Ressortarchiv: Kreis Rotenburg

Orth beruhigt die Unterstedter Nerven im Stadtderby – 1:1

Orth beruhigt die Unterstedter Nerven im Stadtderby – 1:1

Unterstedt - Von Matthias Freese. Plötzlich war die Luft raus – und zwar aus dem Ball, der unbrauchbar hinter der Torauslinie lag, ehe ihn Jonathan Orth kurz vor der Halbzeit aufhob und zur Bank brachte. Im Gegensatz zum Spielgerät war Orth trotz seines vorherigen Einsatzes für die dritte Mannschaft nicht platt. Im Stadtderby und Verfolgerduell der Fußball-Kreisliga beruhigte er nach seiner Einwechslung sogar die Nerven der SG Unterstedt und erzielte in der 80. Minute den 1:1 (0:1)-Endstand in der Heimpartie gegen den Rotenburger SV II.
Orth beruhigt die Unterstedter Nerven im Stadtderby – 1:1
RSV verlässt die Spitzengruppe und verliert 0:2 beim TuS Harsefeld

RSV verlässt die Spitzengruppe und verliert 0:2 beim TuS Harsefeld

Harsefeld - Von Matthias Freese. In der 54. Minute hatte Tim Ebersbach genug gesehen. „Los, alle warmmachen“, rief er seinen Auswechselspielern auf der Bank zu, nachdem sich sein sonst so zuverlässiger Innenverteidiger Timo Kanigowski gerade hatte ausspielen lassen. Für den Coach des Rotenburger SV und seine Landesliga-Fußballer sollte es aber erst noch schlimmer kommen. Beim Tabellenzweiten TuS Harsefeld fielen die Gegentore zur 0:2 (0:0)-Niederlage durch Pascal Schawaller (67.) und Rabie Mselmi (90.+2) erst im letzten Drittel des Spiels. In der Tabelle purzelte der RSV dadurch aus dem Spitzenquartett der Liga raus.
RSV verlässt die Spitzengruppe und verliert 0:2 beim TuS Harsefeld
Wurfschwache Hurricanes unterliegen den Bergischen Löwen zum Start – 59:66

Wurfschwache Hurricanes unterliegen den Bergischen Löwen zum Start – 59:66

Scheeßel - Von Matthias Freese. Coach Christian Greve zeigte Emotionen, sein Team Leidenschaft – doch weil zu viele Würfe nicht im Korb landeten, starteten die Zweitliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes mit einer 59:66 (21:30)-Niederlage gegen die SG Bergische Löwen vor 230 Zuschauern in Scheeßel in die Saison. „Es ist nie schön, das erste Spiel zu Hause zu verlieren. Und richtig ärgerlich ist es, weil es ein Team war, das wir hätten schlagen können“, haderte auch Flügelspielerin Andrea Baden.
Wurfschwache Hurricanes unterliegen den Bergischen Löwen zum Start – 59:66
Rotenburgs Toptorjäger muss beim 15:18 gegen Aurich 30 Minuten lang zuschauen

Rotenburgs Toptorjäger muss beim 15:18 gegen Aurich 30 Minuten lang zuschauen

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Am Ende sangen sie lautstark: „Hier regiert der OHV“, skandierten die rund 50 mitgereisten Fans des OHV Aurich. Sie waren in zwei großen Reisebussen aus Ostfriesland an die Wümme gereist, um den Auftritt ihres ungeschlagenen Spitzenreiters in der Handball-Oberliga gegen den TuS Rotenburg zu sehen. Die Hausherren probten den Aufstand gegen den Drittliga-Absteiger und hielten in der sehr körperbetont geführten Partien stark mit. Am Ende musste sich Rotenburg trotz des bärenstarken Keepers Yannick Kelm, der unter anderem vier Siebenmeter parierte, aber mit 15:18 (7:9) geschlagen geben.
Rotenburgs Toptorjäger muss beim 15:18 gegen Aurich 30 Minuten lang zuschauen
EM 2024 – was geht dieses Mal in Rotenburg?

EM 2024 – was geht dieses Mal in Rotenburg?

