Ressortarchiv: Kreis Rotenburg

Emir Burina freut sich auf die Herausforderung

Emir Burina freut sich auf die Herausforderung

Rotenburg - Emir Burina weiß ganz genau, mit welchen Spielern die Konkurrenz in der Oberliga antritt. Deshalb ahnt das Tennis-Talent des TC Grün-Weiß Rotenburg: „Es ist eine große Herausforderung für mich.“ Der 16-Jährige rückt in seiner zweiten Spielzeit in der ersten Herrenmannschaft gleich zum Start beim TSV Havelse (heute, 12 Uhr) bereits an Position drei auf. Das wird so sein, da Spitzenspieler Aziz Kijametovic an seinem College in den USA verweilt.
Emir Burina freut sich auf die Herausforderung
Unterstedts Torwart Phillip Krüger über klare Ansagen, seine Rückkehr und eine Extraprämie

Unterstedts Torwart Phillip Krüger über klare Ansagen, seine Rückkehr und eine Extraprämie

Unterstedt - Von Vincent Wuttke. Die SG Unterstedt hat sich zwar in der Rückserie aus dem Titelrennen der Fußball-Kreisliga verabschiedet, ist aber in einer Statistik Spitzenreiter. Der Aufsteiger hat die wenigsten Gegentreffer der Liga bekommen. 31 sind es momentan. Das ist auch ein Verdienst von Torwart Phillip Krüger. Der 22-jährige Brockeler hat die Hinserie aufgrund eines Auslandssemesters in den USA zwar verpasst, ist aber nach der Winterpause schnell wieder zur Topform zurückgekehrt.
Unterstedts Torwart Phillip Krüger über klare Ansagen, seine Rückkehr und eine Extraprämie
Sportkurse im Freien - Training bei Wind und Wetter

Sportkurse im Freien - Training bei Wind und Wetter

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Für Christoph Schröder beginnt der Tag sehr früh – und sehr sportlich. Jeden Morgen um sechs Uhr macht der Rotenburger ein zwölfminütiges Fitnessprogramm bei sich zu Hause. Der Sport hat es Schröder angetan. Lange Jahre war er als Fußballer beim TuS Hellwege und später bei der SG Unterstedt aktiv. Bis zum vergangenen Sommer trainierte er noch die Reserve aus Unterstedt. Nach dem Aufstieg in die 3. Kreisklasse war aber Schluss. Nun hat er die Sportart gewechselt und widmet sich dem Training der Ausdauer. Zwei Mal wöchentlich bietet der zweifache Familienvater Fitnesskurse an – natürlich im Freien. Und das bei Wind und Wetter.
Sportkurse im Freien - Training bei Wind und Wetter
Schickt Rotenburg Aevermann runter?

Schickt Rotenburg Aevermann runter?

Rotenburg - Für den TuS Rotenburg geht es in der Handball-Oberliga eigentlich nicht mehr um viel. Und trotzdem ist das Heimspiel gegen den SV Beckdorf (Sonnabend, 19.30 Uhr) in der Pestalozzihalle ein ganz besonderes.
Schickt Rotenburg Aevermann runter?
Rotenburger Niestädt für zwei Spiele gesperrt

Rotenburger Niestädt für zwei Spiele gesperrt

Rotenburg - Die aktuelle Saison ist noch nicht einmal zu Ende, da plant Tim Ebersbach bereits die kommende Spielzeit. Der Coach des Fußball-Landesligisten Rotenburger SV hat den Trainingsstart für den 30. Juni oder 1. Juli festgelegt. Nach bereits zwölf Zusagen aus dem aktuellen Kader steht die Mannschaft zum Großteil fest.
Rotenburger Niestädt für zwei Spiele gesperrt
Kohlwes kommt mit neuem Rekord nach Sottrum

Kohlwes kommt mit neuem Rekord nach Sottrum

Sottrum - Von Matthias Freese. Die Titelverteidiger haben doch noch gemeldet – spät, aber rechtzeitig: Dennoch gehen Georg Diettrich (LC Wechloy) und Janina Heyn (LG Buntentor) nicht unbedingt als die Top-Favoriten ins Zehn-Kilometer-Hauptrennen am Freitagabend um 19.50 Uhr beim 24. Sottrumer Abendlauf. Die Konkurrenz geht schließlich mit schnellen Beinen und neuen Spitzenzeiten an die Startlinie.
Kohlwes kommt mit neuem Rekord nach Sottrum
Werders Allstars testen den Rotenburger SV

