kam, dass sich in der ersten Halbzeit beim Stand von 8:9 mit Lisa Meinke und Caroline Haase zwei weitere sehr torgefährliche Spielerinnen verletzten und beide anschließend nicht mehr weiter spielen konnten. „Die zwei Ausfälle waren dann für uns nicht mehr zu kompensieren“, erinnert sich Jens Miesner zurück.

Außerdem spielten die Bremerinnen sehr körperbetont, sodass sie den jüngeren Rotenburgerinnen früh den Schneid abkauften. „Wir müssen im Rückspiel mehr dagegenhalten. Dann wird das Ergebnis auch positiver ausfallen“, ist der Coach überzeugt. Er hofft, dass Caroline Haase und Lisa Meinke heute Abend wieder einsatzbereit sind und dass auch Torfrau Angelique Gaulke erstmals nach ihrem Daumenbruch zur Verfügung steht. · jho

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Meistgelesene Artikel

Verlieren verboten!

Verlieren verboten!

1:0 im Festival der Fehlschüsse

1:0 im Festival der Fehlschüsse

Nur Ahrens trifft das Tor – 1:2 gegen Lilienthal

Nur Ahrens trifft das Tor – 1:2 gegen Lilienthal

Gruns Führung wird noch gekontert

Gruns Führung wird noch gekontert

Kommentare