Rotenburg - Von Matthias Freese. 16 Jahre ist es her. Damals, zu einer Zeit, in der der heutige DFB-Präsident Reinhard Grindel als Fußball-Funktionär noch keine Rolle spielte, sprach Paul Metternich davon, eine Nation zur WM 2006 nach Rotenburg zu holen. Dafür wurde er „nicht belächelt, sondern ausgelacht“.
EM 2024 – was geht dieses Mal in Rotenburg?
Kettenburg: „Wir haben eine extrem offensive Ausrichtung“

Kettenburg: „Wir haben eine extrem offensive Ausrichtung“

Unterstedt - Von Matthias Freese. Zweiter gegen Dritter – das Stadtderby ist gleichzeitig das Verfolgerduell der Fußball-Kreisliga. Die SG Unterstedt erwartet Sonntag (15 Uhr) den Rotenburger SV II, Torfabrik gegen Abwehrbollwerk. Wir sprachen mit Unterstedts Innenverteidiger Theo Kettenburg (21).
Kettenburg: „Wir haben eine extrem offensive Ausrichtung“
Mickelat hat eine dicke Wade

Mickelat hat eine dicke Wade

Rotenburg - Nun wird es für die Landesliga-Fußballer des Rotenburger SV richtig anstrengend. Mit der Partie beim Tabellenzweiten TuS Harsefeld (Sonnabend, 15 Uhr) beginnt für die Elf die englische Woche mit drei Spielen binnen acht Tagen.
Mickelat hat eine dicke Wade
Badminton-Länderspiel in Rotenburg: Drei Europameister sind dabei

Badminton-Länderspiel in Rotenburg: Drei Europameister sind dabei

Rotenburg - Das Aufgebot steht fest: Badminton-Bundestrainer Matthias Hütten hat den Kader für die Testspiele der deutschen U 19-Nationalmannschaft gegen Frankreich in Iphofen und einen Tag später, am 7. Oktober um 18 Uhr in der Rotenburger Pestalozzihalle, bekanntgegeben.
Badminton-Länderspiel in Rotenburg: Drei Europameister sind dabei
Aurich reist mit Nationalkeeper an

Aurich reist mit Nationalkeeper an

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Zwei Spiele hat sich Maik Hoops vom Gegner OHV Aurich in längeren Ausschnitten bereits angeschaut. „Gegen die muss alles passen“, weiß der Co-Trainer des TuS Rotenburg vor dem Heimspiel (Sonnabend, 18.30 Uhr) gegen den Drittliga-Absteiger und verlustpunktfreien Tabellenführer der Handball-Oberliga. Doch auch die Kreisstädter müssen sich mit ihren 6:2 Punkten nicht verstecken.
Aurich reist mit Nationalkeeper an
Die Hurricanes fühlen sich stark genug für einen Play-off-Platz

Die Hurricanes fühlen sich stark genug für einen Play-off-Platz

Scheeßel - Von Matthias Freese. Der Spaß ist wieder da, die Lust ebenso. Mit der Rückkehr von Trainer Christian Greve erhoffen sich die Zweitliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes auch sportlich neuen Rückenwind. Zumindest mutiger sind sie geworden.
Die Hurricanes fühlen sich stark genug für einen Play-off-Platz
TV Sottrum II hat unter neuem Spielertrainer eine Siegesserie

TV Sottrum II hat unter neuem Spielertrainer eine Siegesserie

Sottrum - Von Vincent Wuttke. Ein bisschen gewundert haben sich die Gegenspieler von Ismet Bezek an den ersten Spieltagen. „Viele waren etwas verwirrt, dass ich jetzt ein rot-weißes Trikot trage“, sagt er lachend. Das Urgestein des TV Hassendorf ist im Sommer zum TV Sottrum II gewechselt und sorgt mit seinem neuen Team in der 3. Fußball-Kreisklasse Süd für Furore.
TV Sottrum II hat unter neuem Spielertrainer eine Siegesserie
Rotenburger Aerobic-Talente sind auf dem Weg in den Bundeskader

Rotenburger Aerobic-Talente sind auf dem Weg in den Bundeskader

Rotenburg - Fünf Aerobic-Talente vom TuS Rotenburg haben den ersten Teil des diesjährigen Bundeskadertests geschafft und blicken nun voller Hoffnung auf die Deutschen Meisterschaften am 20. und 21. Oktober in Ingelheim. Der Wettkampf ist für die Älteren nach dem sportmotorischen Test das letzte Hindernis auf dem Weg in den Bundeskader.
Rotenburger Aerobic-Talente sind auf dem Weg in den Bundeskader
Grünenfraktion mit Ratsantrag über die Errichtung eines Winterrasenplatzes in der Ahe

Grünenfraktion mit Ratsantrag über die Errichtung eines Winterrasenplatzes in der Ahe

Rotenburg - Die nächste Wende in der Diskussion um den Bau eines Kunstrasenplatzes auf dem Sportplatz in der Rotenburger Ahe? Die Fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen hat einen Antrag im Stadtrat gestellt und will einen Winterrasen auf dem bisherigen Grandplatz anlegen.
Grünenfraktion mit Ratsantrag über die Errichtung eines Winterrasenplatzes in der Ahe
Spielmacher Douglas Grun gelingt beim TV Stemmen auf einmal wieder alles

