Ressortarchiv: Kreis Rotenburg

Bothel verliert gegen Worpswede nach mehr als zwei Monaten wieder

Bothel verliert gegen Worpswede nach mehr als zwei Monaten wieder

Bothel - Von Vincent Wuttke. Christoph Meinke vergrub sich fast in seiner Winterjacke. Die Schlussphase des Heimspiels gegen den FC Worpswede schaute sich der Spielertrainer des TuS Bothel, der mit einer starken Erkältung bis zur 72. Minute durchhielt, dick eingepackt von der Bank an. Sein Trainerkollege Tomas Meyer stand wenige Meter weiter fast regungslos. Spannend war es am Ende nicht mehr, denn Bothel verlor gegen den bisherigen Letzten mit 0:3 (0:1) und wurde somit wieder geerdet.
Bothel verliert gegen Worpswede nach mehr als zwei Monaten wieder
Hannah Pakulat mit erstem Double-Double und überragendem Effektivitätswert

Hannah Pakulat mit erstem Double-Double und überragendem Effektivitätswert

Scheeßel - Von Matthias Freese. So richtig begeistert war Hannah Pakulat nicht von ihrem eigenen Auftritt. Zum einen „weil wir verloren haben“, zum anderen aber auch, „weil es noch viele Sachen zu verbessern gibt“, meinte die Flügelspielerin der Avides Hurricanes nach dem 63:70 gegen die TG Neuss selbstkritisch. Dabei glänzte die 22-Jährige doch mit ihrem ersten Double-Double in der 2. Basketball-Bundesliga.
Hannah Pakulat mit erstem Double-Double und überragendem Effektivitätswert
Parvizi und Schanowski in Spiellaune

Parvizi und Schanowski in Spiellaune

Westerholz - Von Vincent Wuttke. Äußerlich trug es Peter Ludwig mit Fassung und blieb wie immer ruhig. Doch was der Trainer des TuS Westerholz im Derby der Fußball-Kreisliga gegen den SV Rot-Weiß Scheeßel zu sehen bekam, gefiel ihm überhaupt nicht. „Defensiv war das wie ein Absteiger“, nahm er nach der 2:5 (1:2)-Heimpleite kein Blatt vor den Mund. Nach dem schwachen Auftritt ist Westerholz nun auf den Relegationsplatz zurückgefallen und der Lokalrivale vorbeigezogen.
Parvizi und Schanowski in Spiellaune
Ebersbach rüttelt den RSV wach

Ebersbach rüttelt den RSV wach

Rotenburg - Von Matthias Freese. „Verrückt!“ Es war das erst Wort, das Tim Ebersbach, dem Coach des Rotenburger SV, zum Auftritt seiner Landesliga-Fußballer einfiel. Im Heimspiel gegen das Kellerkind Eintracht Cuxhaven leistete sich die Wümme-Elf eine katastrophale erste Halbzeit, lag nach kapitalen Fehlern mit 0:3 hinten und drehte das Ding mit viel Risiko sowie einem überragenden zweiten Durchgang tatsächlich in einen 5:3 (1:3)-Sieg. Der Lohn: Sprung auf Platz zwei.
Ebersbach rüttelt den RSV wach
Hurricanes verlieren intensives Spiel gegen Neuss mit 63:70

Hurricanes verlieren intensives Spiel gegen Neuss mit 63:70

Scheeßel - Von Matthias Freese. Dieses Gastgeschenk nahm Franziska Worthmann gerne mit – sie tat aber auch einiges dafür, dass sie es überhaupt erhielt: An alter Wirkungsstätte entführte die 30-jährige Flügelspielerin mit ihrer TG Neuss den Sieg aus der Scheeßeler Sporthalle. Worthmann steuerte im Duell der 2. Basketball-Bundesliga beim 70:63 (35:35)-Sieg über die Avides Hurricanes gleich 20 Punkte bei – davon vier Dreier. Während die Gäste als Tabellenzweiter oben dran bleiben, verliert das Team von Coach Mahir Solo nach der zweiten Heimniederlage die Play-off-Ränge vorerst aus den Augen und ist Achter.
Hurricanes verlieren intensives Spiel gegen Neuss mit 63:70
Nur Meyer knackt die Abwehr

Nur Meyer knackt die Abwehr

Sottrum - Von Matthias Freese. Das Bruderduell fiel aus. Wohlgemerkt nur das Bruderduell. Dominik und Daniel Reuter, für den TV Sottrum und den Rotenburger SV II in der Fußball-Kreisliga am Start, hatten den Zeitpunkt für eine rechtzeitige Rückkehr aus München verpasst.
Nur Meyer knackt die Abwehr
Wieder im Plus dank Kelm – 30:20

