Ressortarchiv: Kreis Rotenburg

Bartelsdorfs Coach Ralf Brockmann über die Relegation, den Gegner und das Potenzial

Bartelsdorfs Coach Ralf Brockmann über die Relegation, den Gegner und das Potenzial

Bartelsdorf - Von Vincent Wuttke. Seitdem Ralf Brockmann vor fast zwei Jahren beim Bartelsdorfer SV als Trainer eingestiegen ist, geht es bei dem Fußball-Verein voran. Der Tabellenzweite der abgelaufenen Saison in der 2. Kreisklasse Süd kann am Sonnabend (16 Uhr in Anderlingen) in der Relegation gegen den Vizemeister der Nordstaffel, TuS Nieder-Ochtenhausen, den zweiten Aufstieg in Folge schaffen. Für Brockmann ist die Tätigkeit in Bartelsdorf ein besonderes Anliegen. Immerhin wohnt er nur wenige Meter vom Sportplatz entfernt.
Bartelsdorfs Coach Ralf Brockmann über die Relegation, den Gegner und das Potenzial
Trostpflaster – Edel verarztet Sottrum

Trostpflaster – Edel verarztet Sottrum

Heeslingen - Von Matthias Freese. Die skeptischen Blicke gingen immer wieder nach oben – da, wo es donnerte, ab und zu auch mal blitzte und mit dunkler munter. Doch auch ohne Flutlicht behielt der TV Sottrum im Halbfinale des Fußball-Kreispokals beim Heeslinger SC II den Durchblick und siegte im Waldstadion mit 1:0 (0:0) dank eines Tore von Andrej Edel (46.). Die kleine Revanche für Platz zwei im Titelrennen der Kreisliga war vor rund 200 Zuschauern geschafft.
Trostpflaster – Edel verarztet Sottrum
Keeper Moritz Meyer heuert in Bothel an

Keeper Moritz Meyer heuert in Bothel an

Bothel - Eine klare Nummer eins wird es nächste Saison beim Fußball-Bezirksligisten TuS Bothel nicht mehr geben: Moritz Meyer vom abgestiegenen Klassenrivalen FSV Hesedorf/Nartum wechselt ins Team von Spielertrainer Christoph Meinke und macht damit dem bisherigen Stammkeeper Sascha Denell Konkurrenz. „Da könnte es öfter mal einen Wechsel im Tor geben“, sagt Meinke.
Keeper Moritz Meyer heuert in Bothel an
Rotenburger Aerobic-Talente sorgen bei WM für größten Erfolg der Abteilung

Rotenburger Aerobic-Talente sorgen bei WM für größten Erfolg der Abteilung

Rotenburg - Diese Reise hat sich für die Aerobic-Sportlerinnen des TuS Rotenburg definitiv gelohnt! Livia Günter, Anastasia Bondarenko, Celina Otto, Nele Ludwig und Lilly-Lu Warnken haben gemeinsam mit Celine Neumann (LOG Riesa) als Team für die deutsche Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Guimares (Portugal) den fünften Rang in der Kategorie Dance der Altersklasse 15 bis 17 Jahre belegt.
Rotenburger Aerobic-Talente sorgen bei WM für größten Erfolg der Abteilung
Dittmer löst „Vissels“ Engpässe im Abwehrzentrum

Dittmer löst „Vissels“ Engpässe im Abwehrzentrum

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Bereits in der Spielzeit 2011/2012 lief Oliver Dittmer für den VfL Visselhövede auf. Nun kehrt der Innenverteidiger vom Fußball-Landesligisten Rotenburger SV zu den Heidestädtern zurück. Damit hat der Kreisliga-Aufsteiger eine Lücke in seinem Kader aufgefüllt.
Dittmer löst „Vissels“ Engpässe im Abwehrzentrum
Scheeßels Talent schießt Reserve mit 16 Saisontoren zum Klassenerhalt

Scheeßels Talent schießt Reserve mit 16 Saisontoren zum Klassenerhalt

Scheessel - Von Vincent Wuttke. Über den Zwischenstand der Partie vom Vahlder SV gegen den TuS Brockel (1:4) informierte sich Lasse Plückhahn lieber nicht. Vielmehr sorgte der Stürmer des SV Rot-Weiß Scheeßel II dafür, dass der Blick auf die Geschehnisse in Vahlde auch nicht mehr wichtig war. Dank des Doppelpacks des Talents beim 2:0-Sieg gegen den SV Jeersdorf war ohnehin klar, dass Vahlde als Absteiger aus der 2. Fußball-Kreisklasse Süd feststeht. Scheeßel feierte hingegen den Klassenerhalt.
Scheeßels Talent schießt Reserve mit 16 Saisontoren zum Klassenerhalt
Grün-Weiß Rotenburg verliert gegen Lilienthal mit 4:5