Spielmacher Douglas Grun gelingt beim TV Stemmen auf einmal wieder alles

Stemmen - Von Vincent Wuttke. Douglas Grun ließ den Sonntagabend bei einem Essen mit seinen Freunden gemütlich ausklingen. So ruhig hatte es der Brasilianer am Nachmittag nicht angehen lassen. Der Kreisliga-Fußballer des TV Stemmen feierte mit dem 6:3-Sieg beim TuS Tarmstedt eine wahre „Torparty“ und kam aus dem Jubeln gar nicht mehr heraus. Schließlich gelang dem Spielmacher ein Sechserpack. „Das passiert mir wohl nie wieder“, sagt Grun lachend. Dabei ist der Mittelfeldmann der Experte für viele Tore in einem Spiel.
Spielmacher Douglas Grun gelingt beim TV Stemmen auf einmal wieder alles
Werna und Iscan entscheiden Derby

Werna und Iscan entscheiden Derby

Rotenburg - Von Matthias Freese. Über die Ausführung des Freistoßes musste selbst Norman Wendland lachen. „Das fand ich schon ein bisschen frech“, amüsierte sich der Coach des SV Rot-Weiß Scheeßel, nachdem Jewgenij Teichreb vom Rotenburger SV II mit der letzten Aktion des Spiels den Ball nicht Richtung Gäste-Tor knallte, sondern lieber zu Michel Müller weiterpasste und dieser die Eckfahne ansteuerte. Dabei hatte der Gastgeber im Duell der Fußball-Kreisliga dieses Zeitspiel gar nicht nötig. Er führte und brachte das 2:0 (1:0) im Derby auch über die Zeit.
Werna und Iscan entscheiden Derby
Frühes Pokal-Aus für die Hurricanes

Frühes Pokal-Aus für die Hurricanes

Scheeßel - Ab sofort können sich die Zweitliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes ganz und gar dem Punktspielbetrieb widmen: Aus dem DBBL-Pokal schied das Team von Coach Christian Greve aus – in der zweiten Runde mit einem 64:77 (39:38) beim Ligarivalen Bender Baskets Grünberg. „Viele Sachen haben nicht so geklappt“, sieht der Trainer noch Verbesserungsbedarf.
Frühes Pokal-Aus für die Hurricanes
Denker ist der Lenker und Matchwinner beim RSV – 2:1

Denker ist der Lenker und Matchwinner beim RSV – 2:1

Rotenburg - Von Matthias Freese. Nach 90 Sekunden geschockt, aber nach 90 Minuten wieder obenauf: Die Landesliga-Fußballer des Rotenburger SV haben ihr kleines Zwischentief hinter sich gelassen und sich in einer äußerst intensiven und kampfbetonten Partie gegen Aufsteiger TSV Gellersen mit 2:1 (0:1) durchgesetzt. „Ich bin megastolz, dass wir es gedreht haben. Wir haben 90 Minuten das Tempo hochgehalten“, war RSV-Coach Tim Ebersbach nach der Partie im Dauerregen nass und froh zugleich. Bester Mann auf dem Platz war Stefan Denker – und das nicht nur wegen seines sehenswerten Siegtores in der 77. Minute.
Denker ist der Lenker und Matchwinner beim RSV – 2:1
Auch Heyber kann’s in der Mitte

Auch Heyber kann’s in der Mitte

Rotenburg - Von Matthias Freese. Das hatten sie sich selbst zuzuschreiben. Knappe drei Minuten vor dem Abpfiff zog Nils Muche noch einmal die grüne Karte – Auszeit trotz einer Sechs-Tore-Führung. Dem Coach gefiel es überhaupt nicht, dass seinen Oberliga-Handballern des TuS Rotenburg in der Schlussphase die Spannung abhanden gekommen war und sie gegen den Aufsteiger HSG Delmenhorst einen komfortablen Vorsprung von zwischenzeitlich zehn Treffern mit unkonzentriertem Spiel spürbar hatten schrumpfen lassen. „Völlig unnötig, die Bälle wegzuwerfen und den Gegner wieder ins Spiel zu bringen. Das ist fürs Gesamtbild ärgerlich“, bemerkte Muche. Der zweite Heimsieg der noch jungen Saison geriet allerdings nicht mehr in Gefahr – auch wenn er höher als 35:29 (19:12) hätte ausfallen müssen.
Auch Heyber kann’s in der Mitte
Behrens peilt bereits die Rückkehr auf die Platte an