Wieder im Plus dank Kelm – 30:20

Rotenburg - Von Matthias Freese. Den Diver sparte er sich lieber. Aus dem Hintergrund schaute sich Yannick Kelm an, wie seine Mitspieler – traditionell nach einem Heimsieg – bäuchlings dem eigenen Publikum entgegenrutschten. Schließlich hatte der Keeper des TuS Rotenburg ja auch zuvor schon oft genug vollsten Körpereinsatz demonstriert. Kelm war mit seinen Paraden ohne Frage der Mann des Spiels beim 30:20 (11:10)  gegen den Elsflether TB vor fast 300 Zuschauern in der Pestalozzihalle gewesen.
Wieder im Plus dank Kelm – 30:20
TuS Bothel für eine Nacht auf Platz zwei

TuS Bothel für eine Nacht auf Platz zwei

Bothel - Von Vincent Wuttke. Der TuS Bothel hat mittlerweile Luxusprobleme. So konnte es sich Spielertrainer Christoph Meinke im Heimspiel gegen den TSV Bassen sogar erlauben, mit Cedric Ahrens den Toptorjäger der Fußball-Bezirksliga bis zur 84. Minute auf die Bank zu setzen. „Aus taktischen Gründen, weil es mit Frenk Günter besser gepasst hat. Er kann vorne weite Wege machen“, erklärte Meinke. Seine Idee ging auf, denn auch ohne Ahrens fand Bothel den Weg nach vorne und gewann – allerdings durchaus schmeichelhaft – mit 3:2 (1:0).
TuS Bothel für eine Nacht auf Platz zwei
Rotenburgs Daniel Reuter freut sich auf das Bruder-Duell gegen Dominik und den TV Sottrum

Rotenburgs Daniel Reuter freut sich auf das Bruder-Duell gegen Dominik und den TV Sottrum

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Daniel Reuter geht hoch motiviert in das Spitzenspiel gegen den TV Sottrum auf eigenem Platz (heute, 15 Uhr). Immerhin trifft der 18-jährige Youngster des Rotenburger SV II in der Fußball-Kreisliga auf seinen älteren Bruder Dominik, der seit dieser Saison beim Gegner spielt. Es ist das Mal, dass Reuters gegeneinander spielen. Vor dem Familien-Duell hat sich Daniel Reuter, der als Offensivmann in vier der vergangenen fünf Partien bei den Kreisstädtern in der Startelf stand, nun einiges vorgenommen.
Rotenburgs Daniel Reuter freut sich auf das Bruder-Duell gegen Dominik und den TV Sottrum
„Totalschaden“ im Knie beim Rechtsverteidiger des RSV

„Totalschaden“ im Knie beim Rechtsverteidiger des RSV

Rotenburg - Jetzt gab es die Diagnose und der Schock ist Tim Ebersbach, dem Trainer des Rotenburger SV, anzumerken. Kein Wunder: Für sein Toptalent Sebastian Czimmeck ist die Saison in der Fußball-Landesliga bereits beendet.
„Totalschaden“ im Knie beim Rechtsverteidiger des RSV
Rotenburgs Abwehr beherrscht diverse Systeme

Rotenburgs Abwehr beherrscht diverse Systeme

Rotenburg - Nach fast einem Viertel der Saison belegt Aufsteiger TuS Rotenburg in der Handball-Oberliga Nordsee mit 6:6 Punkten den sechsten Platz und liegt damit absolut im Soll. Ein Grund für das bisher gute Abschneiden ist die solide Abwehrarbeit, denn auch in der Oberliga gilt: Spiele werden nicht vorne, sondern in der Abwehr gewonnen.
Rotenburgs Abwehr beherrscht diverse Systeme
Beste Abwehr im ganzen Kreis, trotzdem Frust in Hemsbünde

Beste Abwehr im ganzen Kreis, trotzdem Frust in Hemsbünde

Hemsbünde - Von Matthias Freese. Viererkette in der 3. Fußball-Kreisklasse? Eine echte Rarität. Auch der TuS Hemsbünde setzt weiter ganz traditionell auf Libero und zwei Manndecker – und das äußerst erfolgreich. Der Tabellenzweite aus der Mitte-Staffel stellt aktuell die beste Defensive im gesamten Kreis. In bisher acht Spielen fing sich die Elf von Coach Christian Ritter gerade einmal vier Tore, spielte fünf Mal zu null. Und dennoch klingt in den Worten von Manuel Nielsen, dem zweiten Vorsitzenden, Frust durch: „Dafür können wir uns nichts kaufen, weil wir wohl trotzdem nicht aufsteigen.“
Beste Abwehr im ganzen Kreis, trotzdem Frust in Hemsbünde
Jannes und Jendrik Hädecke spielen gemeinsam für den TuS Westerholz

