Ressortarchiv: Kreis Rotenburg

Mit Funck auf Sendung

Mit Funck auf Sendung

Rotenburg - Im Ahestadion kommt es Samstag ab 14.30 Uhr zu einer Premiere - zur ersten Live-Übertragung eines Landesliga-Heimspiels des Rotenburger SV. Im Internet wird die Auftaktpartie nach der Winterpause gegen den Aufsteiger und Tabellenvorletzten TSV Winsen (Luhe) per Stream auf www.sporttotal.tv zu sehen sein. Auf „Sendung“ geht erstmals auch Yannik Funck im Trikot des RSV. Der neue Innenverteidiger ist bei Coach Tim Ebersbach defintiv gesetzt. Er könnte dabei nicht der einzige Winterzugang in der Startelf sein.
Mit Funck auf Sendung
Jens Behrens bleibt der Pechvogel

Jens Behrens bleibt der Pechvogel

Rotenburg - Jens Behrens hat es schon wieder erwischt: Gerade erst drei Spiele hatte der Rückraumspieler und Abwehrspezialist des TuS Rotenburg nach seiner auskurierten Schultereckgelenkssprengung wieder absolviert, da muss er erneut pausieren. In der Partie beim Spitzenreiter OHV Aurich (19:32) zog sich Behrens einen Außenbandanriss im Knie zu. An einen Einsatz im Heimspiel gegen den einen Rang besser platzierten Tabellennachbarn TV Cloppenburg (Samstag, 19 Uhr) ist nicht zu denken. „Läuft für die entscheidenden Wochen nicht gerade rund“, bemerkt auch Coach Nils Muche.
Jens Behrens bleibt der Pechvogel
„Die Fäden reißen nie“

„Die Fäden reißen nie“

Unterstedt - VON MATTHIAS FREESE. Ein Generationswechsel bahnt sich bei der SG Unterstedt an. Nach 17 Jahren als Vorsitzender hat Werner Hölldobler (61) sein Amt niedergelegt. Am Montag stellt sich die bisherige Stellvertreterin Birgit Groß bei der Jahreshauptversammlung als neue „Chefin“ zur Wahl. Zuvor sprachen wir mit Hölldobler, der mittlerweile in Oberstdorf lebt.
„Die Fäden reißen nie“
Heißer Fight in eisiger Kälte

Heißer Fight in eisiger Kälte

Rotenburg - VON NICOLAS TRÉBOUTE. Zufriedenheit gehört nicht zu Angela Boczeks Eigenschaften, zumindest was den sportlichen Bereich betrifft. Die Athletin des TuS Rotenburg hätte genug gute Gründe gehabt, ihren Auftritt bei der Europameisterschaft im Wintertriathlon (Crosslauf, Mountainbike, Skilanglauf) in den rumänischen Karpaten als Erfolg zu verbuchen. Ihre Zeit von 1:39:26 Stunden, inklusive Platz fünf im Gesamtranking aller Altersklassenathletinnen, ist vor allem angesichts ihrer alles andere als optimalen Vorbereitung eine Hausnummer.
Heißer Fight in eisiger Kälte
Westerholzer im Gerichtsstreit mit BDFL designierter Sieger

Westerholzer im Gerichtsstreit mit BDFL designierter Sieger

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Besser hätte es für Gerd Rathjen kaum laufen können: Bereits 90 Minuten nach Beginn der Verhandlung vor der 21. Zivilkammer des Landgerichts Frankfurt am Main saß der 70-Jährige in der Sonne und strahlte mit ihr um die Wette.
Westerholzer im Gerichtsstreit mit BDFL designierter Sieger
TV Sottrum erarbeitet sich beim 8:2 gute Ausgangsposition

TV Sottrum erarbeitet sich beim 8:2 gute Ausgangsposition

Sottrum - Sven Plaschke zeigte sich nach dem 8:2-Heimsieg seiner Tischtennis-Jungen des TV Sottrum gegen den SCW Göttingen in der Niedersachsenliga als Pragmatiker. „Die Punkte nehmen wir gerne mit“, sagte der Übungsleiter und nahm dabei gerne in Kauf, dass der Kontrahent am Wochenende im Dauereinsatz gewesen waren. Der Auftritt in Sottrum war für den abstiegsgefährdeten Tabellenvorletzten das vierte Spiel innerhalb von 29 Stunden gewesen. „In dem Fall hatten wir wenig Mitleid“, gestand Plaschke.
TV Sottrum erarbeitet sich beim 8:2 gute Ausgangsposition
Platz vier fest im Blick - 77:54