Behrens peilt bereits die Rückkehr auf die Platte an

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. An den Derbysieg seines TuS Rotenburg beim TSV Bremervörde (26:25) in der Handball-Oberliga denkt Jens Behrens wohl noch länger. Er zog sich eine Schultereckgelenkssprengung zu. Nun muss Behrens seinen linken Arm in einer Bandage stilllegen. „Sonst habe ich starke Schmerzen“, berichtet er vor dem Heimspiel gegen die HSG Delmenhorst (Samstag, 18.30 Uhr). Dabei kommt die Einschränkung sehr ungelegen. Behrens beginnt im Oktober nach der erfolgreichen Maurer-Ausbildung ein Wirtschaftsingenieur-Studium in Oldenburg und will demnächst dorthin ziehen. Beim Packen ist der Rückraumspieler nun aber keine große Hilfe. „Da brauche ich wohl etwas Unterstützung.“
Behrens peilt bereits die Rückkehr auf die Platte an
Handballerinnen müssen in der neuen Saison auf Trau und Seiboth verzichten

Handballerinnen müssen in der neuen Saison auf Trau und Seiboth verzichten

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Ohne zwei Routiniers und die Toptorjägerin der vergangenen Saison wollen die Handballerinnen des TuS Rotenburg endlich den Aufstieg in die Landesliga schaffen. Am Sonntag (14.45 Uhr) geht es für die Mannschaft von Trainer Jens Miesner in der Landesklasse beim Tabellenführer ATSV Habenhausen los. Der Gegner hat bereits zwei Partien erfolgreich absolviert.
Handballerinnen müssen in der neuen Saison auf Trau und Seiboth verzichten
Stemmens Fabian Bentz über den schlechten Saisonstart und die „Brasilien-Clique“

Stemmens Fabian Bentz über den schlechten Saisonstart und die „Brasilien-Clique“

Stemmen - Von Vincent Wuttke. Immer, wenn beim TV Stemmen noch eine Position besetzt werden muss, ist Fabian Bentz zur Stelle. Der 20-Jährige ist beim Vorletzten der Fußball-Kreisliga der Alleskönner. Im Interview verrät der Stemmer, der aktuell sein Abitur an den Berufsbildenden Schulen in Rotenburg macht, seine Lieblingsposition.
Stemmens Fabian Bentz über den schlechten Saisonstart und die „Brasilien-Clique“
RSV empfängt den starken Aufsteiger Gellersen

RSV empfängt den starken Aufsteiger Gellersen

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Für Tim Ebersbach ist es ein wenig so wie vor der Bescherung am Heiligabend. Er weiß nicht so recht, was auf ihn zukommt. „Das wird auf jeden Fall eine große Überraschung“, sagt der Trainer des Rotenburger SV vor dem Heimspiel gegen den TSV Gellersen in der Fußball-Landesliga (Sonntag, 15 Uhr). Dabei reist der Gast aus dem Kreis Lüneburg als unbeschriebenes Blatt an. Nach dem Aufstieg hat der Verein einen starken Start hingelegt und rangiert noch vor dem RSV auf Platz drei.
RSV empfängt den starken Aufsteiger Gellersen
Die Nimmersatten von der SG Unterstedt

Die Nimmersatten von der SG Unterstedt

Unterstedt - Von Matthias Freese. Die Zukunft des Vereinsvorsitzenden liegt in Oberstdorf. Doch auch im Allgäu, wo Werner Hölldobler jetzt als Pensionär seinen Lebensmittelpunkt hat, verfolgt er unter anderem per E-Paper die Entwicklungen bei seiner SG Unterstedt. „Ein schöneres Abschiedsgeschenk hätten mir die Fußballer nicht bereiten können“, bemerkte er vor wenigen Tagen und verwies auf die Tabelle. Alle drei Herren-Teams stehen in ihren Spielklassen (Kreisliga, 2. Kreisklasse Süd, 3. Kreisklasse Süd) an der Spitze – ein absolutes Novum für den Verein.
Die Nimmersatten von der SG Unterstedt
Ahrens ärgert Langwedel nicht

Ahrens ärgert Langwedel nicht

Bothel - Von Matthias Freese. Für ihren engagierten Auftritt in der zweiten Halbzeit können sich die Bezirksliga-Fußballer des TuS Bothel auch nichts kaufen. Im nachgeholten Kellerduell präsentierte sich der Gastgeber Dienstagabend in den ersten 45 Minuten nämlich wie ein Absteiger und war höchstens ein hilfloser Sparringspartner für den FSV Langwedel-Völkersen, der das ausnutzte. Der Anschlusstreffer von Cedric Ahrens ärgerte Gäste-Coach Emrah Tavan denn auch nicht mehr, schließlich verschafften sich seine Mannen durch den 3:1 (3:0)-Erfolg Luft, während Bothel weiter ohne Sieg unten festhängt.
Ahrens ärgert Langwedel nicht
A-Jugend ist nach 43:14 Meister in der Oberliga

A-Jugend ist nach 43:14 Meister in der Oberliga

Rotenburg - Was für ein Auftritt im Finale! Die A-Jugend-Footballer der Rotenburg Cyclones haben sich mit einem wahren Sturmlauf vor allem im letzten Quarter den Titel des Oberliga-Meisters erkämpft und die gastgebenden und bis dato ungeschlagenen Wolfsburg Blue Wings mit 43:14 (16:14) weggefegt.
A-Jugend ist nach 43:14 Meister in der Oberliga
Rotenburgs Torhüter hat seine Topform erreicht

Rotenburgs Torhüter hat seine Topform erreicht

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Die Belohnung für die starke Leistung konnte sich Yannick Kelm in der Kabine abholen. Denn bei Auswärtsreisen – wie dem Prestigeduell beim TSV Bremervörde – sind die Oberliga-Handballer des TuS Rotenburg nun bestens versorgt. Seit dieser Saison gibt es nach den Begegnungen ein kaltes Buffet. Schnitzel, Frikadellen und Brötchen werden vom „Verpflegungswart“ im Team, Sascha Nijland, angeboten. „Auf jeden Fall eine coole Sache“, findet Kelm.
Rotenburgs Torhüter hat seine Topform erreicht
Christoph Meinke analysiert den missglückten Start seines TuS Bothel

Christoph Meinke analysiert den missglückten Start seines TuS Bothel

Bothel - Christoph Meinke hatte nun 13 Tage Zeit, um sich den Kopf zu zerbrechen. Und das tat der Spielertrainer des TuS Bothel nach dem missratenen Start in die Fußball-Bezirksliga auch. „Ich habe mir natürlich vieles überlegt und einiges auch gewaltig hinterfragt“, gibt er zu. Heute Abend (19.30 Uhr) soll beim Heimspiel gegen den FSV Langwedel/Völkersen die Wende her.
Christoph Meinke analysiert den missglückten Start seines TuS Bothel
Pesch macht Anderlingen nass

Pesch macht Anderlingen nass

Unterstedt - Von Vincent Wuttke. Der Druck lastete auf den Schultern der Kreisliga-Fußballer der SG Unterstedt. Die zweite und dritte Herrenmannschaft des Vereins hatte auf eigener Anlage zuvor bereits Siege eingefahren und die Tabellenführung damit jeweils verteidigt. Nun wollte das Team von Trainer Uwe Delventhal nachlegen und selbst den „Platz an der Sonne“ behaupten. Das gelang durch einen 5:1 (4:1)-Sieg gegen den SV Anderlingen.
Pesch macht Anderlingen nass
TuS Rotenburg: Hausdorf beendet den Derbyfluch

TuS Rotenburg: Hausdorf beendet den Derbyfluch

Bremervörde - Von Matthias Freese. Zur besseren Verständigung musste das beschreibbare Taktikbrett herhalten. Weil die Fans des TuS Rotenburg ausgelassen und lautstark oben auf der Tribüne feierten, war Nils Muche nicht zu verstehen. Also zog er sein Resümee schriftlich.
TuS Rotenburg: Hausdorf beendet den Derbyfluch
Tebbe wehrt Smolinskis Angriff ab

Tebbe wehrt Smolinskis Angriff ab

Scheeßel - Von Matthias Freese. Wie nervöse Rennpferde in ihrer Box standen die Finalisten an der Startlinie und verließen immer wieder ihre Spur, um noch eine Schleife zu drehen. Taktisches Geplänkel vor den letzten vier Runden, ehe das Startband schließlich hochschnellte. Am Ende behielt Jörg Tebbe alle Zügel in der Hand.
Tebbe wehrt Smolinskis Angriff ab
RSV verliert das Verfolgerduell gegen Treubund Lüneburg

RSV verliert das Verfolgerduell gegen Treubund Lüneburg

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Vorbereitung ist einfach alles. Deshalb rüsteten sich Michel Müller und die weiteren Ersatzspieler des Rotenburger SV vor der Heimpartie gegen den MTV Treubund Lüneburg in der Fußball-Landesliga mit kleinen Schokoriegeln.
RSV verliert das Verfolgerduell gegen Treubund Lüneburg
Ogur Beslenmis: „Die Tipps nehme ich an“