Jannes und Jendrik Hädecke spielen gemeinsam für den TuS Westerholz

Westerholz - Von Vincent Wuttke. Ist das nicht? Nein. Oder doch? So geht es vielen, die auf Jannes und Jendrik Hädecke zugehen. Kein Wunder: Die eineiigen Zwillinge sind kaum auseinanderzuhalten. Haar- und Augenfarbe, Statur und Größe sind nahezu identisch. Für die Borcheler, die gemeinsam für den Fußball-Kreisligisten TuS Westerholz auflaufen, war also die Tür weit offen, die Lehrer oder Bekannten aufs Korn zu nehmen.
Jannes und Jendrik Hädecke spielen gemeinsam für den TuS Westerholz
Hurricanes-Teams werfen – Sponsoren zahlen

Hurricanes-Teams werfen – Sponsoren zahlen

Scheeßel - Wenn Oberliga-Basketballer Hauke Sievers Rasen mäht, kann das Sponsoren schon mal eine Stange Geld kosten. Der Leistungsträger der BG ´89 Hurricanes hatte bei der Gartenpflege eine Idee, von der der Vorstand sofort begeistert war – Dreier für den guten Zweck!
Hurricanes-Teams werfen – Sponsoren zahlen
Bothels Gianfranco Cusimano ist momentan „super drauf“

Bothels Gianfranco Cusimano ist momentan „super drauf“

Bothel - Von Mareike Ludwig. War noch jemand am Ball? Gianfranco Cusimano war sich nach seiner Ecke selbst nicht sicher, wer den Ball über die Linie gedrückt hatte. Erst, als seine Mitspieler auf ihn zugerannt kamen, war ihm klar, dass er selbst der Torschütze des 1:0 gegen den TSV Wallhöfen war – durch eine direkt verwandelte Ecke. Der Offensivmann des Fußball-Bezirksligisten TuS Bothel wusste auch in der Folgezeit besonders zu gefallen und ließ beim 4:0-Erfolg noch einen weiteren Treffer folgen. „Momentan läuft es echt richtig gut, mir gelingen viele Aktionen“, freut sich denn auch der Mann des Spiels.
Bothels Gianfranco Cusimano ist momentan „super drauf“
Bretzke rutscht aus – Schanowski macht Fehler wett

Bretzke rutscht aus – Schanowski macht Fehler wett

Scheessel - Von Mareike Ludwig. Für den einen hat es sich wie eine Niederlage, für den anderen wie ein Sieg angefühlt. Dementsprechend unterschiedlich waren auch die Gemütszustände der beiden Trainer. Während Christoph Drewes mit gesenktem Kopf am Spielfeldrand stand, ballte Sven Schumacher beide Hände zu einer Siegerfaust. Kein Wunder, hatten seine Kreisliga-Fußballer des SV RW Scheeßel zu Hause gegen den Favoriten Rotenburger SV II ein 1:1 (0:1) erkämpft.
Bretzke rutscht aus – Schanowski macht Fehler wett
Hurricanes fahren in Recklinghausen den zweiten Sieg ein 

Hurricanes fahren in Recklinghausen den zweiten Sieg ein 

Rotenburg - Von Beginn an haben die Avides Hurricanes den Ton angegeben. Der zweite Sieg im dritten Spiel war für die Zweitliga-Basketballerinnen nie in Gefahr. Und so fuhr das Team von Coach Mahir Solo beim Aufsteiger Citybasket Recklinghausen am Ende auch einen sicheren 78:53 (47:27)-Erfolg ein. „Wir hatten stets die Kontrolle und haben als Mannschaft gut gespielt. Meine Vorgaben wurden gut umgesetzt“, zeigte sich Solo zufrieden.
Hurricanes fahren in Recklinghausen den zweiten Sieg ein 
Mirko Peter setzt die Akzente beim Sturm auf die Spitze