Platz vier fest im Blick - 77:54

Scheeßel - Drei Spieltage vor dem Saisonende haben die Basketballer der BG ‘89 Hurricanes im Kampf um den vierten Tabellenplatz ein Ausrufezeichen gesetzt. Mit einem 77:54 (41:20)-Heimerfolg gegen den VfL Stade II zog die Mannschaft von Coach Sebastian Roy am direkten Konkurrenten vorbei und nimmt nun Rang fünf hinter dem punktgleichen TV Delmenhorst ein - jenes Team, das am Samstag sein Gastspiel in Scheeßel gibt.
Platz vier fest im Blick - 77:54
Ehlert springt ins kalte Wasser

Ehlert springt ins kalte Wasser

Sottrum - Keine tabellarischen Veränderungen gab es beim Bundesliga-Saisonfinale für die Prellballerinnen des TV Sottrum zu vermelden. Erfreulich war die Reise nach Berlin vor allem für die erste Mannschaft dennoch, schließlich kehrte das Team mit fünf Siegen aus fünf Spielen an die Wieste zurück und sicherte sich so den zweiten Tabellenplatz. Nun stehen für die Sottrumerinnen noch die Deutschen Meisterschaften im schwäbischen Waiblingen Ende März vor der Tür.
Ehlert springt ins kalte Wasser
Kupka steht auf Rathjens Seite

Kupka steht auf Rathjens Seite

Vor der 21. Zivilkammer des Landgerichts Frankfurt am Main geht der Rechtsstreit zwischen Gerd Rathjen und dem Bund Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) Dienstag in die nächste Runde. Der Westerholzer klagt gegen seinen Ausschluss aus dem Verband. Dabei könnte auch die Rolle des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und seines Präsidenten Reinhard Grindel thematisiert werden. Unterstützung erhält Rathjen von Engelbert Kupka, dem prominentesten und schärfsten Kritiker des DFB.
Kupka steht auf Rathjens Seite
Zum Abschluss auf dem Höhepunkt - 6:0

Zum Abschluss auf dem Höhepunkt - 6:0

Rotenburg - Zlatan Burina ist kein Mensch, der Superlative inflationär gebraucht. Doch nach dem 6:0-Heimerfolg seines TC Grün-Weiß Rotenburg im letzten Saisonspiel gegen den Oldenburger TeV II machte er eine Ausnahme. „Das war unser bestes Match in der gesamten Spielzeit. Außerdem war es unsere beste Hallensaison, die wir je in der Oberliga hingelegt haben“, frohlockte der Coach. Mit 8:2 Zählern ist den Rotenburgern der Vizetitel nicht mehr zu nehmen. Theoretisch ist sogar noch der Aufstieg möglich, doch dafür müsste der souveräne Primus TV Jahn Wolfsburg am Wochenende gegen das bisher sieglose Schlusslicht Barrier TC verlieren. „Damit rechne ich aber nicht“, sagte Zlatan Burina.
Zum Abschluss auf dem Höhepunkt - 6:0
Griffitts läutet die beste Phase ein

Griffitts läutet die beste Phase ein

Scheeßel - Die Avides Hurricanes sind sich nicht zu schade dafür, Geschenke auch anzunehmen. Nachdem der große Konkurrent um die Play-offs in der 2. Basketball-Bundesliga der Damen, die Falcons Bad Homburg, am Samstag gegen die TG Neuss gepatzt hatten, sagte das Team von Coach Christian Greve einen Tag später Danke. Doch der 72:66 (27:31)-Auswärtserfolg beim BBZ Opladen war beileibe kein gemütlicher Sonntagsspaziergang. „Wir haben in der ersten Halbzeit nicht so viel von dem durchbekommen, was wir uns vorgenommen haben“, erklärte Greve.
Griffitts läutet die beste Phase ein
Winterrasen schon 2020?

Winterrasen schon 2020?

Rotenburg - VON MATTHIAS FREESE. 2020 gibt Rolf Ludwig seine Ämter als Boss der Arbeitsgemeinschaft Rotenburger Sportvereine (ARS) und als Vorsitzender des TuS Rotenburg auf. Geht es nach dem 76-Jährigen, ist bis dahin auch alles in die Wege geleitet, um auf dem Ahe-Sportgelände den jetzigen Grandplatz in einen Winterrasenplatz umzuwandeln. Hierfür hat er - wie berichtet - der Stadt angeboten, die Investitionskosten als Privatperson und mit seiner Rolf-Ludwig-Stiftung zu übernhmen. Zurückhaltend bewertet der Rotenburger SV als Hauptnutzer der Anlage derweil das Angebot.
Winterrasen schon 2020?
Heller überrascht sogar seine Eltern

Heller überrascht sogar seine Eltern

Rotenburg - VON MATTHIAS FREESE. Diese Überraschung ist Lukas Heller ziemlich gut gelungen: Am Donnerstag war der Flügelspieler von seinem mehrmonatigen Australien-Trip zurückgekehrt - nicht einmal seine Eltern wussten das bis zum Samstag. Da nämlich staunten sie auf der Tribüne nicht schlecht, als sie - wie häufig - zum Zuschauen bei den Landesliga-Fußballern des Rotenburger SV vorbeigekommen waren und plötzlich ihren Sohn im roten Trikot erblickten. Trainer Tim Ebersbach war eingeweiht. Beim 4:1 (3:0)-Testspielsieg gegen Bezirksligist Germania Walsrode stand der 20-Jährige sogar in der Startelf.
Heller überrascht sogar seine Eltern
Nur Heyber ärgert Aurich

Nur Heyber ärgert Aurich

Aurich - Die Rechnung ist ganz einfach: Man nimmt die erste Viertelstunde aus der Wertung - und schon war es bis zum Schluss eine ganz enge Kiste. „Vielleicht wäre die Differenz nicht so groß geworden, wenn wir den Start nicht völlig verpennt hätten“, bemerkte auch Luka Bruns, Rechtsaußen des TuS Rotenburg.
Nur Heyber ärgert Aurich
Sportlerwahl Rotenburg 2018 - die Fotos

Sportlerwahl Rotenburg 2018 - die Fotos

Vier Sieger, vier verschiedene Sportarten: Die Sportlerwahl 2018 hat einmal mehr ihre Vielfältigkeit unter Beweis gestellt! Erstmals haben dabei der Triathlet Niels Halatsch (TuS Rotenburg) als Sportler des Jahres und die Basketballerin Lotta Stach (BG ‘89 Hurricanes) als Sportlerin des Jahres triumphiert.
Sportlerwahl Rotenburg 2018 - die Fotos
Sportlerwahl Rotenburg: Halatsch bricht in die Handball-Phalanx ein

Sportlerwahl Rotenburg: Halatsch bricht in die Handball-Phalanx ein

Rotenburg - Von Matthias Freese, Nico Treboute, Mareike Ludwig, Vincent Wuttke und Guido Menker (Fotos). Vier Sieger, vier verschiedene Sportarten: Die Sportlerwahl 2018 hat einmal mehr ihre Vielfältigkeit unter Beweis gestellt! Erstmals haben dabei der Triathlet Niels Halatsch (TuS Rotenburg) als Sportler des Jahres und die Basketballerin Lotta Stach (BG ‘89 Hurricanes) als Sportlerin des Jahres triumphiert. Bei den Mannschaften verteidigten hingegen die Oberliga-Handballer des TuS Rotenburg ihren Titel, bei den Trainern landete Aerobic-Ausbilderin Maike Sondermann (TuS Rotenburg) zum zweiten Mal nach 2012 ganz vorne.
Sportlerwahl Rotenburg: Halatsch bricht in die Handball-Phalanx ein
Ludwig schenkt Stadt den Winterrasen

Ludwig schenkt Stadt den Winterrasen

Rolf Ludwig ist immer wieder für eine Überraschung gut. Gestern Abend ließ der Boss der Arbeitsgemeinschaft Rotenburger Sportvereine (ARS) aber gleich eine ziemlich dicke Bombe platzen. Während der Sportlerehrung verkündete er: „Ich biete der Stadt Rotenburg an, dass ich als Privatperson und mit meiner Stiftung einen Winterrasenplatz sponsore. Ich werde ihn zu 100 Prozent finanzieren. Es ist eine Herzensangelegenheit, weil ich den Sport und Rotenburg liebe. Von meiner Familie habe ich auch das Einverständnis!“
Ludwig schenkt Stadt den Winterrasen
Abheben verboten

Abheben verboten

Scheeßel - VON NICOLAS TRÉBOUTE. Sieben Siege in Folge, zuletzt der überzeugende 77:62-Erfolg gegen den Tabellenführer Panthers Osnabrück: Momentan deutet nicht viel darauf hin, dass die Avides Hurricanes ausgerechnet beim Tabellenachten der 2. Basketball-Bundesliga der Damen, dem BBZ Opladen, am Sonntag (16.30 Uhr) ins Straucheln geraten könnten. Doch Übungsleiter Christian Greve, der auf Vivien Stoll (Studium) verzichten muss, macht schnell deutlich, dass man bei den Hurricanes weit davon entfernt ist, überheblich zu werden: „Wir rennen jetzt nicht blind durch die Gegend und glauben, dass alles von alleine geht.“
Abheben verboten
Für die Rotenburger Sportlerehrung ist alles hergerichtet

Für die Rotenburger Sportlerehrung ist alles hergerichtet

Rotenburg - An Training war da nicht zu denken: Den ganzen Tag werkelten zehn fleißige Kräfte des Bauhofs gestern, verlegten den grauen Teppichboden und bauten die Tribüne auf, um die Pestalozzi-Sporthalle wie in jedem Jahr in einen „Saal“ für die größte Sportgala des Kreises zu verwandeln.
Für die Rotenburger Sportlerehrung ist alles hergerichtet
Rotenburg vor Herkulesaufgabe bei Tabellenführer Aurich

Rotenburg vor Herkulesaufgabe bei Tabellenführer Aurich

Rotenburg - Von Nicolas Tréboute. Sonderlich viel spricht nicht für die Handballer des TuS Rotenburg vor der Herkulesaufgabe beim Oberliga-Tabellenführer OHV Aurich am Samstag (19.30 Uhr). Erst einmal kam die Wümme-Sieben aus der Fremde mit etwas Zählbarem nach Hause, und zwar beim 26:25 gegen das Schlusslicht TSV Bremervörde. Aurich ist hingegen die Übermannschaft der Liga, 34:0 Punkte sprechen eine deutliche Sprache.
Rotenburg vor Herkulesaufgabe bei Tabellenführer Aurich
Kuriose Westerholzer „Erbfolge“

Kuriose Westerholzer „Erbfolge“

Es ist schon kurios: Den Abstieg in die 1. Fußball-Kreisklasse Süd hatte Matthias Klindworth vergangene Saison mit dem TuS Westerholz nicht mehr verhindern können. Trotzdem steigt er voraussichtlich in der Kreisliga an gleicher Stelle wieder ein. Sein Nachfolger Hans-Dieter Vernimb führte das Team an die Spitze, hört im Sommer wieder auf und übergibt an Klindworth. Eine Bestandsaufnahme.
Kuriose Westerholzer „Erbfolge“
Interview mit Carsten Knaak über die Schwierigkeiten als Trainer des TV Stemmen

Interview mit Carsten Knaak über die Schwierigkeiten als Trainer des TV Stemmen

Stemmen - Von Nicolas Tréboute. Von so etwas wie Konstanz ist der Fußball-Kreisligist TV Stemmen ähnlich weit entfernt, wie die Erde von der Sonne. An guten Tagen ist die Mannschaft von Trainer Carsten Knaak zu einigem fähig. Bestes Beispiel: Der 1:0-Auswärtssieg beim Tabellenführer TV Sottrum im Oktober. Auf der anderen Seite gab es aber auch eine Phase, in der die Stemmer in vier aufeinander folgenden Begegnungen punktlos blieben und dabei 0:16 Tore kassierten. Im Interview erklärt Knaak, wie es zu diesen Schwankungen kommt und warum er sich nur ungern auf die Suche nach Neuzugängen begibt.
Interview mit Carsten Knaak über die Schwierigkeiten als Trainer des TV Stemmen
TuS Kirchwalsede unterliegt Werder Bremen mit 4:8

TuS Kirchwalsede unterliegt Werder Bremen mit 4:8

Kirchwalsede - Von Tobias Woelki. Der Tabellenzweite ist für die Tischtennisspielerinnen des Verbandsligisten TuS Kirchwalsede am Ende eine Nummer zu groß gewesen: Mit 4:8 unterlagen die abstiegsgefährdeten Gäste aufgrund eines klassischen Fehlstarts beim SV Werder Bremen und verweilen auf dem vorletzten Rang.
TuS Kirchwalsede unterliegt Werder Bremen mit 4:8
Rotenburg demontiert den Tabellenführer

Rotenburg demontiert den Tabellenführer

Rotenburg - Geht da doch noch was? Nach einem eindrucksvollen 26:18 (12:8)-Sieg gegen den amtierenden Tabellenführer ATSV Habenhausen II sind die Handballerinnen des TuS Rotenburg auf einmal im Aufstiegskampf der Landesklasse angelangt. Nur noch drei Punkte beträgt der Rückstand auf die begehrten ersten beiden Ränge. Bei Jens Miesner stand aber zunächst einmal die Freude über den überraschend deutlichen Coup im Vordergrund. „Wir haben immer Lösungen gefunden und keine einfachen Tore zugelassen“, lobte der Rotenburger Coach nach dem vierten Erfolg in Folge.
Rotenburg demontiert den Tabellenführer
Wicherns Frust trifft die Bande

Wicherns Frust trifft die Bande

Bothel - Von Matthias Freese. Der Frust musste raus: Nach seiner Auswechslung verpasste Sebastian Wichern der Bande einen kräftigen Tritt. Nur zu gut wusste der Stürmer des TuS Bothel, dass er seinen abstiegsbedrohten Fußball-Bezirksligisten in der ersten Hälfte in Führung hätte bringen müssen. Zwei dicke Chancen hatte er besessen - doch am Ende ging der Punktspielauftakt im neuen Jahr mit 0:1 (0:0) gegen den FC Hambergen verloren. Die Gäste übernahmen die Spitze, Bothel verharrt auf Platz 15 - vier Punkte hinter dem rettenden Ufer.
Wicherns Frust trifft die Bande
Hart, härter, Burina

Hart, härter, Burina

Rotenburg - Von Matthias Freese. Nur noch ein Punkt fehlt den Tennis-Herren des TC Grün-Weiß Rotenburg zur Vizemeisterschaft in der Oberliga: Nach dem 6:0-Heimerfolg gegen den Barrier TC kommt es bereits am nächsten Samstag zum entscheidenden Duell mit dem Tabellendritten Oldenburger TeV II in der Halle am Nobelsteder Weg - ein Unentschieden genügt den Wümmestädtern in ihrem letzten Spiel.
Hart, härter, Burina
Die glorreichen Neun

Die glorreichen Neun

Rotenburg - Von Matthias Freese. Es war quasi eine lose Verabredung, die die beiden Trainer nach Spielende trafen. „Vielleicht sehen wir uns ja in den Play-offs wieder“, meinte Christian Greve von den Avides Hurricanes zu Mario Zurkowski von den Panthers Osnabrück. „Ja“, entgegnete der und schob hinterher: „Ich glaube aber nicht, dass wir noch mal so performen werden. Das wird uns nicht erneut passieren.“ Im ewig-jungen Niedersachsen-Derby der 2. Basketball-Bundesliga hatten die Hurricanes dem Spitzenreiter nach einem hochklassigen Fight mit 77:62 (35:31) die Grenzen aufgezeigt. Gedemütigt schlichen die Panthers schnell in ihren „Käfig“ zurück.
Die glorreichen Neun
Hurricanes hoffen im Niedersachsen-Derby auf lautstarke Kulisse

Hurricanes hoffen im Niedersachsen-Derby auf lautstarke Kulisse

Scheeßel - Von Nicolas Tréboute. Eine besondere Anspannung verspürt Christian Greve nicht, und das, obwohl für seine Basketballerinnen der Avides Hurricanes heute (18.30 Uhr, Pestalozzihalle) in der 2. Bundesliga immerhin das Duell mit dem dominierenden Team der Saison ansteht. „Ich bin ja kein Neuling im Geschäft. Von daher habe ich auch keinen Nervenkitzel“, erklärt der Coach vor dem Niedersachsen-Derby gegen den Tabellenführer Panthers Osnabrück, bei dem das Fernduell um Play-off-Rang vier in die nächste Runde geht.
Hurricanes hoffen im Niedersachsen-Derby auf lautstarke Kulisse
Angela Boczek bei Wintertriathlon-WM vom Pech verfolgt

Angela Boczek bei Wintertriathlon-WM vom Pech verfolgt

Rotenburg - Viel mehr hätte für Angela Boczek wohl kaum schieflaufen können. „Das war von vornherein Mist. Eigentlich hätte ich gar nicht starten sollen“, befand die Athletin des TuS Rotenburg nach ihrem Auftritt bei der Wintertriathlon-WM in den italienischen Alpen (Asiagio), von der sie mit einer Zeit von 1:18:34 Stunden und dem vierten Platz ihrer Altersklasse 55-59 zurückgekehrt war.
Angela Boczek bei Wintertriathlon-WM vom Pech verfolgt
Rotenburg setzt sich im Nachholspiel gegen Achim/Baden mit 24:23 durch

Rotenburg setzt sich im Nachholspiel gegen Achim/Baden mit 24:23 durch

Rotenburg - Von Matthias Freese. Der Bann ist gebrochen! Im vierten Derby seit ihrer Zugehörigkeit zur Oberliga haben die Handballer des TuS Rotenburg erstmals gegen die SG Achim/Baden gewonnen. In einem am Ende turbulenten Nachholspiel hieß es dank des letzten Treffers von Kreisläufer Christian Hausdorf vor 250 Zuschauern in der Pestalozzihalle 24:23 (10:9) für die Gastgeber. Die Achimer haderten nach dem Abpfiff insbesondere mit dem Schiedsrichtergespann Volkmar Hustedt und Thomas Voigt (Daverden/Hude).
Rotenburg setzt sich im Nachholspiel gegen Achim/Baden mit 24:23 durch
Das ist Kreisliga: Fußballer sammeln 45.730  Flaschendeckel und dürfen zum Trainingslager nach Italien

Das ist Kreisliga: Fußballer sammeln 45.730  Flaschendeckel und dürfen zum Trainingslager nach Italien

Auch das ist Kreisliga! Statt auf dem tiefen, kaum bespielbaren Geläuf des heimischen Sportplatzes oder aber auf einem Kunstrasenplatz irgendwo in Bremen, absolvierten die Fußballer der SG Unterstedt ihre Übungseinheiten bei besten Bedingungen in Italien am Gardasee.
Das ist Kreisliga: Fußballer sammeln 45.730  Flaschendeckel und dürfen zum Trainingslager nach Italien
Aerobic: Ärgerliches EM-Aus für Günters Team

Aerobic: Ärgerliches EM-Aus für Günters Team

Rotenburg - Die drei Aerobicturnerinnen des TuS Rotenburg - Livia Günter, Lilly-Lu Warnken und Nell Brandt - haben schon einen langen Weg hinter sich, und wurden nun auch offiziell in den deutschen Bundeskader berufen. Fast zeitgleich kam aber die bittere Nachricht, dass das Team mit Günter nicht mehr an der Europameisterschaft in Baku/Aserbaidschan teilnehmen darf.
Aerobic: Ärgerliches EM-Aus für Günters Team
Tryout beim American Football: Ein Sport nicht nur für schwere Jungs

Tryout beim American Football: Ein Sport nicht nur für schwere Jungs

Rotenburg - Von Mareike Ludwig. Nach einer erfolgreichen vergangenen Saison haben die American Footballer von Northern United zum Tryout geladen, um für ihre Herren- und Jugendteams neue Kräfte für die Zukunft zu sichten. Wir haben uns unter die Trainingswilligen gemischt.
Tryout beim American Football: Ein Sport nicht nur für schwere Jungs
Mit Köhlmoos platzt der Knoten

Mit Köhlmoos platzt der Knoten

Rotenburg - Holprig, aber mit Happy End: So lässt sich der Saisonstart der Aerobicturnerinnen des TuS Rotenburg beschreiben. Beim Hansepokal in Buxtehude rissen vor allem die Jüngsten die Kohlen aus dem Feuer und sorgten für eine erfreuliche Bilanz: Viermal Gold, fünfmal Silber und einmal Bronze standen am Ende des Wettkampftages auf der Rotenburger Habenseite.
Mit Köhlmoos platzt der Knoten
TuS Rotenburg empfängt Achim/Baden

TuS Rotenburg empfängt Achim/Baden

Rotenburg - Von Nicolas Tr‰boute. So richtig einzuschätzen ist das Leistungsvermögen des Handball-Oberligisten TuS Rotenburg derzeit nicht. Denn ob die heftige 17:32-Niederlage bei der HSG Barnstorf-Diepholz Anfang des Monats wirklich nur ein Ausrutscher war, lässt sich auch anhand des souveränen 27:19-Derbyerfolgs gegen den TSV Bremervörde vom Wochenende nicht abschließend beurteilen. Zu groß war der Klassenunterschied zwischen dem personell arg gebeutelten Schlusslicht und der Sieben von Trainer Nils Muche.
TuS Rotenburg empfängt Achim/Baden
Handball: Mit acht Toren am Stück entscheidet Rotenburg die Partie

Handball: Mit acht Toren am Stück entscheidet Rotenburg die Partie

Rotenburg - In ihrem ersten Spiel des Jahres haben die Handballerinnen des TuS Rotenburg in der Landesklasse einen 25:19 (10:11)-Erfolg bei der TS Woltmershausen errungen und damit als Tabellenvierter die Chancen auf den zweiten Aufstiegsrang gewahrt. Bis zum 17:17 nach 48 Minuten war der Ausgang völlig offen, doch durch acht Treffer in Serie entschied das Team von Trainer Jens Miesner die Partie.
Handball: Mit acht Toren am Stück entscheidet Rotenburg die Partie
Ein emotionsloses Derby: TuS Rotenburg gewinnt 27:19 gegen Bremervörde

Ein emotionsloses Derby: TuS Rotenburg gewinnt 27:19 gegen Bremervörde

Rotenburg - Von Matthias Freese. Ginge es allein nach den verhängten Strafen in diesem Spiel, dann hätten die 300 Zuschauer in der Pestalozzihalle ein umkämpftes Derby zu sehen bekommen. Auf jeder Seite eine Rote Karte, zusammengezählt zwölf Zwei-Minuten-Strafen und 15 Siebenmeter - das spricht eigentlich für ein knüppelhartes Duell. War es aber nicht! Fast schon emotionslos ging es beim 27:19 (12:9) des TuS Rotenburg gegen das Schlusslicht TSV Bremervörde zu. Einzig die Referees Enrico Marcks und Manuel Morgenstern (VfL Rastede) vermittelten mit ihren Pfiffen den Eindruck eines unfairen Spiels.
Ein emotionsloses Derby: TuS Rotenburg gewinnt 27:19 gegen Bremervörde
Hurricanes-Reserve dominiert Spitzenspiel gegen Osnabrück - 68:46

Hurricanes-Reserve dominiert Spitzenspiel gegen Osnabrück - 68:46

Scheeßel - Von Matthias Freese. Die Zusammenkunft nach dem Spiel fiel extrem kurz aus. Christian Greve hatte wenig zu sagen, also blieb ihm nur ein Wort: „Glückwunsch!“ Im Spitzenspiel der 2. Regionalliga hatten seine Basketballerinnen der BG ‘89 Hurricanes II den BBC Osnabrück mit 68:46 (40:23) ziemlich abgekocht.
Hurricanes-Reserve dominiert Spitzenspiel gegen Osnabrück - 68:46
Ein starkes Viertel genügt den Hurricanes in Berlin - 72:66-Erfolg

Ein starkes Viertel genügt den Hurricanes in Berlin - 72:66-Erfolg

Scheeßel - Erfolg lässt auch die eigenen Ansprüche wachsen. Also wirkte Christian Greve eher kritisch denn euphorisch nach dem 72:66 (34:36)-Sieg der Avides Hurricanes in der 2. Basketball-Bundesliga bei Alba Berlin. „Es war mit Ausnahme eines Viertels komplett holprig“, fand der Coach.
Ein starkes Viertel genügt den Hurricanes in Berlin - 72:66-Erfolg
GW Rotenburg fertigt TSC Göttingen mit 5:1 ab

GW Rotenburg fertigt TSC Göttingen mit 5:1 ab

Rotenburg - Von Matthias Freese. Eigentlich lief alles nach Plan, aber dann musste Zlatan Burina doch noch selbst eingreifen. Der Coach des TC Grün-Weiß Rotenburg ließ sich in einer Satzpause von seiner Nummer vier Lars Rademacher und Zuschauer Jan Berger den Schiedsrichterstuhl an die Hallenwand schieben, kletterte so hoch es ging und befreite mithilfe eines roten Stabes den hinter einem Holzbalken eingeklemmten Ball. Recht routiniert wirkte das, ähnlich wie der Heimauftritt seines Teams, das in der Tennis-Oberliga den TSC Göttingen mit 5:1 bezwang.
GW Rotenburg fertigt TSC Göttingen mit 5:1 ab
Christoph Drewes sieht den RSV II bei Patrick Werna in guten Händen

Christoph Drewes sieht den RSV II bei Patrick Werna in guten Händen

Rotenburg - Von Nicolas Tr‰boute. Am Ende ist die Belastung selbst für Christoph Drewes zuviel gewesen. Zu Saisonbeginn hatte der 31-Jährige seiner Funktion als Trainer des Fußball-Kreisligisten Rotenburger SV II noch nachkommen können, doch als sich die Personallage in der ersten Mannschaft langsam zuspitzte, wurde der Verteidiger in der Landesliga auf dem Platz gebraucht. Eine optimale Betreuung des Kreisliga-Sechsten war schließlich nicht mehr gegeben. Seit Mitte Januar unterstützt Drewes jetzt Coach Tim Ebersbach fest als Spieler sowie als Co-Trainer der Ersten. Im Interview spricht der Rotenburger über positive Überraschungen, seinen Nachfolger Patrick Werna und zieht eine positive Bilanz.
Christoph Drewes sieht den RSV II bei Patrick Werna in guten Händen
Fünf Siege hintereinander: „Coole Typen“ sind nicht zimperlich

Fünf Siege hintereinander: „Coole Typen“ sind nicht zimperlich

Scheeßel - Die Avides Hurricanes surfen gerade auf einer Erfolgswelle durch die 2. Basketball-Bundesliga. Fünf Siege hintereinander hat die Mannschaft von Trainer Christian Greve inzwischen eingefahren und darf sich vor dem Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten Alba Berlin (Samstag, 18.00 Uhr) berechtigte Hoffnungen auf eine Fortsetzung dieser Serie machen.
Fünf Siege hintereinander: „Coole Typen“ sind nicht zimperlich
Im Derby zurück in die Spur

Im Derby zurück in die Spur

Rotenburg - Von Nicolas Tréboute. Die Pleite war ebenso heftig wie überraschend. Doch lange haben die Verantwortlichen des Handball-Oberligisten TuS Rotenburg nicht an der 17:32-Demontage bei der HSG Barnstorf/Diepholz am vergangenen Spieltag zu knabbern gehabt. „Wir haben das Spiel auf Video analysiert und gesehen, dass wir in der zweiten Halbzeit einfach geschlafen haben“, erklärt Teammanager Michael Polworth.
Im Derby zurück in die Spur
Auch drastische Gewichtsreduzierung verhilft Michael Bauer zum Debüt

Auch drastische Gewichtsreduzierung verhilft Michael Bauer zum Debüt

Rotenburg - Von Nicolas Treboute. Zwischen Dezember 2017 und Februar 2019 liegen für Michael Bauer Welten - und das ist nicht nur auf das Oberliga-Debüt des 21-jährigen Handballtorhüters des TuS Rotenburg am vergangenen Spieltag zurückzuführen, als er in Abwesenheit von Stammtorhüter Yannick Kelm trotz der herben 17:32-Pleite bei der HSG Barnstorf/Diepholz überzeugte. „Das war wirklich recht aufregend“, gesteht Bauer, fügt aber hinzu: „Ich wäre aber glücklicher, wenn ich der Mannschaft zum Sieg verholfen hätte.“
Auch drastische Gewichtsreduzierung verhilft Michael Bauer zum Debüt
Judo-Trio fährt zur „Norddeutschen“

Judo-Trio fährt zur „Norddeutschen“

Rotenburg - Gleich drei Judoka des TuS Rotenburg haben sich aufgrund ihrer erfolgreichen Auftritte bei den Landesmeisterschaften für die norddeutschen Titelkämpfe Mitte Februar in Lengede qualifiziert. In der Altersklasse der U 18 holte sich Necati Solak den Vize-Titel in Georgsmarienhütte, in der U 21 ging Platz zwei an Aaron Kruse und Rang drei an Paul Breitkreuz. Nun werden die Talente von den Trainern Heinrich Friauf und Volker Mitschke auf die kommende große Herausforderung intensiv vorbereitet.
Judo-Trio fährt zur „Norddeutschen“
JFV Wiedau Bothel verteidigt Hallenkreismeister-Titel

JFV Wiedau Bothel verteidigt Hallenkreismeister-Titel

Rotenburg - Von Nicolas Tr‰boute. Dass eine sattelfeste Defensive zumeist die Basis für Erfolg ist, hat die U 19 des JFV Wiedau Bothel (1. Kreisklasse Süd)  mal wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. In fünf Spielen kassierte die Mannschaft von Coach Niklas Harth bei der Futsal-Hallenkreismeisterschaft der A-Junioren in der Rotenburger Adolf-Rinck-Halle lediglich einen Gegentreffer und verteidigte mit 10:1 Toren und 13 Punkten ihren Titel.
JFV Wiedau Bothel verteidigt Hallenkreismeister-Titel
Mit Schreier im Tor souverän qualifiziert - Rotenburgs U 16 zur Bezirksmeisterschaft

Mit Schreier im Tor souverän qualifiziert - Rotenburgs U 16 zur Bezirksmeisterschaft

Rotenburg - Mit der Maximalausbeute von 15 Punkten und einem Vorsprung von sieben Zählern haben die gastgebenden U 16-Fußballer des JFV Rotenburg die Qualifikationsrunde zur Futsal-Bezirksmeisterschaft der B-Junioren dominiert.
Mit Schreier im Tor souverän qualifiziert - Rotenburgs U 16 zur Bezirksmeisterschaft
Das Selbstvertrauen wächst

Das Selbstvertrauen wächst

Von Matthias Freese. Was ein wenig schleppend begann, entwickelte sich doch noch zu einer kurzweiligen Partie: Die Zweitliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes haben mit einem 82:51 (36:21)-Heimsieg gegen die Krofdorf Knights ihre Serie auf fünf Siege am Stück ausgebaut.
Das Selbstvertrauen wächst
„Ein bisschen bocklos“

„Ein bisschen bocklos“

Oyten - Dritter Sieg im dritten Testspiel - doch Tim Ebersbach war alles andere als einverstanden mit dem Auftritt seines Rotenburger SV. In Oyten gewann der Fußball-Landesligist auf dem Kunstrasenplatz gegen den Bezirksligisten TSV Bassen mit 2:1 (0:1). „Die erste Halbzeit war extrem schwach von uns“, kritisierte der Trainer ungewohnt deutlich. „Es wirkte schon ein bisschen bocklos, da haben einige Prozent gefehlt.“
„Ein bisschen bocklos“
Unterstedt verteidigt Futsal-Titel durch 1:0-Sieg im Finale gegen Stemmen

Unterstedt verteidigt Futsal-Titel durch 1:0-Sieg im Finale gegen Stemmen

Sittensen - Von Matthias Freese. Nach diesem Auftritt in den Gruppenspielen der Finalrunde konnte es nur einen Sieger geben - die SG Unterstedt! Der Titelverteidiger spielte gestern in Sittensen bei den Futsal-Kreismeisterschaften den attraktivsten Fußball und behauptete sich im Endspiel gegen den Kreisliga-Kontrahenten TV Stemmen mit 1:0. Das Siegtor erzielte der Mann des Tages, der trickreiche Leon Linke. Platz drei sicherte sich in einem weiteren Kreisliga-Duell die FSV Hesedorf/Nartum mit einem 3:1 gegen den Titelfavoriten Bremervörder SC.
Unterstedt verteidigt Futsal-Titel durch 1:0-Sieg im Finale gegen Stemmen