Ogur Beslenmis: „Die Tipps nehme ich an“

Visselhövede - Von Matthias Freese. Acht Punkte, 8:8 Tore, Platz fünf nach fünf Spielen – der Rückkehrer VfL Visselhövede hat in der Fußball-Kreisliga einen ordentlichen Start erwischt. Zur Stammkraft als rechter Verteidiger avancierte sofort der von der SG Unterstedt gekommene Ogur Beslenmis (22). Grund genug, bei ihm vor dem Aufsteiger-Duell beim MTV Hesedorf nachzufragen.
Ogur Beslenmis: „Die Tipps nehme ich an“
Lokalmatador Fabien Neid: Im Temporausch

Lokalmatador Fabien Neid: Im Temporausch

Scheessel - Von Vincent Wuttke. Vor neun Jahren entdeckte Fabien Neid seine Leidenschaft für Motorräder. Sein Stiefvater bekam ein Pocketbike und überließ es dem Nachwuchs. Neid konnte sich seitdem nicht mehr vom zweirädrigen Gefährt trennen.
Lokalmatador Fabien Neid: Im Temporausch
RSV gegen Lüneburg: Wart und Karpus im Duell

RSV gegen Lüneburg: Wart und Karpus im Duell

Rotenburg - Tim Ebersbach hat in der Defensive wieder ein deutlich größeres Angebot als zuletzt beim 3:3 bei der TuSG Ritterhude und kann deshalb wählen. Der Coach des Fußball-Landesligisten Rotenburger SV muss sich vor dem Spitzenspiel auf eigenem Platz gegen den MTV Treubund Lüneburg (Sonnabend, 16 Uhr) noch entscheiden, wie er seine Innenverteidigung aufstellt. So hat sich Karol Karpus wieder zurückgemeldet und duelliert sich mit Waldemar Wart um den Platz neben Timo Kanigowski.
RSV gegen Lüneburg: Wart und Karpus im Duell
Eine pferdeverrückte Familie: Miesners feiern große Erfolge

Eine pferdeverrückte Familie: Miesners feiern große Erfolge

Scheeßel - Von Jürgen Honebein. Pferde nehmen im Leben von Thomas und Andrea Miesner aus Scheeßel einen bedeutenden Platz ein. Auch die Kinder Tim (15) und Carolina (12) sind dieser Leidenschaft schon seit einigen Jahren verfallen. Erfolgreich ist die Familie obendrein, nicht selten taucht der Name Miesner gleich mehrfach in den Ergebnislisten auf.
Eine pferdeverrückte Familie: Miesners feiern große Erfolge
Beide Herrenteams des TuS Westerholz sind Tabellenführer

Beide Herrenteams des TuS Westerholz sind Tabellenführer

Westerholz - Von Vincent Wuttke. Ende Mai hingen die Köpfe bei den Fußballern des TuS Westerholz noch nach unten. Der Abstieg aus der Kreisliga nach acht Jahren Klassenzugehörigkeit schmerzte. Es folgten ungewisse Wochen, da sich Trainer Matthias Klindworth entschied, den Gang in die 1. Kreisklasse Süd nicht mitzugehen und Hans-Dieter Vernimb erst wenige Tage vor dem Beginn der Vorbereitung übernahm. Das Team hat die Zeit jedoch gut überstanden und ist Tabellenführer. Und auch die zweite Mannschaft des Vereins ist in die Erfolgsspur zurückgekehrt und steht an der Tabellenspitze der 3. Kreisklasse Mitte.
Beide Herrenteams des TuS Westerholz sind Tabellenführer
Badminton: Deutschlands Talente reisen mit Bronze an

Badminton: Deutschlands Talente reisen mit Bronze an

Rotenburg - Als Bronzemedaillengewinner der Europameisterschaft in Tallinn (Estland) gastiert Deutschlands Junioren-Nationalmannschaft im Badminton am 7. Oktober (18 Uhr) in der Rotenburger Pestalozzihalle. Gegner Frankreich erreichte am Dienstag sogar noch mehr und verteidigte durch ein 3:2 gegen Dänemark seinen Titel.
Badminton: Deutschlands Talente reisen mit Bronze an
Delventhals Dreier-Double

Delventhals Dreier-Double

Unterstedt - Von Vincent Wuttke. In der Mannschaft wird Tobias Delventhal mitunter auch mal als „Stammesältester“ bezeichnet. Immerhin ist er mit seinen 28-Jahren der „Oldie“ der SG Unterstedt. Seine Rolle als Routinier hält den Stürmer aber nicht davon ab, Tore am Fließband zu liefern.
Delventhals Dreier-Double
RSV schenkt in Ritterhude eine 2:0-Führung her