Mirko Peter setzt die Akzente beim Sturm auf die Spitze

Hassendorf - Von Matthias Freese. Mirko Peter brachte es auf den Punkt: „Die nächsten Familienfeiern machen jetzt Spaß“, feixte der Mittelfeldspieler des TV Hassendorf. Schließlich hatte er zuvor das Duell gegen seinen Zwillingsbruder Patrick sowie seinen Cousin Michael Lohmann und deren VfL Visselhövede gewonnen, außerdem gleich drei Tore vorbereitet. Mehr noch: In der Tabelle zogen die Hassendorfer durch den 4:1 (1:1)-Heimerfolg an den Heidestädtern vorbei und übernahmen mit drei Punkten Vorsprung (und einem Spiel mehr) die Spitze der 1. Fußball-Kreisklasse Süd.
Mirko Peter setzt die Akzente beim Sturm auf die Spitze
Junior Hurricanes verspielen gegen Osnabrück 13-Punkte-Vorsprung

Junior Hurricanes verspielen gegen Osnabrück 13-Punkte-Vorsprung

Scheeßel - Von Matthias Freese. Manchmal ist Verantwortung auch eine Last. „Ich habe gedacht, dass es diese fünf Spielerinnen am Ende übernehmen können“, meinte Tomas Holesovsky, Coach der Junior Hurricanes. Doch er sollte sich täuschen. Seine U 18-Basketballerinnen begingen zu leichte Fehler und schafften es nicht, den Schlussspurt der Junior Panthers Osnabrück im Niedersachsen-Duell der Nachwuchsbundesliga (WNBL) zu stoppen. Vor rund 70 Zuschauern verspielten die Hurricanes in der Eichenschulhalle einen 13-Punkte-Vorsprung und unterlagen mit 67:70 (35:27).
Junior Hurricanes verspielen gegen Osnabrück 13-Punkte-Vorsprung
Bio und Airich benötigen sieben Minuten

Bio und Airich benötigen sieben Minuten

Rotenburg - Tim Ebersbach ist volles Risiko gegangen – und dafür belohnt worden: Als seine Landesliga-Fußballer des Rotenburger SV mit 0:2 beim SV Teutonia Uelzen zurücklagen, krempelte der Trainer-Novize sein Team um. Innerhalb von sieben Minuten schaffte die Wümme-Elf tatsächlich die Wende und siegte mit 3:2 (0:1). Zwei Tore des eingewechselten Marvin Bio und ein Treffer von David Airich brachten den siebten Saisonsieg im neunten Spiel. „Wenn man so viel über den Haufen schmeißt, freut man sich umso mehr, wenn es funktioniert“, bemerkte Tim Ebersbach.
Bio und Airich benötigen sieben Minuten
Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32

Aus Diepholz berichtet Matthias Freese - Mit der Pünktlichkeit haben sie es nicht so bei der HSG Barnstorf/Diepholz: Ehe die mit viel Liebe zum Detail inszenierte Einlaufzeremonie beendet war und der Anpfiff in der engen und mit 300 Zuschauern gefüllten Mühlenkamphalle mit Verspätung ertönen konnte, waren mehr als fünf Minuten rum. Doch nach dem Beginn kamen die Gastgeber so richtig in Fahrt und kauften dem TuS Rotenburg im Spitzenspiel der Handball-Oberliga in der ersten Halbzeit den Schneid ab. Der Aufsteiger von der Wümme unterlag am Ende mit 26:32 (13:18).
Rotenburg unterliegt in Diepholz mit 26:32
Chronologie der Verstöße: Rathjens Auswärtsspiel vor Gericht

Chronologie der Verstöße: Rathjens Auswärtsspiel vor Gericht

Rotenburg - Von Matthias Freese. Als großer Fürsprecher des Amateurfußballs besucht Gerd Rathjen an fast jedem Wochenende drei bis vier Spiele in der Region und erhebt sein Wort: „Echte Fußballfreunde sollten Ihr Sky-Abo kündigen und auch kein Eurosport bestellen. Wir sollten viel mehr Jugendspiele oder Amateurspiele besuchen“, rät er. Am 17. November bestreitet der dann 69-Jährige sein ganz eigenes Spiel. Ein Auswärtsspiel. Der Westerholzer steht in Wiesbaden-Nordenstadt nicht auf dem Platz, sondern vor dem Ehrengericht des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL). Das Präsidium strebt seinen Rauswurf an – wegen angeblich vereinsschädigenden Verhaltens.
Chronologie der Verstöße: Rathjens Auswärtsspiel vor Gericht
Mike Sprenger vom RW Scheeßel im Interview: „Mauern können wir nicht“

Mike Sprenger vom RW Scheeßel im Interview: „Mauern können wir nicht“

Scheeßel - Von Matthias Freese. Mike Sprenger ist kein Lautsprecher. Der Sechser des Fußball-Kreisligisten SV Rot-Weiß Scheeßel ist für seinen Coach Sven Schumacher eher der „stille Arbeiter“. Wie der 29-Jährige seine Rolle im Team und die aktuelle Lage einschätzt, verrät er im Interview.
Mike Sprenger vom RW Scheeßel im Interview: „Mauern können wir nicht“
Ebersbach bangt um Czimmeck