Grün-Weiß Rotenburg verliert gegen Lilienthal mit 4:5

Rotenburg - Auch am nächsten Morgen war Zlatan Burina noch etwas enttäuscht. „Knapper ging es nicht“, sagte der Coach des TC Grün-Weiß Rotenburg nach dem 4:5 beim TC Lilienthal. Damit haben die Kreisstädter beim Tabellenführer einen großen Schritt zum Klassenerhalt verpasst.
Grün-Weiß Rotenburg verliert gegen Lilienthal mit 4:5
Von Frieling belohnt Henkes Risiko

Von Frieling belohnt Henkes Risiko

Westerwalsede - Was für eine Nervenschlacht! Durch ein Elfmetertor von Benneth von Frieling in der 88. Minute hat der FC Walsede in der 1. Fußball-Kreisklasse Süd den zweiten Rang gesichert. Nach dem 2:2 (0:2) auf eigenem Platz gegen den MTV Jeddingen stehen nun – wie schon im vergangenen Jahr – die Relegationsspiele zum Aufstieg in die Kreisliga auf dem Plan.
Von Frieling belohnt Henkes Risiko
Der RSV beendet die Saison nach dem 0:1 gegen Eintracht Lüneburg auf Platz fünf

Der RSV beendet die Saison nach dem 0:1 gegen Eintracht Lüneburg auf Platz fünf

Rotenburg - Von Matthias Freese. Normalerweise verkündet Tim Ebersbach seinem Team die Aufstellung per Flipchart mit klebenden Taktikfolien. Doch vor dem letzten Saisonspiel des Rotenburger SV war in der Kabine alles ein wenig anders. Der Coach des Fußball-Landesligisten hatte eine Collage erstellt. So stand ein Zorro-Bild wegen der Gesichtsmaske für Jannis Niestädt, zwei Berti-Vogts-Fotos symbolisierten die „Terrier“ Yannick und Lucas Chwolka, die Bad- und Good-Cops erinnerten wiederum an Atilla Iscan und Yannik Malende, die Polizisten im Team. Zwar ging der RSV die folgende Partie gegen Eintracht Lüneburg trotz des humorvollen Vorspiels ernsthaft an, unterlag allerdings nach ansprechender Leistung mit 0:1 (0:1).
Der RSV beendet die Saison nach dem 0:1 gegen Eintracht Lüneburg auf Platz fünf
Westerholz schliddert nach 0:2 gegen die SG Unterstedt in die 1. Kreisklasse

Westerholz schliddert nach 0:2 gegen die SG Unterstedt in die 1. Kreisklasse

Westerholz - Von Vincent Wuttke. Als Schiedsrichter Jörg Crone (TuS Neuenkirchen) um 17.20 Uhr abpfiff, gingen die Köpfe endgültig nach unten. Aber auch schon während der Schlussphase im Kreisliga-Heimspiel gegen die SG Unterstedt war die Hoffnung auf den Last-Minute-Klassenerhalt bei den Fußballern des TuS Westerholz spürbar kleiner geworden. Nach dem 0:2 (0:0) müssen die Blau-Weißen den Gang in die 1. Kreisklasse Süd antreten. Mehr noch: Sie benötigen auch einen neuen Trainer.
Westerholz schliddert nach 0:2 gegen die SG Unterstedt in die 1. Kreisklasse
„Königstransfer“ und „Zugpferd“: RSV verpflichtet Sechser vom TB Uphusen

„Königstransfer“ und „Zugpferd“: RSV verpflichtet Sechser vom TB Uphusen

Rotenburg - Von Matthias Freese. Eines fiel Stefan Denker bei seinem Besuch am Sonnabend gleich auf: Als er noch vor einigen Jahren mit dem TSV Ottersberg im Ahe-Stadion gastiert hatte, waren die Mannschaften von der anderen Seite eingelaufen. Das „besondere Flair“ der Anlage, das er schon damals ausgemacht hatte, kann der 27-Jährige künftig häufiger genießen: Von Fußball-Oberligist TB Uphusen wechselt Denker in die Landesliga zum RSV.
„Königstransfer“ und „Zugpferd“: RSV verpflichtet Sechser vom TB Uphusen
„Schwierig, alles auszublenden“

