Ressortarchiv: Kreis Rotenburg

Ahmet Kuru hat viele Optionen

Ahmet Kuru hat viele Optionen

Rotenburg - Von Matthias Freese. Plötzlich sind diese Stimmen wieder da. Sie singen das so vertraute Lied von den drei weißen Tauben mit dem leicht veränderten Refrain, als Ahmet Kuru bei seinem alten Club Eintracht Braunschweig vorbeischaut. Natürlich haben sie ihn erkannt, der Aufstiegsheld von 2005 muss wie in alten Zeiten Autogramme schreiben. Und dann stimmen die Fans des Fußball-Drittligisten „Kuru, Kuru, Kuru“ an – die Zeile, die einst nach jedem seiner Tore erklungen war. „Es ist schon toll, wieder da zu sein“, meint der 37-Jährige, der die vergangenen Tage in seiner Heimatstadt Rotenburg bei den Eltern verbracht und einen Abstecher nach Braunschweig unternommen hat.
Ahmet Kuru hat viele Optionen
Denell genießt das Vertrauen

Denell genießt das Vertrauen

Bothel - Von Mareike Ludwig. Über den Wechsel der Kapitänsbinde war Sascha Denell „sehr überrascht“. Seitdem Christoph Meinke interimsweise das Traineramt wieder beim Fußball-Kreisligisten TuS Bothel übernommen hat, trägt der 22-jährige Schlussmann die Binde. Was er darüber sagt, wo er seine Mannschaft am Ende der Saison sieht und wie sein Verhältnis zum Torwart-Kollegen Moritz Meyer ist, verrät der Student des Steuerrechts im Interview.
Denell genießt das Vertrauen
„Niemand ist unschlagbar“

„Niemand ist unschlagbar“

Rotenburg – Wie ist es möglich, dem Tabellenführer ein Bein zu stellen? Diese Frage dürfte sich auch Nils Muche derzeit stellen, schließlich reist der Coach mit seinen Oberliga-Handballern des TuS Rotenburg am Samstag zum TV Cloppenburg. Anwurf ist um 19.30 Uhr.
„Niemand ist unschlagbar“
Hurricanes haben „Bock“ auf Keltern

Hurricanes haben „Bock“ auf Keltern

Rotenburg - Von Matthias Freese. Zwischen Keltern und Rotenburg liegen nicht nur rund 600 Kilometer, sondern auch sportlich betrachtet Welten. Hier der ungeschlagene und komplett aus Profis bestehende Spitzenreiter der Basketball-Bundesliga der Damen sowie Europokal-Teilnehmer, dort der Zweitligist, der versucht, mit vielen Eigengewächsen und zwei Importspielerinnen die Play-offs zu erreichen. Am Sonntag (15 Uhr) treffen beide Welten aufeinander, erstmals seit dem Abstieg der Avides Hurricanes 2017. Die Rutronik Stars Keltern kommen zwischen zwei internationalen Auftritten in die Pestalozzihalle – zum Achtelfinale im DBBL-Pokal.
Hurricanes haben „Bock“ auf Keltern
SC Sottrum sagt Traditionsturnier ab

SC Sottrum sagt Traditionsturnier ab

Sottrum - Von Matthias Freese. Die Mitteilung ist als Laufzeile in recht kleinen Buchstaben oben auf der Vereins-Homepage zu lesen: „Aus terminlichen Gründen findet dieses Jahr keine Jahresschluss-Open statt. Wir bemühen uns um eine erneute Ausrichtung des Traditionsturnieres“, verkündet der Schach-Club Sottrum in zwei Sätzen. Ausgerechnet im Jahr seines groß gefeierten 60. Geburtstages muss der Verein die 27. Auflage der bundesweit Anklang findenden Veranstaltung ausfallen lassen.
SC Sottrum sagt Traditionsturnier ab
„Ich habe mir nichts vorzuwerfen“

„Ich habe mir nichts vorzuwerfen“

Rotenburg/Ottersberg - Von Lea Oetjen. Knapp 90 Pflichtspiele hat Timo Kanigowski in vier Jahren im Trikot des Rotenburger SV absolviert. Im Sommer wollte sich der Verteidiger vom Fußballplatz distanzieren und eine Pause einlegen. So nahm der 29-Jährige seinen Pass mit und verließ den RSV – nach vielen Verletzungen und vor allem, „weil es zwischenmenschlich nicht mehr so gut geklappt hat“. Seit Montag ist klar, dass Kanigowski in Zukunft für den Landesliga-Rivalen TSV Ottersberg auflaufen wird. Über die Hintergründe seines Neustarts, seine Ambitionen und das Wiedersehen mit dem RSV am Samstag (14 Uhr) im Ahestadion haben wir mit ihm gesprochen.
„Ich habe mir nichts vorzuwerfen“
SG Unterstedt hat ein Problem mit ihrem Platz – kann ein Mähroboter helfen?

SG Unterstedt hat ein Problem mit ihrem Platz – kann ein Mähroboter helfen?

Unterstedt - Autonom, präzise und umweltfreundlich sorgen Mähroboter für einen gesünderen Rasen – „die Verletzungsgefahr wird so reduziert und konstant gute Platzbedingungen werden geschaffen.“ Es sind nur einige von vielen Vorteilen, die Hannes Kettenburg dem Ortsrat Unterstedt in dessen jüngster Sitzung aufgezählt hat. Sein Anliegen: Der zweite Vorsitzende der SG Unterstedt möchte den schlechten Zustand des A-Platzes des Vereins nachhaltig verbessern – zum Beispiel durch einen Mähroboter.
SG Unterstedt hat ein Problem mit ihrem Platz – kann ein Mähroboter helfen?
Dreyer in bestechender Form

Dreyer in bestechender Form

Mit acht Titeln waren die Bogenschützen des SV Jeersdorf der erfolgreichste Verein bei den Kreismeisterschaften in der Rotenburger Adolf-Rinck-Halle. Rund 50 Schützen waren in insgesamt 17 Wettkampfklassen an den Start gegangen.
Dreyer in bestechender Form
Wenn Pakulat den Ball sieht ...

Wenn Pakulat den Ball sieht ...

Scheeßel - Von Matthias Freese. Hannah Pakulat hatte die kürzeste Rückreise. Auf dem Weg von Osnabrück nach Scheeßel sprang die Flügelspielerin der Avides Hurricanes bereits in Vechta aus dem Bus. Dort ging für die 25-Jährige schließlich am Montag ihr Studium weiter. „Im Sommer will ich damit durch sein“, sagt sie. Den Spagat zwischen dem anstehenden Abschluss an der Uni und dem Basketball in der Heimat bekommt die künftige Sport- und Englischlehrerin scheinbar mühelos hin. Aktuell ist die Vorzeigekämpferin mit 56 eingesammelten Bälle sogar die beste deutsche Rebounderin in der 2. Basketball-Bundesliga Nord – und die zweitbeste hinter der Amerikanerin Erika Livermore (Alba Berlin/66).
Wenn Pakulat den Ball sieht ...
Herbstmeister mit Meier im Tor

Herbstmeister mit Meier im Tor

Westerholz – Die Personalsorgen vor der Partie gegen die Oberliga-Reserve des SV Eintracht Lüneburg waren groß. Trotzdem erkämpften sich die Landesliga-Fußballerinnen des TuS Westerholz den 1:0 (0:0)-Sieg und damit die Herbstmeisterschaft.
Herbstmeister mit Meier im Tor
Pakulat geht voran und erzielt ein Double-Double

Pakulat geht voran und erzielt ein Double-Double

Scheeßel – Eine Woche vor ihrem Heimspiel-Highlight im DBBL-Pokal gegen Erstliga-Spitzenreiter Rutronik Stars Keltern haben die Zweitliga-Basketballerinnern der Avides Hurricanes ein weiteres Erfolgserlebnis gefeiert. Beim 73:66 (39:31)-Auswärtssieg über die Panthers Academy Osnabrück machte es das Team von Coach Christian Greve aber erneut spannend.
Pakulat geht voran und erzielt ein Double-Double
Dreier dank Denker - 1:0 in Emmendorf

Dreier dank Denker - 1:0 in Emmendorf

Rotenburg – Kurz nach dem Abpfiff wurde erst einmal flüsternd gesungen – dann „explodierte“ der Schlusskreis des Rotenburger SV und die Stimmen erhoben sich vom einen zum anderen Moment. Mit einem 1:0 (1:0)-Sieg beim Schlusslicht SV Emmendorf – sichergestellt durch Stefan Denkers zehntes Saisontor in der 31. Minute – hat sich die Wümme-Elf in der Fußball-Landesliga noch dichter an den zeitgleich gestolperten Spitzenreiter MTV Treubund Lüneburg herangepirscht und nach Punkten sogar gleichgezogen.
Dreier dank Denker - 1:0 in Emmendorf
Misere gut, alles gut

Misere gut, alles gut

Rotenburg - Von Lea Oetjen. Aus den Lautsprechern der Pestalozzihalle dröhnte während der Auszeit der Singsang des Liedes „Die immer lacht“ – doch allzu viel hörten die Zuschauer davon nicht. Vielmehr waren es die deutlichen Worte eines tobenden Nils Muche, die durch die Halle schallten. Der Coach des TuS Rotenburg versuchte mit aller Stimmkraft, sein Team aufzuwecken – beim Stand von 2:5 nach nur sechs Minuten auch bitter nötig. „Wir waren zu passiv und haben überhaupt keine Gegenwehr gezeigt“, kritisierte Muche. Seine Worte fanden Gehör: Die Oberliga-Handballer von der Wümme investierten fortan mehr, drehten die Partie und besiegten die TSG Hatten-Sandkrug letztlich mit 30:27 (16:13) – trotz zwei Roter Karten für Christian Hausdorf und Luka Bruns.
Misere gut, alles gut
Parvizi auf Elfmeter-Jagd

Parvizi auf Elfmeter-Jagd

Visselhövede - Von Lea Oetjen. „Ja! Endlich mal zu null“, rief Michel Brückner. Sein Freudenschrei war über den ganzen Fußballplatz zu hören. Der Keeper hatte seinem VfL Visselhövede die weiße Weste gewahrt – zum ersten Mal in der laufenden Saison. Im Heimspiel gegen den TSV Groß Meckelsen siegte der Spitzenreiter mehr als souverän – mit 5:0 (2:0).
Parvizi auf Elfmeter-Jagd
Miseres kleines Fragezeichen

Miseres kleines Fragezeichen

Rotenburg – Der Knoten scheint zum richtigen Zeitpunkt in der Saison geplatzt: „Momentan sieht's ganz gut aus – die Stimmung ist top“, freut sich Coach Nils Muche. Sein Team, der TuS Rotenburg, empfängt heute in der Handball-Oberliga die TSG Hatten-Sandkrug. Anwurf ist um 18.30 Uhr in der Pestalozzihalle.
Miseres kleines Fragezeichen
„Es ist noch nichts verloren“

„Es ist noch nichts verloren“

Westerholz - Von Lea Oetjen. Dass die Saison in der Fußball-Kreisliga so schwer für den TuS Westerholz wird, hatte Nils Rathje nicht erwartet – „schließlich sind wir letzte Saison durchmarschiert“, gesteht der Stürmer. Dennoch hängt der Aufsteiger seit Wochen auf einem Abstiegsrang fest und hat in der laufenden Spielzeit erst zwei Spiele gewonnen. Woran liegt das? Im Gespräch erzählt der 23-Jährige von der verkorksten Hinrunde, der Stimmung im Team und seiner Hoffnung für die Zukunft.
„Es ist noch nichts verloren“
Avides Hurricanes wollen gegen Osnabrück Fehler vermeiden

Avides Hurricanes wollen gegen Osnabrück Fehler vermeiden

Scheeßel – Eigentlich sollte sie den Avides Hurricanes nur zwei Wochen fehlen – inzwischen fällt Andrea Baden allerdings seit mehr als einem Monat aus. Sein bislang letztes Spiel absolvierte der Shooting Guard gegen Eintracht Braunschweig, knickte um und verletzte sich am Sprunggelenk. Unter der Woche ist die 23-Jährige immerhin wieder ins Training eingestiegen. Ob sie eine Kandidatin für die Auswärtspartie am Sonntag (16 Uhr) gegen die Panthers Academy Osnabrück in der 2. Basketball-Bundesliga ist, steht allerdings noch in den Sternen. „Das wird sich in den übrigen Trainingseinheiten entscheiden“, meint Christian Greve.
Avides Hurricanes wollen gegen Osnabrück Fehler vermeiden
RSV-Rotation zwischen den Pfosten?

RSV-Rotation zwischen den Pfosten?

Rotenburg – „Langsam gehen die Jungs auf dem Zahnfleisch“, gesteht Tim Ebersbach. Deshalb hat sich der Coach des Rotenburger SV unter der Woche etwas Besonderes einfallen lassen: Regeneration im Ronolulu. Ein kluger Schachzug – vor allem wenn man bedenkt, dass sein Team am Sonntag (14 Uhr) mit dem SV Emmendorf einen vermeintlichen Angstgegner vor der Brust hat, der es in der Vergangenheit immer wieder geschafft hat, den Tabellenzweiten der Fußball-Landsliga vor große Probleme zu stellen.
RSV-Rotation zwischen den Pfosten?
Sportlerwahl 2019: Leser sind aufgefordert, Vorschläge zu unterbreiten

Sportlerwahl 2019: Leser sind aufgefordert, Vorschläge zu unterbreiten

Rotenburg – Wer wird Nachfolger von Lotta Stach, Niels Halatsch, Maike Sondermann (jetzt Niederschulte) und den Oberliga-Handballern des TuS Rotenburg? Wer folgt diesem Sieger-Quartett als Sportlerin, Sportler, Trainer und Mannschaft des Jahres bei der Sportlerwahl 2019? Bis diese Frage geklärt und das Rätsel am Freitag, 28. Februar 2020, in der Rotenburger Pestalozzihalle aufgelöst wird, werden zunächst einmal fünf Kandidaten in jeder der vier Kategorien gesucht. Leser und Vereine sind deshalb ab sofort aufgerufen, ihre Vorschläge hierfür einzureichen.
Sportlerwahl 2019: Leser sind aufgefordert, Vorschläge zu unterbreiten
Weniger Geld für den Winterrasen

Weniger Geld für den Winterrasen

Rotenburg - Von Matthias Freese. Der Winterrasenplatz auf dem Ahe-Sportgelände in Rotenburg muss und wird günstiger werden als bisher angenommen. Das bestätigte Bürgermeister Andreas Weber (SPD) gegenüber unserer Zeitung vor der Sportausschusssitzung am Donnerstag. Zuschüsse aus dem Sportstättensanierungsprogramm des Landes Niedersachsen sind aber vorerst nicht zu erwarten. „Das ist das Signal, was man uns gegeben hat. Man konnte uns nicht berücksichtigen“, erklärte er.
Weniger Geld für den Winterrasen
Auch Fortuna kündigt

Auch Fortuna kündigt

Rotenburg - Von Matthias Freese. Das Ende des JFV Rotenburg ist endgültig besiegelt. Nach dem Rotenburger SV (wir berichteten) hat am Montagabend mit dem SV Fortuna Rotenburg auch der zweite Stammverein auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung den Ausstieg aus dem zur Förderung des Jugendfußballs gegründeten Verein beschlossen. Von neun anwesenden Mitgliedern stimmten fünf dem Antrag zu, den Vertrag mit dem 2014 gegründeten JFV Rotenburg zum 15. Februar zu kündigen. Es gab vier Enthaltungen. Nach dieser Saison werden die Teams unter dem Namen des Rotenburger SV gemeldet.
Auch Fortuna kündigt
Hüsing beweist alte Klasse

Hüsing beweist alte Klasse

Sottrum – Die große Überraschung blieb aus: Mit drei Siegen und drei Niederlagen in der Prellball-Bundesliga der Männer festigte der TV Sottrum zum Ende der Hinrunde in Hülsede seinen achten Tabellenplatz.
Hüsing beweist alte Klasse
Immer dieser Michel

Immer dieser Michel

Rotenburg - Von Matthias Freese. Diese Quote macht ihm so schnell keiner nach: Erst 207 Minuten stand Michel Müller in dieser Saison bisher für den Rotenburger SV in der Fußball-Landesliga auf dem Platz und ist damit alles andere als ein Stammspieler. Dennoch erzielte er in dieser kurzen Einsatzzeit bereits vier Tore – macht also im Schnitt fast einen Treffer pro Halbzeit. Für seinen Doppelpack beim 4:1-Sieg gegen den SV Eintracht Lüneburg am Sonntag benötigte der 22-jährige Stürmer sogar nur zwei Minuten.
Immer dieser Michel
Traus Tore wahren Titeltraum

Traus Tore wahren Titeltraum

Rotenburg – Der Schlüssel zum Erfolg lag für den TuS Rotenburg II definitiv in der Abwehr. Der ungeschlagene Tabellenführer der Handball-Regionsoberliga behauptete sich in seinem Heimspiel gegen den TV Oyten II souverän mit 29:23 (13:14). Zwei Wochen vor dem Spitzenspiel bei der HSG Mittelweser/Eystrup kam der Wümme-Club zum siebten Sieg im siebten Spiel.
Traus Tore wahren Titeltraum
Moderau gibt Liszkowski recht

Moderau gibt Liszkowski recht

Unterstedt - Von Mareike Ludwig. Marten Berndt war der Frust nach dem Abpfiff schon von Weitem anzusehen. Immer wieder stampfte der Innenverteidiger des TuS Westerholz mit seinem rechten Fuß wütend auf den Platz. „Das darf nicht wahr sein“, schrie er sich die Enttäuschung von der Seele. Kein Wunder, hatte sein Fußball-Kreisligist das Derby bei der SG Unterstedt in der Schlussphase doch noch verloren. Daniel Moderau war es, der mit seinem Tor des Tages zum Matchwinner des 1:0 (0:0)-Heimerfolgs avancierte.
Moderau gibt Liszkowski recht
Stach und Wedemeyer führen Hurricanes zum ersten Sieg

Stach und Wedemeyer führen Hurricanes zum ersten Sieg

Scheeßel - Das war ein ganz fettes Ausrufezeichen! Im Duell der beiden bis dato sieglosen Teams der U 18-Nachwuchsbundesliga haben die Basketballerinnen der Junior Hurricanes in Scheeßel der Junior-Lions Academy des SV Halle mit 77:46 (35:24) klar die Grenzen aufgezeigt. „Das musste so sein. Wir wollten ein Statement setzen, deshalb haben wir bis zum Schluss durchgezogen“, erklärte Hurricanes-Coach Helge Eggers spürbar erleichtert.
Stach und Wedemeyer führen Hurricanes zum ersten Sieg
Der schleichende K.o.

Der schleichende K.o.

Scheeßel – Auch wenn Christian Greve einige Minuten nach Spielende emotional schon wieder runtergekommen war – aus seiner Enttäuschung machte der Coach keinen Hehl. Als „sehr bitter“ bezeichnete er die 69:70 (43:34)-Niederlage der Zweitliga-Basketballerinnen der BG ‘89 Avides Hurricanes beim BBZ Opladen. Damit verpasste das Team den dritten Sieg am Stück und vergab vorerst die Chance, sich in der oberen Region der Tabelle festzusetzen. „Am Ende waren es Kleinigkeiten, weil sich jede Spielerin irgendwann vermeidbare Fehler geleistet hat. Das hat in der Summe dazu geführt, dass wir das Spiel in der zweiten Halbzeit noch verloren haben“, meinte Greve.
Der schleichende K.o.
Freude über Reiters Ausgleich währt nur kurz

Freude über Reiters Ausgleich währt nur kurz

Sottrum – Und wieder die gleiche Leier, die auch Daniel Mathies allmählich auf die Nerven geht: „Wir machen das Spiel und lassen die Punkte da“, ärgerte sich der Coach des Fußball-Bezirksligisten TV Sottrum nach der 1:2 (0:1)-Niederlage seines Aufsteigers im letzten Hinrundenspiel beim FC Hambergen. Statt sich in halbwegs sichere Gefilde zu begeben, rutscht die Wieste-Elf aufgrund individueller Fehler wieder auf Rang elf runter.
Freude über Reiters Ausgleich währt nur kurz
Es müllert wieder!

Es müllert wieder!

Rotenburg - Tim Ebersbach hat nicht auf die Stimmen aus dem Hintergrund gehört. „Der Vorschlag kam“, verriet der Coach des Rotenburger SV. Doch er habe nur „ganz kurz“ darüber nachgedacht und sich dann eben anders entschieden. Michel Müller, erst zum zweiten Mal in dieser Saison in der Startelf, durfte also noch bis zur 83. Minute auf dem Feld bleiben und nutzte seine Chance. Mit einem Doppelpack in nur zwei Minuten – jeweils aufgelegt vom eingewechselten Jan Friesen – lenkte er den Tabellenzweiten der Fußball-Landesliga zum 4:1 (1:0)-Heimsieg gegen den SV Eintracht Lüneburg. Die letzte Hinrundenpartie war kurzfristig in die Wümmestadt auf Platz eins verlegt worden, weil in Lüneburg wegen der Regenfälle nichts ging.
Es müllert wieder!
Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab

Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab

Rotenburg - Während die meisten Mitspieler bereits zu Freunden und Familie in Richtung Tribüne geeilt waren, stand Kilian Behrens vor der eigenen Bank und hörte Nils Muche aufmerksam zu. Der Coach des Handball-Oberligisten TuS Rotenburg erklärte, gestikulierte und baute sich wie ein Gegenspieler vor dem Kreisläufer auf – dann durfte Behrens gehen. Gerade im Abwehrzentrum erhält der 21-Jährige derzeit Verantwortung im Crashkurs beigebracht. Und nach dem wichtigen 32:26 (13:11)-Heimsieg gegen den Vorletzten Elsflether TB stellte Muche fest: „Die Mitte haben wir gut dichtgemacht. Kilian hat mir gefallen. Er ist in der Deckung auf einem guten Weg, auch wenn er manchmal noch ein bisschen Beton-Beine hat – aber das ist okay.“
Rotenburg setzt sich mit 32:26 gegen Elsfleth von der Abstiegszone ab
Noah Jagusch erklärt die Probleme des Rotenburger SV II

Noah Jagusch erklärt die Probleme des Rotenburger SV II

Rotenburg - An Noah Jagusch lag es nicht. Der Außenverteidiger des Rotenburger SV II stand bei der jüngsten 2:7-Heimschlappe gegen den SV Anderlingen wegen seiner Gelb-Sperre nicht auf dem Platz.
Noah Jagusch erklärt die Probleme des Rotenburger SV II
Walseder Duo erreicht bei „eFootball“-Kreismeisterschaft das Viertelfinale

Walseder Duo erreicht bei „eFootball“-Kreismeisterschaft das Viertelfinale

Zeven - Es ist 18.44 Uhr. Eine Autotür öffnet sich. Tim Bewernick und Marco Scherweit steigen aus. Die Autotür knallt. Snapback, Sneaker, schwarze Sporthose, rote Trainingsjacke. Dass die beiden ein Team bilden, ist nicht zu übersehen. Sie steuern das Nebengebäude der Volksbank Zeven an. Bei ihrer Ankunft stellt sich Scherweit vor: „FC Walsede“, sagt er zu einem Mann mit Teilnehmerliste in der Hand. Es ist Oliver Stahs. Der „eFootball“-Beauftragte des NFV-Kreises Rotenburg winkt das Duo durch und zeigt auf den Veranstaltungsraum der Bank. Wo es sonst um wenig mehr als Geld geht, steht nun die erste Kreismeisterschaft im „eFootball“ in den Startlöchern – mit 32 Teams aus 20 Vereinen.
Walseder Duo erreicht bei „eFootball“-Kreismeisterschaft das Viertelfinale
Heirat statt Spiel: RSV plant langfristig mit Brasilianer Muniz

Heirat statt Spiel: RSV plant langfristig mit Brasilianer Muniz

Rotenburg – Am vergangenen Samstag dauerte die Party nach dem Spiel etwas länger. Nicht wegen des 3:2-Sieges gegen den TSV Gellersen, vielmehr, weil es einen Junggesellenabschied beim Rotenburger SV zu feiern gab: Aus diesem Grund wird der Mann des Matches auch nicht mit in den Bus steigen, wenn der Tabellenzweite der Fußball-Landesliga am Sonntag (Anpfiff: 14 Uhr) zum SV Eintracht Lüneburg reist. Der Brasilianer Marcello Muniz heiratet in Dänemark standesamtlich seine deutsche Lebensgefährtin.
Heirat statt Spiel: RSV plant langfristig mit Brasilianer Muniz
Bei Tiedemann fließen die Tränen

Bei Tiedemann fließen die Tränen

Rotenburg - Von Lea Oetjen. Inzwischen hat sich Patricia Tiedemann wieder gefangen. „Ich muss nach vorne schauen – ändern kann ich’s jetzt eh nicht mehr“, sagt sie. Die 21-Jährige wirkt reflektiert. – obwohl der große Schock für die Handballerin des TuS Rotenburg nur wenige Tage alt ist. Im Spiel gegen die SG Arbergen/Mahndorf hat sich die erfolgreichste Torschützin des Teams das rechte Kreuzband gerissen und fällt damit monatelang aus.
Bei Tiedemann fließen die Tränen
Erneut ohne Stoll und Baden

Erneut ohne Stoll und Baden

Scheeßel – Am Samstagabend wird nachgeholt: Um 19.30 Uhr steht für die Zweitliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes in Leverkusen die am zweiten Spieltag ausgefallene Partie beim BBZ Opladen auf dem Plan.
Erneut ohne Stoll und Baden
Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball

Rotenburg/Zeven – Heute Abend ist Premiere, heute Abend geht es in den Räumlichkeiten der Volksbank Zeven ausnahmsweise nicht um die Kohle, sondern ums Zocken an der Konsole. Um 19 Uhr ist der Anpfiff für die erste Kreismeisterschaft im eFootball im NFV-Kreis Rotenburg. 32 Zweierteams kämpfen um den Titel sowie um drei Startplätze für die offizielle Niedersachsenmeisterschaft in Hannover.
Konsole statt Kohle: Titelkampf im eFootball
Ex-Bundestrainer Skibbe in Rotenburg: „Das war natürlich der Hammer“

Ex-Bundestrainer Skibbe in Rotenburg: „Das war natürlich der Hammer“

Rotenburg - Von Mareike Ludwig. Gerd Rathjen muss nicht lange überlegen, noch ganz genau kann er sich an den 14. November 2004 erinnern. Aus einem Ordner holt er die damaligen Unterlagen hervor. Feinsäuberlich abgeheftet, wichtige Passagen sind rot unterstrichen. Der Vorsitzende der Trainergemeinschaft Landkreis Rotenburg (TGLR) hatte vor exakt 15 Jahren anlässlich der 50. Fortbildungsveranstaltung keinen geringeren als den ehemaligen Bundestrainer Michael Skibbe nach Rotenburg als Referenten eingeladen.
Ex-Bundestrainer Skibbe in Rotenburg: „Das war natürlich der Hammer“
„Wir denken nicht an Aufstieg“

„Wir denken nicht an Aufstieg“

Rotenburg - Sebastian Roy ist schon lange dabei. Anfang des Jahrtausends – noch in der 1. Regionalliga – als Co-Trainer, dann, mit einigen Auszeiten, mehrfach als Coach und als Spieler. „Aber dass wir so einen guten Start in der Oberliga hatten – daran kann ich mich nicht erinnern“, sagt der 35-Jährige, der die Basketball-Herren der BG ‘89 Hurricanes nun seit zwei Jahren wieder trainiert. Auf Platz zwei liegt das Team aktuell nach sechs Spielen. Wir haben bei Roy nachgefragt, ob da noch mehr geht und warum frühere Leistungsträger wieder dazustießen.
„Wir denken nicht an Aufstieg“
„Wir wären schön blöd“

„Wir wären schön blöd“

Visselhövede - Von Matthias Freese. Den Sonderapplaus hatte er sich verdient: Als Patrick Peter in der dritten Minute der Nachspielzeit seinen Platz für Endrit Hasanaj räumte und mit einem Lachen die vor der Bank auf ihn wartenden Kollegen abklatschte, wirkte es ein wenig wie ein Triumphmarsch. Der 30-Jährige war der überragende Mann im Spitzenspiel beim FC Alfstedt/Ebersdorf gewesen und hatte mit zwei Toren maßgeblich dazu beigetragen, dass der VfL Visselhövede nach dem 3:1 nun einsam die Fußball-Kreisliga anführt.
„Wir wären schön blöd“
Miesners Matchplan geht auf

Miesners Matchplan geht auf

Rotenburg – In der Handball-Landesklasse der Frauen gab sich der Tabellenzweite TuS Rotenburg keine Blöße. Der Wümme-Club besiegte in seinem Heimspiel die SG Arbergen-Mahndorf mit 25:15 (13:6). In der vergangenen Saison hatte der TuS Rotenburg noch beide Spiele verloren. „Das sollte uns nicht noch einmal passieren. Daher haben wir vom Anpfiff an richtig Gas gegeben“, bestätigte Rotenburgs Coach Jens Miesner.
Miesners Matchplan geht auf
Heinze-Team hält Kurs auf DM

Heinze-Team hält Kurs auf DM

Sittensen – Ein Spieltag der gemischten Gefühle für die Teams des TV Sottrum in der Prellball-Bundesliga Nord der Damen: Während die erste Mannschaft und der Kooperationspartner MTV Wohnste weiterhin alle Chancen auf die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft haben, musste der TV Sottrum II jede Menge Lehrgeld zahlen. „Insgesamt sind alle Teams noch auf der gesteckten Zielroute für diese Liga“, sagte Volker Heinze. Der Prellball-Abteilungsleiter betonte jedoch: „In trockenen Tüchern ist weder Qualifikation noch Klassenerhalt, sodass wir auch in der Rückrunde ab Januar mit voller Konzentration in die Spiele gehen müssen.“
Heinze-Team hält Kurs auf DM
Herbstmeister dank Peter

Herbstmeister dank Peter

Ebersdorf - Von Matthias Freese. Das musste einfach mal gesagt werden: „Geil, eine ganze Hinrunde ungeschlagen!“, stellte der zweifache Torschütze Patrick Peter unmittelbar nach dem Abpfiff fest. Wenngleich es eine kleine Einschränkung gibt, denn das ausgefallene Spiel beim TuS Zeven gilt es für den VfL Visselhövede noch nachzuholen. Dennoch distanziert der Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga mehr und mehr die Konkurrenz. Nach dem 3:1 (2:0) im Gipfeltreffen beim Tabellenzweiten FC Alfstedt/Ebersdorf sind die Heidestädter schon auf neun Punkte enteilt – und nun auch Herbstmeister.
Herbstmeister dank Peter
Holzkamms Traumtor rundet Sieg ab

Holzkamms Traumtor rundet Sieg ab

Sottrum - Von Lea Oetjen. „Das war überragend!“ Mehr Worte brauchte Patrick Klee nicht, um das Spiel seines TV Sottrum zu beschreiben. Mit Teamgeist und bedingungslosem Willen erkämpfte sich der Fußball-Bezirksligist einen 3:0 (2:0)-Heimsieg über den Tabllendritten Heeslinger SC II.
Holzkamms Traumtor rundet Sieg ab
Muniz glänzt als Vorbereiter

Muniz glänzt als Vorbereiter

Rotenburg - Von Matthias Freese. Wie gut für den Rotenburger SV, dass Carsten Böder falsch lag. Der Stadionsprecher des Fußball-Landesligisten hatte in der 66. Minute irrtümlicherweise Stefan Denkers Auswechslung verkündet – dabei war es Max Friesen, Schütze des 1:0, der den Platz verlassen hatte. Denker stand bis zum Abpfiff auf dem Feld des Ahe-Stadions und markierte noch den Siegtreffer zum 3:2 (2:1)-Erfolg gegen den TSV Gellersen. In der 80. Minute befreite er den Tabellenzweiten nach einer Flanke des Brasilianers Marcello Muniz per Kopf aus der zwischenzeitlichen Lethargie. „Es war nicht schön, sondern ein Kampfspiel – aber auch das macht Spaß“, fand er.
Muniz glänzt als Vorbereiter
„Ich hab’s sogar schon als Verteidiger versucht“

„Ich hab’s sogar schon als Verteidiger versucht“

Unterstedt - Von Lea Oetjen. Tim Genkel spielt seit der F-Jugend Fußball und steht seither zwischen den Pfosten – zumindest bis zu dieser Saison. Da seinem Verein, der SG Unterstedt, sieben potenzielle Stammkräfte in der Kreisliga fehlen, muss der 19-Jährige sein Können in dieser Spielzeit im linken Mittelfeld unter Beweis stellen – im Dienste der Mannschaft. Dabei ist ihm sogar schon ein Tor geglückt. Über seine Stärken und Ambition sowie über die höchste Niederlage der Vereinsgeschichte sprachen wir mit dem Abiturienten.
„Ich hab’s sogar schon als Verteidiger versucht“
Livebilder aus der Kreisliga

Livebilder aus der Kreisliga

Visselhövede - Von Matthias Freese. Der Steiger kam am frühen Morgen. Wenige Stunden später hing die Kamerabox am Flutlichtmast. Der Fußball-Kreisligist VfL Visselhövede lässt sich ab sofort filmen – die Livebilder der Spiele werden automatisch gestreamt und sind auf der Internet-Plattform soccerwatch.tv zu verfolgen. Doch nicht nur der Spitzenreiter ist dort zu sehen. Beim klassentieferen Nachbarn SV Schwitschen war der Techniker bereits einen Tag früher tätig. Möglich macht die Installation die Sparkasse Rotenburg Osterholz mit einer modernen Art der Vereinsförderung – sie übernimmt für drei Jahre die Kosten für den Streamingservice. Die Vereine müssen lediglich für den Strom sorgen.
Livebilder aus der Kreisliga
Gleiches Team – mehr Punkte

Gleiches Team – mehr Punkte

Rotenburg – Die letzte Partie gegen den TSV Gellersen ist für Tim Ebersbach noch sehr präsent. Damals, im März diesen Jahres, unterlag sein Rotenburger SV in der Fußball-Landesliga mit 0:4. „Wir wurden ganz schön verhauen. Die Jungs mussten ordentlich Lehrgeld zahlen“, weiß der Coach. Doch am Samstag (14 Uhr) hat seine Elf im Ahe-Stadion gute Chancen zur Wiedergutmachung – weil sie spürbar gereift ist.
Gleiches Team – mehr Punkte
Vier Talente für Deutschland

Vier Talente für Deutschland

Scheeßel – Das hat es bisher noch nicht gegeben! Gleich vier Talente der Junior Hurricanes aus der weiblichen U 18-Bundesliga sind vom Deutschen Basketball Bund (DBB) für die im Dezember anstehenden Nominierungslehrgänge eingeladen worden. „Das freut mich einfach für sie“, bemerkt Christian Greve, hauptamtlicher Coach der BG ‘89 Hurricanes.
Vier Talente für Deutschland
Bentz und Bellmann bringen‘s

Bentz und Bellmann bringen‘s

Stemmen - Von Matthias Freese. Beste Laune beim TV Stemmen, Katerstimmung beim TuS Westerholz: Der Spitzenreiter der 1. Fußball-Kreisklasse Süd ist nach einer starken Leistung mit einem 4:1 (2:0)-Derbysieg auf eigenem Geläuf gegen den Kreisliga-13. TuS Westerholz ins Kreispokal-Halbfinale eingezogen. Die Schwarz-Gelben sind damit der dritte Teilnehmer nach dem Ligarivalen FC Rüspel/Weertzen und dem Kreisliga-Primus VfL Visselhövede. Den letzten Qualifikanten ermitteln am 16. November der TSV Gnarrenburg und der TSV Bevern.
Bentz und Bellmann bringen‘s
„Sicherer als die Gegner“

„Sicherer als die Gegner“

Kirchwalsede – Erfolgreicher Doppelspieltag für die Damen des TuS Kirchwalsede: In der Tischtennis-Landesliga entschieden sie beide Partien am Wochenende für sich. Erst setzten sie sich im Heimspiel gegen den FC Hambergen mit 8:4 durch, dann siegten sie auswärts beim TSC Steinbeck-Meilsen mit 8:2.
„Sicherer als die Gegner“