Ebersbach bangt um Czimmeck

Rotenburg - Tim Ebersbach gehen allmählich die Spieler aus. Die personelle Situation beim Fußball-Landesligisten Rotenburger SV bezeichnet der Coach momentan als „absolute Katastrophe“, zehn Akteure drohen ihm in der Partie bei Teutonia Uelzen (Sonnabend, 15 Uhr) auszufallen. Am schlimmsten sieht es aktuell im Fall von Youngster Sebastian Czimmeck aus.
Ebersbach bangt um Czimmeck
Hurricanes siegen im Pokal in Osnabrück mit 64:55

Hurricanes siegen im Pokal in Osnabrück mit 64:55

Scheeßel - Teil drei der „Osnabrücker Wochen“ endete mit einem Erfolgserlebnis für die Zweitliga-Basketballerinnen der Avides Hurricanes: Das Team von Coach Mahir Solo zog durch einen 64:55 (35:30)-Erfolg beim Klassenrivalen Osnabrücker TB in die dritte Runde des DBBL-Pokals ein.
Hurricanes siegen im Pokal in Osnabrück mit 64:55
Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse

Rotenburg - Zwei Handball-Welten treffen aufeinander. Und das im Spitzenspiel der Oberliga Nordsee. Auf der einen Seite der ungeschlagene Tabellenzweite HSG Barnstorf/Diepholz mit nicht weniger als sechs Cracks aus Litauen, Polen, Serbien und Rumänien, auf der anderen Seite der Aufsteiger TuS Rotenburg mit einem Kader ohne Legionäre und fast ausnahmslos mit Eigengewächsen bestückt. Doch der ungleiche Hit am Freitag (20 Uhr) in der Diepholzer Mühlenkamphalle bietet noch mehr: Das Duell der besten Torjäger.
Barnstorf/Diepholz setzt auf Legionäre, Rotenburg auf Eigengewächse
Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview

Hassendorf/Visselhövede - Von Matthias Freese. Mehr Spitzenspiel geht einfach nicht: Wenn am Sonntag (15 Uhr) der VfL Visselhövede als Tabellenführer der 1. Fußball-Kreisklasse Süd beim punktgleichen Verfolger TV Hassendorf seinen Platz an der Sonne verteidigen muss, spielt auch eine ganz familiäre Note eine besondere Rolle.
Die Zwillingsbrüder Mirko und Patrick Peter im Interview
Hurricanes sind im DBBL-Pokal beim Osnabrücker TB gefordert

Hurricanes sind im DBBL-Pokal beim Osnabrücker TB gefordert

Rotenburg - An den Osnabrücker TB haben die Hurricanes gute Erinnerungen. Kein Wunder, schließlich gewannen die Basketballerinnen Anfang Oktober den Saisonauftakt der 2. Bundesliga Nord gegen die Südniedersachsen mit 57:47. Mittwoch (20 Uhr) kommt es in der zweiten Runde des DBBL-Pokals zum erneuten Aufeinandertreffen. Dieses Mal müssen die Hurricanes jedoch auswärts antreten.
Hurricanes sind im DBBL-Pokal beim Osnabrücker TB gefordert
Northern United siegt zum Saisonabschluss und feiert Vizemeisterschaft

Northern United siegt zum Saisonabschluss und feiert Vizemeisterschaft

Rotenburg - Erfolgreicher Abschluss für die Footballer von Northern United. Im letzten Spiel der Saison fuhr das Team zu Hause gegen die Benefeld Black Sharks einen 19:17-Erfolg ein. Durch den Sieg sicherte sich die Spielgemeinschaft aus Rotenburg, Zeven und Vechta die Vizemeister in der Verbandsliga.
Northern United siegt zum Saisonabschluss und feiert Vizemeisterschaft
Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle

Rotenburg - Von Matthias Freese. Spieler wie Tim Potratz mag Tim Ebersbach. „Er ist ein positiver Typ – und er nimmt seine Rolle an. Er akzeptiert es, wenn er nicht spielt und ist nicht bockig“, sagt der Coach des Rotenburger SV über den Mittelfeldspieler des Fußball-Landesligisten, der beim 3:1 gegen den VfL Westercelle zum Matchwinner aufstieg. Nach seiner Einwechslung entschied Potratz mit zwei Toren das Spiel.
Potratz Matchwinner für Rotenburger SV gegen VfL Westercelle
TV Sottrums Prellballerinnen sind das Maß aller Dinge

