Ressortarchiv: Kreis Rotenburg

Vincent Wuttke im Interview über Perspektivwechsel und die Schwächen seiner SG Unterstedt

Vincent Wuttke im Interview über Perspektivwechsel und die Schwächen seiner SG Unterstedt

Unterstedt - Von Nicolas Tréboute. Zwei Jahre lang schaute sich Vincent Wuttke die Fußball-Kreisliga als Sportvolontär der Rotenburger Kreiszeitung nur von der Außenlinie an. Seitdem er Mitte Oktober sein Studium der Politik- und Medienwissenschaften an der Universität Bremen aufnahm, ist der 21-Jährige inzwischen mittendrin, statt nur dabei. In den letzten zwei Saisonspielen beackerte der gebürtige Visselhöveder die defensive Außenbahn bei der SG Unterstedt. Vor dem anstehenden Spitzenspiel gegen den Tabellenführer TV Sottrum am Sonntag (14 Uhr) haben wir mit Wuttke über den Perspektivwechsel, seine Ambitionen und die offenkundigen Schwächen der Unterstedter gesprochen.
Vincent Wuttke im Interview über Perspektivwechsel und die Schwächen seiner SG Unterstedt
Wer übernimmt Kirschkes Part gegen Bornreihe?

Wer übernimmt Kirschkes Part gegen Bornreihe?

Rotenburg - „Wir stehen da, wo wir hingehören – auf Platz sieben“, findet Tim Ebersbach. Dennoch ärgert sich der Coach des Rotenburger SV immer noch über die unnötige 0:1-Heimniederlage gegen den SV Emmendorf am Reformationstag. Am Sonntag (14 Uhr) gibt es – erneut im Ahestadion – die Chance zur Wiedergutmachung. Doch gegen den schlecht in die Saison gestarteten und mittlerweile auf Rang vier vorgerückten Titelaspiranten SV BW Bornreihe bedarf es einer Leistungssteigerung.
Wer übernimmt Kirschkes Part gegen Bornreihe?
Rohdenburg triumphiert im Badminton-Doppel

Rohdenburg triumphiert im Badminton-Doppel

Rotenburg - Der neue Badminton-Bezirksmeister im Doppel kommt aus der Wümmestadt: In der Altersklasse O 19 sicherte sich Yannick Rohdenburg an der Seite seines Partners Enrico Jakobi (TuS Brietlingen) in Buxtehude den Sieg in der Doppelkonkurrenz. „Das ist der erste Bezirksmeistertitel unseres Vereins“, freute sich Tobias Bergstermann, Abteilungsleiter von Fortuna 83 Rotenburg.
Rohdenburg triumphiert im Badminton-Doppel
TuS Rotenburg erwartet mit dem ATSV Habenhausen den nächsten Titelanwärter

TuS Rotenburg erwartet mit dem ATSV Habenhausen den nächsten Titelanwärter

Rotenburg - Es ist Zeit für eine Wiedergutmachung. „Die Mannschaft ist in der Pflicht“, sagt auch Michael Polworth, der sportliche Leiter des Handball-Oberligisten TuS Rotenburg, nach zuletzt zwei Niederlagen. Vor allem die 19:25-Schlappe bei der SG HC Bremen/Hastedt enttäuschte Verantwortliche und Fans gleichermaßen. Doch die Aufgabe am Sonnabend – Anpfiff ist erst um 19.30 Uhr in der Pestalozzihalle – wird ungleich schwerer. Drittliga-Absteiger ATSV Habenhausen reist mit 11:3 Punkten im Gepäck an und darf sich keinen Ausrutscher erlauben, um im Titelrennen zu bleiben.
TuS Rotenburg erwartet mit dem ATSV Habenhausen den nächsten Titelanwärter