RSV schenkt in Ritterhude eine 2:0-Führung her

Ritterhude - Von Matthias Freese. Vor dem Anpfiff war Tim Ebersbach noch überrascht von Christoph Drewes’ Besuch. Nach dem Spiel war der Trainer des Rotenburger SV froh, dass der langjährige Mitspieler und aktuelle Coach der zweiten Mannschaft rübergekommen war ins Jahnstadion der TuSG Ritterhude. Beide hockten noch etwas länger zusammen. Runterkommen war die Devise.
RSV schenkt in Ritterhude eine 2:0-Führung her
Wiese fliegt wie in alten Zeiten

Wiese fliegt wie in alten Zeiten

Rotenburg - Von Vincent Wuttke und Matthias Freese (Fotos). Tim Wiese war ohne Frage der Hingucker auf dem Ahe-Sportgelände. Nicht nur, weil er mit seinem weißen Lamborghini vorfuhr, sondern vor allem aufgrund seiner Paraden. Der frühere Nationalkeeper verhinderte mit zahlreichen sehenswerten Flugeinlagen eine höhere Niederlage der Werder-Traditionsmannschaft bei den Landesliga-Fußballern des Rotenburger SV. Kein Wunder, dass Wiese nach dem 0:2 (0:1) auch bei den Autogrammjägern am begehrtesten war.
Wiese fliegt wie in alten Zeiten
Rotenburg zeigt beim 24:22 gegen Barnstorf die nötige Reaktion – und steckt Rot gegen Hausdorf weg

Rotenburg zeigt beim 24:22 gegen Barnstorf die nötige Reaktion – und steckt Rot gegen Hausdorf weg

Rotenburg - Von Matthias Freese. 14 Sekunden vor dem Abpfiff waren bei Michael Polworth die letzten Zweifel verflogen. Also ließ der Teammanager und Hallensprecher des TuS Rotenburg die Stimme von Jürgen Drews erklingen: „Wieder alles im Griff“, dröhnte es aus den Boxen in der Pestalozzihalle. Erfolgreich hatte sich die Wümme-Sieben in der Handball-Oberliga den vehementen Bemühungen der favorisierten HSG Barnstorf/Diepholz widersetzt und trotz einer Roten Karte gegen Abwehrchef Christian Hausdorf in der 45. Minute mit 24:22 (10:7) den ersten Saisonsieg verbucht.
Rotenburg zeigt beim 24:22 gegen Barnstorf die nötige Reaktion – und steckt Rot gegen Hausdorf weg
Demaku mit Übersicht – 3:2

Demaku mit Übersicht – 3:2

Stemmen - Von Vincent Wuttke. Von der Seitenlinie kamen keine lauten Vorgaben oder Tipps. Selten wurden bei einem Kreisliga-Spiel wohl so wenig Kommandos von außen gegeben wie gestern Abend beim Fußballspiel des Gastgebers TV Stemmen gegen den VfL Visselhövede. Beim „Duell der Trainerlosen“ siegte der Gast mit 3:2 (2:2) und übernachtete auf Rang drei. Die Hausherren bleiben jedoch auf dem Abstiegs-Relegationsrang.
Demaku mit Übersicht – 3:2
Ludwig bleibt beim Thema Kunstrasenplatz kritisch

Ludwig bleibt beim Thema Kunstrasenplatz kritisch

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Das Objekt der Begierde lag etwas fernab auf einem Tisch. Michael Pülm hatte beim Experten-Hearing der Stadt Rotenburg im Rathaus gleich mal eine kleine Auswahl verschiedener Kunstrasen-Typen zur Anschauung dabei. Er war einer von fünf Gästen, die ihr besonderes Wissen über den künstlichen Untergrund preisgaben. Nach etwas mehr als dreieinhalb Stunden war vor allem eines zu merken: Die Kritiker eines Kunstrasenplatzes sind trotz der genauen Ausführungen weiterhin nicht überzeugt.
Ludwig bleibt beim Thema Kunstrasenplatz kritisch
Finn Herwig: „Ich muss noch abgezockter werden“

Finn Herwig: „Ich muss noch abgezockter werden“

Sottrum - Von Jan Claas Rosebrock. Die Bilanz kann sich sehen lassen: Fünf Tore in sechs Pflichtspielen und ein Treffer in jedem Spiel der Fußball-Kreisligasaison sind Finn Herwig gelungen. Der Flügelspieler ist mit seinen 21 Jahren bereits Stammspieler im starken Kader des TV Sottrum, und das, obwohl er die Vorbereitung aufgrund einer Auslandsreise in Neuseeland, Hawaii und den USA verpasste.
Finn Herwig: „Ich muss noch abgezockter werden“
Klaas-Marten Badenhop: „Ganz bewusst ein Zeichen setzen“