„Schwierig, alles auszublenden“

Westerholz - Von Vincent Wuttke. Auf dem Sportplatz des TuS Westerholz wird heute sicher nicht nur auf den Platz geschaut. Zwischendurch werden die Blicke der Verantwortlichen beim Heimspiel gegen die SG Unterstedt auch aufs Handy gerichtet werden. Ohne Mithilfe des TSV Bülstedt/Vorwerk gegen den TSV Karlshöfen und des FC Alfstedt/Ebersdorf gegen den FC Ostereistedt/Rhade kann Westerholz die Rettung in der Fußball-Kreisliga nicht mehr schaffen. Der 28-jährige Angreifer Björn Banehr glaubt aber trotzdem fest daran, dass der Abstieg verhindert wird. „Ich habe ein gutes Gefühl“, so der Werkstattleiter.
„Schwierig, alles auszublenden“
Unterstedt kassiert in Bülstedt 0:2 und verhilft den Gastgebern zum Klassenerhalt

Unterstedt kassiert in Bülstedt 0:2 und verhilft den Gastgebern zum Klassenerhalt

Bülstedt - Von Matthias Freese. Eine personell stark dezimierte SG Unterstedt war gestern Abend alles andere als in Spiel- und Torlaune. Stattdessen setzte es in der Nachholpartie der Fußball-Kreisliga beim TSV Bülstedt/Vorwerk eine 0:2 (0:1)-Niederlage. Die Gastgeber durften dadurch vor dem abschließenden Spieltag den Klassenerhalt feiern. „Da haben wir denen einen Gefallen getan, auch wenn wir das nicht wollten“, bemerkte Unterstedts Coach Fabian Knappik.
Unterstedt kassiert in Bülstedt 0:2 und verhilft den Gastgebern zum Klassenerhalt
Müller lässt den RSV klettern

Müller lässt den RSV klettern

Rotenburg - Verspätet, aber erfolgreich: Mit seinem Premieren-Treffer in der Fußball-Landesliga hat Michel Müller den Rotenburger SV zum 1:0 (0:0)-Auswärtssieg beim Tabellendritten SV Emmendorf geführt und die Wümme-Elf gleichzeitig wieder auf Platz vier klettern lassen. Die Partie begann 15 Minuten später, da der RSV es nicht pünktlich geschafft hatte. Dafür ging es sofort und ohne Aufwärmen ins Spiel, da die Anlage über kein Flutlicht verfügt.
Müller lässt den RSV klettern
Jede Halbzeit ein Schulwitz-Tor

Jede Halbzeit ein Schulwitz-Tor

Verden - Von Matthias Freese. Der FC Verden 04 ist zurück in der Fußball-Landesliga – und wie! Im Nachholspiel beim Tabellenzweiten FC Hambergen zeigten die Allerstädter mit einem 6:2 (4:0)-Erfolg, warum sie die unumstrittene Nummer eins in der Bezirksliga sind und machten am Mittwoch den Titel endgültig und vorzeitig perfekt. Überragender Akteur der Verdener war mit seinen drei Toren nicht nur in dieser Partie ein Unterstedter: Stürmer Maximilian Schulwitz. Der 23-Jährige kommt damit bereits auf 46 Punktspieltreffer in dieser Saison – eine Marke für die Ewigkeit.
Jede Halbzeit ein Schulwitz-Tor
1:1 in Worpswede: Bothel kann weiter für die Bezirksliga planen

1:1 in Worpswede: Bothel kann weiter für die Bezirksliga planen

Woprswede - Von Matthias Freese. Selbst Jens Heitmann war die Nervosität anzumerken. Immer wieder verließ der Vorsitzende des TuS Bothel, selbst jahrelang für den Verein am Ball, seinen erhöhten Platz auf den Tribünenstufen des Stadions am Weyerberg, um an die Bande zu eilen. Noch häufiger blickte er aufs Handy, schaute auf die Tabelle und rechnete immer wieder nach. Am Ende waren sich alle Beteiligten einig: Das 1:1 (0:1) im vorletzten Saisonspiel beim bereits abgestiegenen FC Worpswede wird zum Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga reichen.
1:1 in Worpswede: Bothel kann weiter für die Bezirksliga planen
Messerschmidt, Wünsche und Haack im Becken erfolgreich

Messerschmidt, Wünsche und Haack im Becken erfolgreich

Rotenburg - Unglaubliche Ausbeute für die Schwimmer der Lebenshilfe Rotenburg-Verden bei den nationalen Special Olympics in Kiel: Zwei Mal Gold und drei Mal Silber brachten Birgit Messerschmidt, Matthias Haack und Michel Wünsche mit nach Hause. Entsprechend groß war die Freude im gesamten Team.
Messerschmidt, Wünsche und Haack im Becken erfolgreich
Fröhlich und Edel bringen Sottrum Platz zwei