TV Sottrums Prellballerinnen sind das Maß aller Dinge

Sottrum - Die Mission Titelverteidigung ist für die Prellball-Damen des TV Sottrum erfolgreich gestartet. Am ersten Spieltag der Bundesliga Nord ließ der Wieste-Club in eigener Halle nichts anbrennen und entschied alle sechs Partien für sich. Alles andere als erfolgreich lief es dagegen für die Reserve, die alle Partien verlor. Die Spielgemeinschaft MTV Wohnste/TV Sottrum (WoSos) erreichte indes fünf Siege und musste nur eine Niederlage einstecken.
TV Sottrums Prellballerinnen sind das Maß aller Dinge
Bothel baut die Serie aus

Bothel baut die Serie aus

Bothel - Von Vincent Wuttke. Der TuS Bothel hat vergessen, wie sich Niederlagen anfühlen. Mit dem 4:2 (2:1)-Heimsieg gegen den ATSV Scharmbeckstotel ist das Team um Spielertrainer Christoph Meinke nun seit sieben Partien beziehungsweise exakt zwei Monaten ungeschlagen. Damit hat sich die Elf auf den fünften Rang in der Fußball-Bezirksliga geschoben.
Bothel baut die Serie aus
Schröder glänzt beim 71:63-Sieg

Schröder glänzt beim 71:63-Sieg

Scheeßel - 34 Minuten lang sah es im zweiten Saisonspiel nach der zweiten Niederlage aus – dann bliesen die Junior Hurricanes zur Schlussoffensive und ließen sich nicht mehr aufhalten.
Schröder glänzt beim 71:63-Sieg
30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen

Rotenburg - Die Oberliga-Handballer des TuS Rotenburg sind in der zweiten Runde des NHV/BHV-Pokals ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und haben sich vor 300 Zuschauern beim verlustpunktfreien Landesliga-Tabellenführer HSG Heidmark mit 30:26 (15:10) durchgesetzt. Damit ist die Wümme-Sieben nur noch eine Runde vom Final-Four-Endturnier entfernt.
30:26 im Pokal – aber Badenhop muss büßen
Potratz „rächt“ Niestädt – 3:1

Potratz „rächt“ Niestädt – 3:1

Rotenburg - Von Matthias Freese. Außenverteidiger Andreas Kiel transportierte die entscheidenden Infos vom Zentrum des Geschehens an die Bande. „Die ist durch. Er hat ein riesen Ei“, berichtete der Außenverteidiger des Rotenburger SV in der 68. Minute über den Zustand seines Kollegen Jannis Niestädt.
Potratz „rächt“ Niestädt – 3:1
Hurricanes verlieren gegen Panthers Osnabrück mit 58:65

Hurricanes verlieren gegen Panthers Osnabrück mit 58:65

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Mahir Solo redete gar nicht lange um das Problem herum. „Wir haben ganz einfach zu viele Freiwürfe vergeben“, erklärte der Trainer der Avides Hurricanes.
Hurricanes verlieren gegen Panthers Osnabrück mit 58:65
Hanna Schwertfeger mischt Herren-Kreisliga auf

Hanna Schwertfeger mischt Herren-Kreisliga auf

Kirchwalsede - Schon seit Jahrzehnten gehört der TuS Kirchwalsede zu den Tischtennis-Hochburgen im Kreis Rotenburg. Neben vier Jugendmannschaften sind jeweils drei Damen- und Herrenteams für den Ligabetrieb gemeldet. Ungewöhnlich: Gleich für zwei dieser Mannschaften steht Hanna Schwertfeger an der Platte.
Hanna Schwertfeger mischt Herren-Kreisliga auf
Sottrums Finn Herwig über Wechsel und seinen linken Fuß

Sottrums Finn Herwig über Wechsel und seinen linken Fuß

Sottrum - Von Matthias Freese. Vitalij Kalteis gerät geradezu ins Schwärmen, wenn er auf Finn Herwig angesprochen wird: „Er hebt unser Niveau an – ein geiler Kicker“, sagt der Coach des TV Sottrum. Warum es den 20-jährigen Flügelspieler im Sommer zum Fußball-Kreisligisten zog, verrät der Stuckenborsteler im Interview.
Sottrums Finn Herwig über Wechsel und seinen linken Fuß
Avides Hurricanes erwarten Tabellenführer Panthers Osnabrück

Avides Hurricanes erwarten Tabellenführer Panthers Osnabrück

Scheeßel - Mahir Solo ist die Vorfreude anzumerken. Kein Wunder: Morgen (19 Uhr in der Pestalozzihalle Rotenburg) ist mit den Panthers Osnabrück der Tabellenführer der 2. Basketball-Bundesliga Nord bei dem Bosnier und seinen Avides Hurricanes zu Gast.
Avides Hurricanes erwarten Tabellenführer Panthers Osnabrück
RSV-Torwart Tom Knaak vor Landesliga-Debüt

RSV-Torwart Tom Knaak vor Landesliga-Debüt

Rotenburg - Seitdem Tom Knaak im Sommer aus der Jugend des JFV Rotenburg in die erste Mannschaft des Rotenburger SV aufgerückt ist, musste er auf seine Chance bei einem Pflichtspiel warten. Nun bekommt der Torwart seine Möglichkeit.
RSV-Torwart Tom Knaak vor Landesliga-Debüt
Ein Torjäger mit Handicap

Ein Torjäger mit Handicap

Hassendorf - Von Mareike Ludwig. Simon Vajen will keine Sonderbehandlung. Der 18-Jährige geht offen mit seiner Behinderung um – er steht dazu. „Ich komme gut damit klar“, sagt er. Beim ersten Kennenlernen scheint alles normal. Erst beim genaueren Hinschauen fällt auf, dass mit seinem rechten Auge etwas nicht stimmt. Vajen hatte vor 17 Jahren einen bösartigen Tumor in der Netzhaut. Das Auge war nicht mehr zu retten. Durch seine Prothese lässt er sich aber nicht einschränken. Im Gegenteil: Der Fußballer hat beim TV Hassendorf II in der 3. Kreisklasse Süd seine Treffsicherheit beim 19:0 gegen den TuS Fintel II eindrucksvoll unter Beweis gestellt und sieben Tore geschossen.
Ein Torjäger mit Handicap
Unterstedter für 43 Jahre als Schiedsrichter des TuS Rotenburg geehrt

Unterstedter für 43 Jahre als Schiedsrichter des TuS Rotenburg geehrt

Rotenburg - Von Jürgen Honebein. Joachim Cordes und die Handballer des TuS Rotenburg – das ist eine ganz feste Verbindung. 43 Jahre lang war der 63-Jährige für den Verein als Schiedsrichter aktiv, nun hat er seine Pfeife an den Nagel gehängt. Abteilungsleiter Friedrich Behrens ehrte den Unterstedter für seine Dienste beim letzten Oberliga-Heimspiel der Herren gegen die SG HC Bremen/Hastedt in der Halbzeit und überreichte ein Präsent samt Fan-Schal.
Unterstedter für 43 Jahre als Schiedsrichter des TuS Rotenburg geehrt
26:9 – Weibliche B-Jugend des JH Wümme fährt ungefährdeten Erfolg ein

26:9 – Weibliche B-Jugend des JH Wümme fährt ungefährdeten Erfolg ein

Scheeßel - Weiterhin in der Erfolgsspur: In der weiblichen B-Jugend haben die Handballerinnen des JH Wümme ihren fünften Sieg in Folge eingefahren. In der Vorrunde der Oberliga Ost gewann das Team zu Hause souverän mit 26:9 (8:5) gegen die HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf. Damit benötigt der JH Wümme aus den abschließenden beiden Vorrundenspielen im Höchstfall noch einen Punkt, um endgültig die Endrunde der sechs besten Oberliga-Teams aus den Staffeln Ost und West zu erreichen. Mit 10:2 Punkten liegt die Mannschaft von Trainerin Ina Hnck punktgleich mit der HSG Hannover-Badenstedt an der Tabellenspitze.
26:9 – Weibliche B-Jugend des JH Wümme fährt ungefährdeten Erfolg ein
Iranischer Flüchtling Yunes Parvizi kickt erfolgreich für den SV Rot-Weiß Scheeßel

Iranischer Flüchtling Yunes Parvizi kickt erfolgreich für den SV Rot-Weiß Scheeßel

Scheeßel - Von Vincent Wuttke. Yunes Parvizi ist glücklich. Er fühlt sich sicher und hat viel Freude beim SV Rot-Weiß Scheeßel in der Fußball-Kreisliga. Ein so „normales“ Leben hatte der 21-Jährige aber nicht immer. 2015 war er mit seinen Eltern und seiner Schwester aus dem Iran geflohen. Nun kommt Parvizi in Deutschland immer besser zurecht – auch auf dem Platz. Am Wochenende schoss er gegen den FC Alfstedt/Ebersdorf (6:0) sein zweites Saisontor und legte drei Treffer auf. „Es macht mir in der Mannschaft sehr viel Spaß und es war mein bestes Spiel!“, sagt der sehr kontaktfreudige Flüchtling.
Iranischer Flüchtling Yunes Parvizi kickt erfolgreich für den SV Rot-Weiß Scheeßel
Ahrens versüßt Meyer den Einstand

Ahrens versüßt Meyer den Einstand

Bothel - Von Vincent Wuttke. Dariusz Sztorc hatte aus seinem Team den kürzesten Weg zum Sportplatz des TuS Bothel – eigentlich. „Ich bin aber zu den Jungs gefahren und mit denen gekommen“, meinte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten FSV Langwedel-Völkersen, der in Rotenburg wohnt. Für den 47-Jährigen gab es bei der 2:3 (1:1)-Niederlage auch ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten. Der Pole hatte vor 15 Jahren als Spieler unter Co-Trainer Tomas Meyer für den Rotenburger SV in der Oberliga gespielt. Meyer unterstützt nun das Botheler Trainerteam und gab seinen erfolgreichen Einstand am Spielfeldrand.
Ahrens versüßt Meyer den Einstand
Junior Hurricanes zahlen gegen Herne noch Lehrgeld

Junior Hurricanes zahlen gegen Herne noch Lehrgeld

Scheeßel - Von Matthias Freese. Wenn es ums Outfit geht, sind die U 18-Basketballerinnen der Junior Hurricanes schon mal ganz oben dabei. Vorne waren die neuen Trikots in kleinen Lettern mit allen Namen der Spielerinnen bedruckt, hinten prangte im Nacken ein vierblättriges Kleeblatt. Sportlich schöpfte der Aufsteiger aber noch nicht sein ganzes Potenzial aus. Das Auftaktspiel in der Nachwuchsbundesliga (WNBL) ging in der Eichenschulhalle vor 60 Zuschauern mit 63:79 (29:45) gegen den Titelmitfavoriten Herner TC verloren.
Junior Hurricanes zahlen gegen Herne noch Lehrgeld
U16-Nominierung für Stach und Moritz

U16-Nominierung für Stach und Moritz

Scheessel - Die Fahrt nach Heidelberg zum Bundesjugendlager hat sich für Lotta Stach und Louisa Moritz von den Junior Hurricanes gelohnt. Das Turnier der Basketball-Landesverbände war zudem auch die Sichtung für die U 16-Nationalmannschaften. Das Duo wurde nach den Wettkämpfen für Deutschland nominiert.
U16-Nominierung für Stach und Moritz
Thom: „Wir haben mehr Potenzial in der Mannschaft“

Thom: „Wir haben mehr Potenzial in der Mannschaft“

Westerholz - Von Mareike Ludwig. Dass Jan-Philipp Thom im jüngsten Spiel gegen den TSV Groß Meckelsen einen neuen „Nachbarn“ in der Innenverteidigung hatte, war für den 27-Jährigen keine Umstellung. Im Gegenteil: Er hat sich vielmehr darüber gefreut, dass Klaas Rathjen den Kreisliga-Fußballern des TuS Westerholz unter die Arme gegriffen hatte. Wie er das Zusammenspiel bewertet und was er über den Saisonverlauf denkt, verrät der selbstständige Energiewirt im Interview.
Thom: „Wir haben mehr Potenzial in der Mannschaft“
Goalgetter Airich ist beim Rotenburger SV zurück

Goalgetter Airich ist beim Rotenburger SV zurück

Rotenburg - Auf einmal ging alles ganz schnell! David Airich, Goalgetter und damit maßgeblich am Klassenerhalt des Rotenburger SV beteiligt, beendet seine Fußball-Auszeit nach vier Monaten und steigt wieder beim Tabellenfünften der Fußball-Landesliga ein. Am Donnerstagabend einigte sich der 31-jährige Stürmer mit RSV-Boss Peter Grewe und dem sportlichen Leiter Andre Schmitz.
Goalgetter Airich ist beim Rotenburger SV zurück
Schwitschen mit Schwung: „Einmal gucken, einmal aufsteigen“

Schwitschen mit Schwung: „Einmal gucken, einmal aufsteigen“

Schwitschen - Von Vincent Wuttke. Das Motto von Jörg Hoops ist ganz einfach: „Einmal gucken und einmal aufsteigen“, sagt der Trainer des SV Schwitschen. Da passt es zu gut, dass seine Elf im zweiten Jahr in der 2. Fußball-Kreisklasse Süd nach acht Spielen Tabellenführer ist. Der Plan von Hoops könnte also aufgehen.
Schwitschen mit Schwung: „Einmal gucken, einmal aufsteigen“