Klaas-Marten Badenhop: „Ganz bewusst ein Zeichen setzen“

Rotenburg - Von Matthias Freese. Der Kapitän konnte nicht eingreifen und verfolgte den Auftaktpatzer seines TuS Rotenburg von der Tribüne aus – in der ersten Reihe. Ein Rückenleiden hatte Klaas-Marten Badenhop im Spiel bei der SG Achim/Baden (16:25) außer Gefecht gesetzt. Auch in der ersten Heimpartie der Handball-Oberliga gegen die HSG Barnstorf/Diepholz (Samstag, 18.30 Uhr) droht der 32-Jährige auszufallen. Wir sprachen im Vorfeld mit dem Abwehrchef.
Klaas-Marten Badenhop: „Ganz bewusst ein Zeichen setzen“
Prinz ordnet, Wichern wirbelt

Prinz ordnet, Wichern wirbelt

Bothel - Von Vincent Wuttke. Kurz nach dem Abpfiff gingen wenige Meter neben dem Sportplatz des TuS Bothel zwei Böller in die Luft. Den „großen Knall“ – die Überraschung – hat die Heimelf als Außenseiter gegen den TV Oyten in der Fußball-Bezirksliga jedoch verpasst. Trotz einer kämpferisch starken Leistung hieß es nach 90 Minuten 2:4 (1:2).
Prinz ordnet, Wichern wirbelt
Winkelmann überzeugt trotz des Fehlpasses -  4:2-Auswärtssieg für Oyten

Winkelmann überzeugt trotz des Fehlpasses -  4:2-Auswärtssieg für Oyten

Bothel - Von Vincent Wuttke. Kurz nach dem Abpfiff gingen wenige Meter neben dem Sportplatz des TuS Bothel zwei Böller in die Luft. Den „großen Knall“ – die Überraschung – hat die Heimelf als Außenseiter gegen den TV Oyten in der Fußball-Bezirksliga am Mittwochabend jedoch verpasst. Trotz kämpferisch starker Leistung hieß es nach 90 Minuten 2:4 (1:2).
Winkelmann überzeugt trotz des Fehlpasses -  4:2-Auswärtssieg für Oyten
Siwan Bezek über Hassendorfs Krise: „Gedacht, wir können locker spielen“

Siwan Bezek über Hassendorfs Krise: „Gedacht, wir können locker spielen“

Hassendorf - Von Vincent Wuttke. Der TV Hassendorf steckt gleich in der Anfangsphase der Saison in der 1. Fußball-Kreisklasse Süd im Formtief fest. Beim TuS Westerholz gab es sogar nun eine 1:8-Klatsche für den Vorletzten. Dabei ist der Vorjahresdritte als einer der Favoriten ins Rennen gegangen. Der 27-jährige Torjäger Siwan Bezek glaubt aber an die schnelle Wende bei seinem Team.
Siwan Bezek über Hassendorfs Krise: „Gedacht, wir können locker spielen“
Innenverteidiger Waldemar Wart sagt dem RSV zu

Innenverteidiger Waldemar Wart sagt dem RSV zu

Rotenburg - Von Matthias Freese. Das Internet vergisst nicht: Es war im März 2016, als der Rotenburger SV in der Fußball-Landesliga den FC Verden 04 mit 1:0 bezwang. „Clever steckte Tim Ebersbach mit einem ,Tunnel‘ durch die Beine von Waldemar Wart zu Kevin Klützke durch“, ist die Beschreibung der Torszene auf unserer Homepage nachzulesen. Zweieinhalb Jahre später lachen Ebersbach und Wart darüber und machen gemeinsame Sache: Der 21-jährige Innenverteidiger spielt ab sofort unter dem jetzigen RSV-Trainer. Anfang der Woche einigten sich Wart und der sportliche Leiter Torsten Krieg-Hasch auf eine Zusammenarbeit – zunächst bis zum Winter.
Innenverteidiger Waldemar Wart sagt dem RSV zu
Experten-Hearing im Rathaus zum Thema Kunstrasen

Experten-Hearing im Rathaus zum Thema Kunstrasen

Rotenburg - Von Matthias Freese. Im Sommer ruhte die Diskussion um die mögliche Erstellung eines Kunstrasenplatzes auf dem Rotenburger Ahe-Sportgelände, doch spätestens am Freitag nimmt sie wieder Fahrt auf. Die Stadt hat zu einem Experten-Hearing geladen und erhofft sich weitere Informationen. Doch es kommen nicht nur Fachleute für den künstlichen Untergrund, sondern mit Claus Mehnert auch ein Sachverständiger für Sportrasen, Spezialgebiet: Winterrasen.
Experten-Hearing im Rathaus zum Thema Kunstrasen