Fröhlich und Edel bringen Sottrum Platz zwei

Sottrum - Beim TV Sottrum werden sie sich ganz besonders ärgern, dass der Tabellenzweite der Fußball-Kreisliga nicht mit der Relegation belohnt wird, weil es diese in dieser Saison nicht gibt.
Fröhlich und Edel bringen Sottrum Platz zwei
Visselhövede plant nach dem Aufstieg die Kreisliga-Saison

Visselhövede plant nach dem Aufstieg die Kreisliga-Saison

Visselhövede - Von Vincent Wuttke. Die Fußballer des VfL Visselhövede haben das Feiern definitiv nicht verlernt. Nach zuvor zwei Abstiegen in Folge hat die Mannschaft nun mit einem 8:0-Kantersieg gegen den SV Hamersen auf eigenem Platz die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse Süd und damit den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga gefeiert.
Visselhövede plant nach dem Aufstieg die Kreisliga-Saison
Bublat wirft Hassendorf aus dem Pokal

Bublat wirft Hassendorf aus dem Pokal

Hassendorf - Von Matthias Freese. Aufstiegszug zur Kreisliga fast abgefahren, jetzt auch das Aus im Viertelfinale des Kreispokals – der TV Hassendorf scheint in dieser Saison leer auszugehen. Der Tabellendritte der 1. Kreisklasse Süd hielt zwar gestern 70 Minuten lang mit dem Kreisliga-Spitzenreiter Heeslinger SC II mit, verpasste aber am Ende den Einzug ins Halbfinale durch eine 1:3 (1:1)-Heimniederlage.
Bublat wirft Hassendorf aus dem Pokal
Zwei Schlappen und Rot gegen Hoops - Bothel noch nicht durch

Zwei Schlappen und Rot gegen Hoops - Bothel noch nicht durch

Bothel - Zwei Absteiger aus der Fußball-Bezirksliga stehen mit dem TSV Wallhöfen und der FSV Hesedorf/Nartum fest – und der TuS Bothel muss noch weiter zittern. Der 1:3 (1:1)-Niederlage am Freitagabend beim VSK Osterholz-Scharmbeck folgte am Pfingstmontag ein 1:2 (0:0) beim SVV Hülsen. „Es ist fahrlässig, was wir hier machen. Es sieht so aus, als wenn es noch extrem knapp werden könnte“, sendete Spielertrainer Christoph Meinke am Ende des punktlosen Wochenendes erneut ein klares Signal an seine Mannen.
Zwei Schlappen und Rot gegen Hoops - Bothel noch nicht durch
Westerholz im Abstiegsfinale

Westerholz im Abstiegsfinale

Westerholz - Jetzt bekommt der TuS Westerholz am letzten Spieltag der Fußball-Kreisliga sein großes Abstiegsfinale, was er eigentlich verhindern wollte. „Das ist die Realität“, stellte Coach Matthias Klindworth nach dem 3:3 (0:0) auf eigenem Platz gegen den TSV Bülstedt/Vorwerk fest. Seine Mannen rutschten wieder auf Rang 14, einem direkten Abstiegsplatz, ab.
Westerholz im Abstiegsfinale
Hoffmann hilft Sottrum ins Halbfinale

Hoffmann hilft Sottrum ins Halbfinale

Visselhövede - Von Matthias Freese. Mika Hoffmann benötigte ein Quantum Trost – also schritt sein Trainer Peter Norden nach dem Abpfiff schnell zu ihm. Der Schlussmann des VfL Visselhövede, der todunglücklich in seinem Tor kauerte, wusste nur zu genau, dass seine zwei Patzer das Viertelfinalspiel im Fußball-Kreispokal maßgeblich entschieden hatten. Der Spitzenreiter aus der 1. Kreisklasse Süd hatte den Kreisliga-Dritten TV Sottrum eine Halbzeit lang beherrscht, musste sich am Ende aber mit 1:3 (1:1) beugen.
Hoffmann hilft Sottrum ins Halbfinale
Olomu zieht Meyer als Joker – Jeddingen unterliegt Lüneburg trotzdem 1:4