Werders Allstars testen den Rotenburger SV

Rotenburg - Einige der erfolgreichsten Werder-Profis aller Zeiten zeigen ihr Können am 9. September (15 Uhr) im Rotenburger Ahe-Stadion.
Werders Allstars testen den Rotenburger SV
Michaelis lässt Sottrum weiter vom Titel träumen – 2:2

Michaelis lässt Sottrum weiter vom Titel träumen – 2:2

Sottrum - Von Matthias Freese. Matthias Michaelis hat den TV Sottrum Mittwochabend in allerletzter Sekunde vor dem großem Katzenjammer bewahrt. Exakt 4:30 Minuten dauerte die Nachspielzeit, als der Torjäger im Nachholspiel der Fußball-Kreisliga gegen den Bremervörder SC noch das 2:2 (0:2) erzielte und die Chance auf die Meisterschaft damit offen hielt. Sottrum bleibt Zweiter.
Michaelis lässt Sottrum weiter vom Titel träumen – 2:2
Dreikampf im Relegations-Rennen der 1. Kreisklasse Süd

Dreikampf im Relegations-Rennen der 1. Kreisklasse Süd

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Der VfL Visselhövede ist als designierter Meister der 1. Fußball-Kreisklasse bereits fast sicher in die Kreisliga aufgestiegen. Doch dahinter ist es richtig eng. Mit dem FC Walsede, TV Hassendorf und MTV Jeddingen liefern sich in der Schlussphase der Saison gleich drei Teams ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Aufstiegsrelegation. Die besten Karten hat aktuell Walsede nach elf Siegen in Serie. Wir fragten bei den Trainern nach.
Dreikampf im Relegations-Rennen der 1. Kreisklasse Süd
TuS Rotenburg stellt fünf Mehrkampf-Kreismeister

TuS Rotenburg stellt fünf Mehrkampf-Kreismeister

Bothel - Die Bedingungen? Ungemütlich! Bei gerade einmal acht Grad und Regen kämpften sich rund 100 jugendliche Leichtathleten durch die Kreismeisterschaften im Mehrkampf, die zum zweiten Mal im Rahmen des Sportfestes auf der Anlage des TuS Bothel über die Bühne gingen. „Auch der böige und kräftige, kalte Wind machte den jungen Sportlern zu schaffen“, so Bothels Abteilungsleiter Helge Schwarz. Die LAV Zeven war mit zwölf Titel am erfolgreichsten, aber auch der TuS Rotenburg holte fünf Siege.
TuS Rotenburg stellt fünf Mehrkampf-Kreismeister
Rot für Niestädt als „Krönung“

Rot für Niestädt als „Krönung“

Bornreihe - Von Matthias Freese. Die Gesichtsmaske hatte Jannis Niestädt längst abgelegt, stattdessen die Kapuze über den Kopf gezogen. So ging der Innenverteidiger des Rotenburger SV nach dem Abpfiff auf Referee Jonas Mirbach (SF Sahlenburg) zu – aber nicht, um über seine Rote Karte in der Partie der Fußball-Landesliga beim SV Blau-Weiß Bornreihe zu diskutieren.
Rot für Niestädt als „Krönung“
Matthias Miesner bewahrt Ruhe: „Eher fürs Grobe zuständig“

Matthias Miesner bewahrt Ruhe: „Eher fürs Grobe zuständig“

Scheeßel - Von Matthias Freese. Was würde der SV Rot-Weiß Scheeßel wohl ohne Matthias Miesner machen? Im Abstiegskampf der Fußball-Kreisliga wird der 32-Jährige immer wichtiger, übernimmt mit Ruhe die Verantwortung und trifft per Kopf – so wie beim 3:2-Derbysieg gegen den TuS Westerholz, als er mit zwei Toren den Dreier garantierte.
Matthias Miesner bewahrt Ruhe: „Eher fürs Grobe zuständig“