Dritter Neuzugang aus Brinkum in der Winterpause / „Wir steigen nicht ab“ / Grube verletzt

Auch Heinemann kommt zum RSV

Schnell, zweikampf- und kopfballstark sowie selbstbewusst: Norman Heinemann kommt zum RSV, um die Klasse zu halten.

Kreis-Rotenburg - Von Matthias FreeseROTENBURG · Bei Anruf gibt’s Comedy für die Ohren! Wer die Nummer von Norman Heinemann wählt, dem wird die Wartezeit am Hörer mit „Mundstuhl“ als Freizeichenton verkürzt. Coach Detlef Lehmann kann sich daran schon mal gewöhnen, denn ab sofort gehört der 28-jährige Innenverteidiger zum Kader des Rotenburger SV. Der Fußball-Bezirksoberligist holte damit in der Winterpause bereits den dritten Spieler nach René Thiel und Tim Ebersbach vom Bremen-Ligisten Brinkumer SV an die Wümme.

Mittwochabend machte RSV-Koordinator Thorsten Bruns alles klar – übrigens am Rande eines ungewöhnlichen Freundschaftsspiels. Der RSV versuchte sich im Handball und schlug sich bei den „Facharbeitern“ des TuS Rotenburg beachtlich. 23:41 hieß es am Ende, wobei Norman Heinemann frühzeitig nach einem Pferdekuss ausschied und ohne Torerfolg blieb. „Mit dem Toreschießen habe ich es nicht so“, schmunzelt er und verweist auf seine Abwehr-Tätigkeit. Im vorigen Meisterjahr des Brinkumer SV bildete er übrigens mit Nils Pohlner die Innenverteidigung, auch diese Saison gehörte Heinemann zum Stamm.

Warum dann der Wechsel? „Für mich hat einiges im Verein nicht mehr gepasst. Als dann auch noch das Szenario mit den Sponsoren kam (einige Geldgeber waren abgesprungen, Anm. d. Red) und uns die Freigabe zugesichert wurde, war das für mich das Zeichen“, berichtet der in Sebaldsbrück wohnende Schiffbau-Student, der im Winter 2007 vom TB Uphusen nach Brinkum kam. Der Turnerbund aus Achim hatte sich auch erneut um Heinemanns Dienste bemüht, ebenso wie einige Bremen-Ligisten. Doch da in Rotenburg mit Pohlner und Ebersbach zwei Kumpels spielen, da er auch Sebastian Harth, Tim Rogas, René Thiel und Ugur Saatci gut kennt, war der Wechsel an die Wümme die logische Konsequenz.

Detlef Lehmann ist die Freude über die Verpflichtung deutlich anzumerken. „Norman bringt alles mit, was ich mir vorgestellt habe – er ist zweikampfstark, flink und hat ein gutes Kopfballspiel“, sagt der Coach, der zur Viererkette zurückkehren wird. Heinemanns Ver-

nRathjen muss

nunters Messer

pflichtung kommt auch insofern gelegen, da Christoph Grube ausgerechnet beim Handballspiel umgeknickt war (Verdacht auf Bänderdehnung) und sich Klaas Rathjen im Februar in Kiel erneut unters Messer begibt: Der Meniskus des bereits zwei Mal operierten Knies macht ihm zu schaffen.

Heinemann bringt übrigens nicht nur fußballerische Qualitäten mit, sondern auch ein gewisses Selbstbewusstsein, das im Abstiegskampf hilfreich sein könnte. „Rotenburg steigt nicht ab, auf keinen Fall – das ist ein Versprechen“, sagt er. Und denkt dabei an die drei Winterverpflichtungen aus Brinkum: „Ich weiß ja, was wir können und drauf haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Tauziehen in Hongkong dauert an - China empört über US-Votum

Tauziehen in Hongkong dauert an - China empört über US-Votum

Ein Blick auf das Motorola Razr

Ein Blick auf das Motorola Razr

Der neue Opel Corsa überzeugt mit alten Tugenden

Der neue Opel Corsa überzeugt mit alten Tugenden

Mit Gnabry-Gala zu Platz eins - Kantersieg gegen Nordirland

Mit Gnabry-Gala zu Platz eins - Kantersieg gegen Nordirland

Meistgelesene Artikel

Es müllert wieder!

Es müllert wieder!

Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab

Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Kommentare