Olomu zieht Meyer als Joker – Jeddingen unterliegt Lüneburg trotzdem 1:4

Jeddingen - Der Überraschungscoup blieb aus – die Fußballerinnen des MTV Jeddingen stehen unmittelbar vor dem Abstieg aus der Landesliga. Im Nachholspiel verlor das Team von Coach Oluwolé Olomu auf eigenem Platz mit 1:4 (1:1) gegen den Tabellenzweiten SV Eintracht Lüneburg. „Schade, da war klar mehr drin“, klang der Trainer enttäuscht. Jeddingen liegt vor dem letzten Spieltag mit 14 Punkten auf dem vorletzten Rang, das rettende Ufer ist zwei Zähler entfernt.
Olomu zieht Meyer als Joker – Jeddingen unterliegt Lüneburg trotzdem 1:4
„Wir wollen einen Titel“

„Wir wollen einen Titel“

Unterstedt - Von Matthias Freese. Zum Saisonende wird es noch mal richtig heftig für die SG Unterstedt. Der auf Rang vier der Fußball-Kreisliga liegende Aufsteiger muss innerhalb von acht Tagen vier Spiele absolvieren. Womöglich kommen noch zwei weitere dazu – wenn der Einzug ins Pokalfinale gelingt. Wir sprachen zuvor mit Kreativspieler Dogan Örper (27) über die Belastung, eine überragende Saison und die Ziele in der Zukunft.
„Wir wollen einen Titel“
TuS Bothel: Ziel sind 40 Punkte plus X

TuS Bothel: Ziel sind 40 Punkte plus X

Bothel - Im Saisonendspurt steht für den TuS Bothel in der Fußball-Bezirksliga noch ein straffes Programm an. Das Team muss innerhalb von neun Tagen gleich vier Mal spielen. Los geht es Freitagabend (20 Uhr) beim Zwölften VSK Osterholz-Scharmbeck, ehe am Pfingstmontag (15 Uhr) das Auswärtsspiel gegen den Tabellen-14. SVV Hülsen folgt.
TuS Bothel: Ziel sind 40 Punkte plus X
Karpus‘ kurioses Eigentor entscheidet „Kreisliga“-Partie

Karpus‘ kurioses Eigentor entscheidet „Kreisliga“-Partie

Rotenburg - Von Matthias Freese. Nach 17 Minuten war es Zeit für eine verbale Drohung. „Jungs, wacht auf, sonst wechseln wir gleich!“, schrie Coach Tim Ebersbach an der Seitenlinie des heimischen Ahe-Stadions. Besserung war jedoch nicht in Sicht. Nach einem indiskutablen Auftritt unterlagen die Landesliga-Kicker des Rotenburger SV dem TV Meckelfeld in einer sich eher auf Kreisliga-Niveau bewegenden und chancenfreien Partie mit 0:1 (0:1). Passend dazu entschied ein Eigentor von Karol Karpus das Spiel.
Karpus‘ kurioses Eigentor entscheidet „Kreisliga“-Partie
Berndt bringt Westerholz auf Kurs

Berndt bringt Westerholz auf Kurs

Westerholz - Von Vincent Wuttke. Bei Marten Berndt reichte die Kraft nach dem Abpfiff auch noch, um im Galopp die letzte Eckfahne einzusammeln. Kein Wunder, dass er voller Elan war: Der Innenverteidiger des TuS Westerholz avancierte im Nachholspiel der Fußball-Kreisliga auf eigenem Platz gegen den Rotenburger SV II mit einem Doppelpack zum Matchwinner beim 3:2 (1:0). Berndt gab aber zu: „Geht das Spiel drei Minuten länger, geht‘s Unentschieden aus.“
Berndt bringt Westerholz auf Kurs
Footballer von Northern United kommen in der Oberliga an

Footballer von Northern United kommen in der Oberliga an

Rotenburg - Nun sind die Footballer von Northern United in der Oberliga angekommen: Nachdem der Aufsteiger die erste Partie in der neuen Spielklasse noch deutlich verloren hatte, gab es nun einen 64:0 (26:00)-Heimsieg gegen die Hamburg Heat und damit den ersten Erfolg der Spielzeit.
Footballer von Northern United kommen in der Oberliga an
Rotenburger SV: Saison ist für Kiel bereits beendet

Rotenburger SV: Saison ist für Kiel bereits beendet

Rotenburg - Andreas Kiel wird die Fußballschuhe in dieser Landesliga-Saison definitiv nicht mehr schnüren. Der Linksverteidiger des Rotenburger SV ist am Sonnabend beim TSV Etelsen im Zweikampf umgeknickt und hat sich einen doppelten Bänderriss zugezogen. Damit fehlt er auch heute (19 Uhr) beim Heimspiel gegen den TV Meckelfeld.
Rotenburger SV: Saison ist für Kiel bereits beendet
Die Allergie blendet Trau aus

