Ressortarchiv: Kreis Rotenburg

U15-Basketballerinnen der BG ’89 Hurricanes wollen weiter für Furore sorgen

U15-Basketballerinnen der BG ’89 Hurricanes wollen weiter für Furore sorgen

Scheessel - Das Schaulaufen wurde zu einer richtigen Probe. Doch die U15-Basketballerinnen der BG ’89 Hurricanes haben am letzten Spieltag der Landesliga-Saison Kämpferherz bewiesen und die BG 74 Göttingen zu Hause mit 51:48 (27:23) niedergerungen. Damit ist das Team ungeschlagener Landesmeister.
U15-Basketballerinnen der BG ’89 Hurricanes wollen weiter für Furore sorgen
„Oberliga – das war so utopisch für uns Dorfkinder“

„Oberliga – das war so utopisch für uns Dorfkinder“

Rotenburg - Johann Knodel musste noch einmal nachrechnen, dann sah er sich bestätigt: „Zusammen mit Klaas-Marten Badenhop bin ich jetzt das vierte Mal aufgestiegen“, staunte der Rechtsaußen des künftigen Handball-Oberligisten TuS Rotenburg über sich selbst.
„Oberliga – das war so utopisch für uns Dorfkinder“
Behrens hält Rotenburgs Kader für stark genug

Behrens hält Rotenburgs Kader für stark genug

Rotenburg - Von Matthias Freese. Als die Meisterparty stieg und die mobile Diskokugel für die musikalische und optische Unterhaltung sorgte, blieb sich Friedrich Behrens treu – der Handball-Boss des TuS Rotenburg zeigte nach dem größten Triumph der Vereinsgeschichte, dem Aufstieg in die Oberliga Nordsee, keine überschäumenden Emotionen, sondern genoss einfach nur den Moment.
Behrens hält Rotenburgs Kader für stark genug
Gräbnitz kommt auf Touren

Gräbnitz kommt auf Touren

Rotenburg - Von Matthias Freese. Für Dennis Gräbnitz war es ein Tanz auf der Rasierklinge – mehrfach drohte ihm im Spiel das frühzeitige Aus, am Ende avancierte die Leihgabe der Landesliga-Elf aber zum Matchwinner für die Reserve des Rotenburger SV.
Gräbnitz kommt auf Touren
Fahrner spürt die Folgen und ist verletzt

Fahrner spürt die Folgen und ist verletzt

Rotenburg - Toni Fahrner saß am Sonntag geknickt dreinschauend auf den Holzbänken der Tribüne und verfolgte die Partie des Rotenburger SV II in der Fußball-Bezirksliga – den rechten Knöchel bandagiert, zwei Gehhilfen griffbereit in der Nähe.
Fahrner spürt die Folgen und ist verletzt
Denells Elfmeter-Tat bleibt unbelohnt

Denells Elfmeter-Tat bleibt unbelohnt

Bothel - Von Vincent Wuttke. Die ruhigen Zeiten beim TuS Bothel sind erstmal vorbei. Dabei hatte Fußball-Boss Hans-Jürgen Schlifelner vor dem Heimspiel gegen den FC Worpswede in der Bezirksliga noch so ein gutes Gefühl. „Wir werden gewinnen. Sonst sind wir aber auch ganz unten dabei“, meinte er mit dem Anpfiff. 90 Minuten und eine 0:1 (0:1)-Niederlage später war Bothel dann auf den Abstiegs-Relegationsrang abgerutscht.
Denells Elfmeter-Tat bleibt unbelohnt
Niestädts Ausgleich zählt nicht

Niestädts Ausgleich zählt nicht

Rotenburg - Auch einen Tag nach der 0:1 (0:0)-Niederlage beim SV Drochtersen/Assel II hatte sich Andre Schmitz noch nicht wieder ganz beruhigt. Grund: Der Coach der Landesliga-Fußballer des Rotenburger SV war mit zwei Dingen richtig unzufrieden. Zum einen war da laut Schmitz der „richtig arrogante Auftritt“ von Schiedsrichter Jonas Mirbach (SF Sahlenburg), zum anderen die mangelnde Chancenverwertung seiner Elf.
Niestädts Ausgleich zählt nicht
Ein Sieg für Santl und Bese

Ein Sieg für Santl und Bese

Rotenburg - Von Matthias Freese. Die turbulenten Tage bei der Reserve des Rotenburger SV gehen weiter: Nach der 0:5-Wertung der Partie beim TV Stemmen und der daraus resultierenden Beschimpfung durch Vorstandsmitglied Paul Metternich hat Coach Bernd Santl die Konsequenzen gezogen und ist zurückgetreten.
Ein Sieg für Santl und Bese
Leandro Moreira trifft zum 2:1

Leandro Moreira trifft zum 2:1

Sottrum - Von Felix Meyer. Der Fußball-Kreisligist TV Sottrum kann sich nach dem 2:1 (1:0)-Heimerfolg gegen den abstiegsbedrohten MTSV Selsingen in der Tabelle weiter oben festsetzen. Allerdings hätte das Spiel auch anders ausgehen können. „Dreckiger geht’s nicht“, kommentierte Vitalij Kalteis, Trainer des Tabellenzweiten, den etwas glücklichen Sieg.
Leandro Moreira trifft zum 2:1
Der Titel als Krönung – „echt der Wahnsinn“

Der Titel als Krönung – „echt der Wahnsinn“

Langen - Von Matthias Freese. