Ressortarchiv: Kreis Rotenburg

Nächster Titel für Union 18

Nächster Titel für Union 18

Rotenburg – In einem Kopf-an-Kopf-Rennen haben sich die D-Jugend-Fußballer des JFV Union 18 in der U 12 den Titel des Futsal-Kreismeisters gesichert. In der U 13-Konkurrenz war der JFV A/O/Heeslingen erwartungsgemäß sportlich das Maß der Dinge – allerdings sorgte der Meister auch für eine weniger schöne Szene an der Seitenlinie.
Nächster Titel für Union 18
Wulf in der Abwehr und am Kreis stark aufgelegt

Wulf in der Abwehr und am Kreis stark aufgelegt

Rotenburg – Der TuS Rotenburg hat in der Handball-Landesklasse der Frauen seine Aufholjagd fortgesetzt und gegen das Schlusslicht TuS Komet Arsten II mit 38:14 (20:9) gewonnen. Mit 22:10 Punkten liegt das Team von Trainer Jens Miesner auf Platz vier und kann damit den zweiten Tabellenplatz, der zum Aufstieg in die Landesliga berechtigt, in den abschließenden sechs Spielen noch schaffen.
Wulf in der Abwehr und am Kreis stark aufgelegt
Fouls verhindern den Coup

Fouls verhindern den Coup

Scheeßel - Von Matthias Freese. In der Verlängerung fehlten den Oberliga-Basketballern der BG ‘89 Hurricanes schlichtweg die personellen Möglichkeiten. Weil Malte Sievers sowie Florian Birk mit ihrem fünften Foul raus mussten und Frederic Nitsch in der Crunchtime umgeknickt war, verpassten die Mannen von Coach Sebastian Roy in einer hektischen Schlussphase die Überraschung gegen den Titelanwärter VfL Löningen. Trotz einer Zehn-Punkte-Führung zu Beginn des letzten Viertels unterlagen sie in Scheeßel noch mit 73:83 (71:71/41:31).
Fouls verhindern den Coup
Brückners Anspruch an sich selbst

Brückners Anspruch an sich selbst

Visselhövede - Von Lea Oetjen. Wenn es nach Drilon Demaku geht, steht seit dem Wochenende bereits der erste Kandidat für die Sportlerwahl des Jahres 2020 fest. Schließlich hatte der Routinier des VfL Visselhövede die wohl beste Leistung seines Keepers in der laufenden Saison der Fußball-Kreisliga gesehen. An Michel Brückner war einfach kein Vorbeikommen. Er ließ dem Verfolger FSV Hesedorf/Nartum nicht einmal eine kleine Chance auf einen Treffer.
Brückners Anspruch an sich selbst
Heidler erhält Verstärkung

Heidler erhält Verstärkung

Visselhövede - Von Lea Oetjen. Aller guten Dinge sind drei – oder? Auf dieses Sprichwort vertraut zumindest der VfL Visselhövede. Der Spitzenreiter der Fußball-Kreisla erweitert zur kommenden Saison seinen Trainerstab. Chefcoach Thomas Heidler bekommt gleich doppelte Unterstützung. Mit Elias Jockusch (31) und Tobias Laatsch (24) steigt ein eingespieltes Duo bei „Vissel“ ein.
Heidler erhält Verstärkung
Denker netzt dreifach beim 6:3

Denker netzt dreifach beim 6:3

Rotenburg – Was für ein Start nach der Winterpause, was für ein furioses Finale! Die Landesliga-Fußballer des Rotenburger SV haben im Spitzenspiel bei der SV Drochtersen/Assel II einen 1:3-Rückstand noch gedreht, mit 6:3 (1:2) gewonnen und damit gleichzeitig die Tabellenspitze übernommen. „Die Jungs nehmen hier gerade das Gebäude auseinander“, berichtete Coach Tim Ebersbach von seiner jubelnden Mannschaft. „Jetzt sind wir richtig dabei, aber noch sehen wir uns nach wie vor nicht als Favorit.“
Denker netzt dreifach beim 6:3
Meyers Portugal-Plan geht auf: Neu-Coach feiert Sieg zum Einstand

Meyers Portugal-Plan geht auf: Neu-Coach feiert Sieg zum Einstand

Westerholz - Von Mareike Ludwig. „Spielt Portugal!“, forderte Tomas Meyer seine Spieler von der Seitenlinie lautstark auf. Der Neu-Coach des Fußball-Kreisligisten TuS Westerholz bewies mit seiner Ansage den richtigen Riecher – aus der nächsten Aktion heraus entstand das 1:0 für die Gastgeber. Der TuS Zeven wusste keine richtige Antwort. Am Ende feierte Westerholz mit dem 2:1 (2:0)-Sieg einen gelungenen Auftakt und bescherten Meyer drei Punkte beim Debüt.
Meyers Portugal-Plan geht auf: Neu-Coach feiert Sieg zum Einstand
Besser als bei Gottschalk

Besser als bei Gottschalk

Es war exakt 23.26 Uhr, als Rolf Ludwig in einem symbolträchtigen Akt die Bühne der Pestalozzihalle über die im Dunkeln liegenden Treppenstufen verließ – nach einer 266-minütigen Gala, die ihresgleichen suchte und nicht nur von der Länge her die legendären Thomas-Gottschalk-Shows übertraf. Der spektakuläre wie kurzweilige Samstagabend passte zur 60-jährigen Schaffenszeit des Sportfunktionärs aus Rotenburg, der sich aus allen Ämtern zurückziehen will und sich mit dieser nie dagewesen Veranstaltung das beste Abschiedsgeschenk bereitete. Und er ging mit der erstmals verliehenen silbernen Ehrenmedaille der Stadt Rotenburg – überreicht von Bürgermeister Andreas Weber.
Besser als bei Gottschalk
Brückners Bauchgefühl

Brückners Bauchgefühl

Visselhövede - Von Lea Oetjen. Direkt nach dem Abpfiff stimmte Marcel Fischer lauthals ein Geburtstagsständchen für Keeper Michel Brückner an. Doch während der Stürmer VfL Visselhövede munter trällerte, feierte der Fußball-Kreisligist bereits – zum einen den 2:0 (1:0)-Heimerfolg über die FSV Hesedorf/Nartum, zum anderen seinen überragenden Torwart. Durch viele starke Paraden und zwei gehaltene Elfmeter hatte Brückner seinem Team maßgeblich zum souveränen Start in die Rückrunde verholfen.
Brückners Bauchgefühl
Sportlerwahl-Gala in Rotenburg

Sportlerwahl-Gala in Rotenburg

Basketball, Badminton, Fußball und Tennis – die Sieger stammen wie im Vorjahr aus vier grundverschiedenen Sportarten! Und gleichzeitig hatte die Sportlerwahl 2019 am Freitagabend vor insgesamt rund 700 Zuschauern und Geehrten in der Pestalozzihalle wieder Überraschendes zu bieten.
Sportlerwahl-Gala in Rotenburg
Plötzlich passt alles bei Loss

Plötzlich passt alles bei Loss

Rotenburg - Von Matthias Freese. Philipp Barautzki hatte genügend Zeit. Die Nummer vier des Tennis-Oberligisten TC Grün-Weiß Rotenburg war als Erster mit seinem Einzel im letzten Punktspiel der Wintersaison durch. Er hatte seinen Kontrahenten Nikolas Beißner vom Schlusslicht DT Hameln mit 6:2, 6:2 bezwungen. Also belohnte er sich in seiner Pause bis zum Doppel zunächst mal mit einem Stück Kuchen. Den gab es später auch für die Kollegen – die Punkte ebenfalls. Mit einem 4:2-Heimsieg sicherten sich die Wümmestädter wie im Vorjahr den Vize-Titel und warten nun darauf, dass sich vielleicht noch eine Tür zur Nordliga öffnet.
Plötzlich passt alles bei Loss