Die Allergie blendet Trau aus

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Richtig beschwerdefrei konnte Annika Trau beim Pokal der Handballregion Mitte-Niedersachsen nicht spielen. Die Allergie gegen Gräser bereitete dem Linksaußen des TuS Rotenburg durchaus Probleme. Trotzdem führte die 19-Jährige das Landesklassen-Team mit jeweils acht Toren im Halbfinale gegen die HSG Mittelweser/Eystrup (29:18) und im Endspiel gegen die HSG Bruchhausen/Vilsen zum Triumph. „Es ist schon traurig, dass wir nicht aufgestiegen sind. Aber der Pokal ist auch schön“, sagt Trau.
Die Allergie blendet Trau aus
Unterstedt ist Stadtmeister

Unterstedt ist Stadtmeister

Unterstedt - Von Matthias Freese. Die inoffizielle Stadtmeisterschaft in der Fußball-Kreisliga ist entschieden – und zwar eindeutig. Mit einem 3:0 (2:0)-Derby-Heimsieg hat Aufsteiger SG Unterstedt dem Rotenburger SV II den Rang abgelaufen. Dabei waren die Gastgeber noch gnädig. „Wir können froh sein, dass es nicht noch das eine oder andere Tor mehr geworden ist“, räumte RSV-Coach Christoph Drewes ein.
Unterstedt ist Stadtmeister
Rotenburg feiert in der Oberliga 9:0 ohne Satzverlust gegen TV Süd Bremen

Rotenburg feiert in der Oberliga 9:0 ohne Satzverlust gegen TV Süd Bremen

Rotenburg - Von Matthias Freese. Zlatan Burina war fast mehr als Sprengmeister mit dem Schlauch denn als Trainer gefordert. Die Plätze auf der Tennisanlage des TC Grün-Weiß Rotenburg lechzten nach Wasser, seine Oberliga-Spieler im zweiten Saisonspiel nach einem klaren Sieg. Und den gab es im Eilverfahren, denn der TV Süd Bremen bereitete den Akteuren von der Wümme keine Probleme – 9:0, ohne Satzverlust!
Rotenburg feiert in der Oberliga 9:0 ohne Satzverlust gegen TV Süd Bremen
Rotenburgs Handballerinnen gelingt versöhnlicher Saisonabschluss

Rotenburgs Handballerinnen gelingt versöhnlicher Saisonabschluss

Rotenburg - Versöhnlicher Saisonabschluss für die Handballerinnen des TuS Rotenburg. In Bruchhausen-Vilsen gewann die Landesklassen-Mannschaft von Trainer Jens Miesner den Pokal der Handball-Region Mitte-Niedersachsen.
Rotenburgs Handballerinnen gelingt versöhnlicher Saisonabschluss
Prinz und Griech mit Platzverweisen bei Bothels 0:4 gegen Riede

Prinz und Griech mit Platzverweisen bei Bothels 0:4 gegen Riede

Bothel - Von Niclas Lüdemann. Die Entscheidung zum Klassenerhalt hat der TuS Bothel verpasst – und wie. Mit einem Heimsieg gegen den MTV Riede wollte sich das Team des Trainergespanns Tomas Meyer und Christoph Meinke eigentlich endgültig von allen Abstiegssorgen befreien, doch nun muss das Team nach der 0:4 (0:1)-Niederlage weiter auf die Sicherheit warten.
Prinz und Griech mit Platzverweisen bei Bothels 0:4 gegen Riede
Muniz der Schlosspark-König

Muniz der Schlosspark-König

Etelsen - Von Matthias Freese. Die Musik passte nicht wirklich zum Spiel. Vom benachbarten Schlossgarten wehten Jazz-Klänge ins Stadion herüber. Dramatischere Töne wären dem Anlass aber entsprechender gewesen, denn für die im Abstiegsstrudel steckenden Landesliga-Kicker des TSV Etelsen erwies sich das Derby gegen den Tabellenvierten Rotenburger SV als herber Rückschritt im Überlebenskampf.
Muniz der Schlosspark-König
Sottrums Eike Buckenberger über das Titelrennen, die Ausrutscher und andere Plätze

Sottrums Eike Buckenberger über das Titelrennen, die Ausrutscher und andere Plätze

Sottrum - Von Vincent Wuttke. Eike Buckenberger ist so etwas wie „Mister Fußball-Kreisliga“. Der Innenverteidiger des TV Sottrum ist im Herrenbereich noch nie in einer anderen Spielklasse aufgelaufen. Dabei steht der 25-Jährige mittlerweile in seiner siebten Saison auf dem Platz. Auch im nächsten Jahr wird der Wirtschaftsinformatik-Student wohl in der Kreisliga bleiben. Der Heeslinger SC II hat die besten Karten auf den Aufstieg, weil Sottrum einige Ausrutscher unterlaufen sind.
Sottrums Eike Buckenberger über das Titelrennen, die Ausrutscher und andere Plätze
Ahrens beendet seine Torflaute – 3:1

Ahrens beendet seine Torflaute – 3:1

Bothel - Von Vincent Wuttke. Nach dem Abpfiff gab es keine Zeit zu verlieren. Deshalb gingen die Akteure des TuS Bothel, inklusive des Spielertrainers Christoph Meinke, schnell in die Kabine. Die Mücken machten es den Bezirksliga-Fußballern zu schaffen. „Während des Spiels habe ich es nicht so wahrgenommen. Aber das ist ja schlimm“, meinte Meinke. Mit den Stichen der Quälgeistern konnte er aber leben. Im Nachholspiel auf eigenem Platz machte seine Elf mit einem 3:1 (1:0) gegen den SV Pennigbüttel den Klassenerhalt quasi perfekt.
Ahrens beendet seine Torflaute – 3:1
Wie in alten Zeiten

Wie in alten Zeiten

Stemmen - Von Matthias Freese. Martin Illinger stand mit seiner Meinung nicht alleine da. „Das war so, wie wir früher gespielt haben“, stellte der Goalgetter des TV Stemmen bester Laune fest. So oder ähnlich war es an diesem Abend aus mehreren Mündern zu vernehmen. Das 3:0 (2:0) im Heimspiel der Fußball-Kreisliga gegen eine lange neben sich stehende SG Unterstedt erinnerte in der Tat an alte Stemmer Zeiten – Spielfreude, Tempo, Torgefahr. Auf den positiven Nebeneffekt wies Mitspieler Steffen Brunckhorst hin: „Jetzt sind wir durch!“ Klassenerhalt eingetütet.
Wie in alten Zeiten
Dittmer hält den Laden dicht

Dittmer hält den Laden dicht

Rotenburg - Von Matthias Freese. Die „Null-Experten“ sind wieder da! Trotz der „Zweitbesetzung“ in der Innenverteidigung haben die Landesliga-Fußballer des Rotenburger SV das zehnte von nunmehr 26 Punktspielen ohne Gegentor überstanden.
Dittmer hält den Laden dicht
Rotenburgs Lazarett wird immer größer

Rotenburgs Lazarett wird immer größer

Rotenburg - Mit Blick auf seine Verletztenliste ist Coach Tim Ebersbach froh, dass seine Landesliga-Fußballer des Rotenburger SV im Saisonendspurt in der Tabelle weder nach oben noch nach unten schauen müssen. Daher geht der Wümme-Club auch ganz entspannt in die Nachholpartie gegen die SV Drochtersen/Assel II. Anstoß ist Mittwochabend um 18.45 Uhr im Ahe-Stadion.
Rotenburgs Lazarett wird immer größer
Beckmann will zur EM

Beckmann will zur EM

Scheessel - Von Vincent Wuttke. Die Basketball-Sommerpause muss Mirja Beckmann frühzeitig beenden. Aber das macht die Flügelspielerin des Zweitligisten Avides Hurricanes sehr gerne. Die 20-Jährige wurde nun für die deutsche U 20-Nationalmannschaft nominiert.
Beckmann will zur EM
Potratz ist vom Pech verfolgt

Potratz ist vom Pech verfolgt

Rotenburg - Von Mareike Ludwig. Tim Potratz hätte allen Grund, richtig niedergeschmettert zu sein. Sein Startelf-Comeback nach dreimonatiger Verletzungspause war bereits nach 45 Minuten wieder beendet.
Potratz ist vom Pech verfolgt
Westerholz-Sottrum: Fröhlichs 1:1 macht nicht froh

Westerholz-Sottrum: Fröhlichs 1:1 macht nicht froh

Westerholz - Von Matthias Freese. Bei Matthias Klindworth stand der Mund kaum still. Der Coach des TuS Westerholz trieb seine Kreisliga-Fußballer unermüdlich an. „Die Mannschaft braucht das noch“, erklärte er nach dem Teilerfolg.
Westerholz-Sottrum: Fröhlichs 1:1 macht nicht froh
RSV geschockt: Potratz beim 1:3 in Hagen schwer verletzt

RSV geschockt: Potratz beim 1:3 in Hagen schwer verletzt

Rotenburg - Tim Ebersbach war auch lange nach dem Abpfiff noch „völlig niedergeschlagen“. Grund hierfür war nicht die 1:3 (1:0)-Niederlage seines Rotenburger SV beim FC Hagen/Uthlede, dem Spitzenreiter der Fußball-Landesliga.
RSV geschockt: Potratz beim 1:3 in Hagen schwer verletzt
Fazit nach dem ersten Oberliga-Jahr: „Okay – mehr aber auch nicht“

Fazit nach dem ersten Oberliga-Jahr: „Okay – mehr aber auch nicht“

Rotenburg - Gleich zwei Titel gehen in der Oberliga-Premierensaison an die Handballer des TuS Rotenburg – ein etwas unrühmlicher ist allerdings dabei: Mit insgesamt elf Roten Karten und 134 Zeitstrafen liegt die Wümme-Sieben vor allen Konkurrenten. Sie stellt mit Lukas Misere aber auch den besten Goalgetter der Liga – in der offiziellen Statistik kommt er auf 205 Tore, in der korrigierten auf 208. „Aber was haben wir davon, außer, dass er nächste Saison permanent auf die Schnauze kriegt?“, fragt Coach Nils Muche.
Fazit nach dem ersten Oberliga-Jahr: „Okay – mehr aber auch nicht“
Rotenburg verhilft Aevermanns Beckdorfern mit indiskutabler Leistung zum Klassenerhalt

Rotenburg verhilft Aevermanns Beckdorfern mit indiskutabler Leistung zum Klassenerhalt

Rotenburg - Von Matthias Freese. Für Klaas-Marten Badenhop war es nicht zu ertragen. Nachdem der Kapitän des TuS Rotenburg in der 52. Minute seine dritte Zeitstrafe und damit Rot erhalten hatte, verließ er applaudierend Richtung Schiedsrichter die Pestalozzihalle.
Rotenburg verhilft Aevermanns Beckdorfern mit indiskutabler Leistung zum Klassenerhalt
Fünf-Kilometer-Rennen des Sottrumer Abendlaufs: Doppelsieg für Lüneburger SV

Fünf-Kilometer-Rennen des Sottrumer Abendlaufs: Doppelsieg für Lüneburger SV

Sottrum - Von Vincent Wuttke. Selbst Fahrradfahrer Karl-Heinz Schmitz, der den Topleuten den Weg weist, kam nicht hinterher. Leo Bockelmann vom Lüneburger SV war beim Fünf-Kilometer-Rennen des Sottrumer Abendlaufs sogar so schnell unterwegs, dass er schon ins Ziel lief, als der Großteil des Feldes erst die erste der beiden Runden vollendet hatte. Die letzten Meter wurden zum Slalomlauf. In 16:00 Minuten feierte der 24-Jährige seinen ersten Sieg an der Wümme. Damit gab es einen Doppelerfolg des Lüneburger SV über diese Distanz. Lara Predki verteidigte völlig unangefochten ihren Vorjahressieg (18:39 Minuten).
Fünf-Kilometer-Rennen des Sottrumer Abendlaufs: Doppelsieg für Lüneburger SV
2,5-Kilometer-Schülerlauf des Sottrumer Abendlaufs: Petermann zieht es durch

2,5-Kilometer-Schülerlauf des Sottrumer Abendlaufs: Petermann zieht es durch

Sottrum - Robin Petermann hätte kurz vor dem Ziel ruhig Tempo herausnehmen können, doch das Talent des TV Lilienthal zog bis zum Ende durch. Der Zwölfjährige gewann souverän den 2,5-Kilometer-Schülerlauf des Sottrumer Abendlaufs. „Es war die Ansage, bis zum Schluss durchzuziehen“, scherzte Vater Jan Petermann.
2,5-Kilometer-Schülerlauf des Sottrumer Abendlaufs: Petermann zieht es durch
Kohlwes knackt den nächsten Rekord

Kohlwes knackt den nächsten Rekord

Sottrum - Von Matthias Freese. Die Bedingungen waren gemacht für Rekorde – und genau so kam es gestern beim 24. Sottrumer Abendlauf auch. Viele Bestzeiten purzelten nur so. Für das Highlight war dabei Sebastian Kohlwes von der LG Buntentor zuständig. Der 29-Jährige toppte bei seinem Sieg im Zehn-Kilometer-Hauptlauf den Bremer Landesrekord um zehn Sekunden und gewann in 31:14 Minuten. Die viertbeste Zeit, seitdem die Strecke im Jahr 2000 vermessen wurde. Den Sieg bei den Frauen sicherte sich ebenso souverän Lisa Feuerherdt (Lüneburger SV) in schnellen 37:59 Minuten.
Kohlwes knackt den nächsten Rekord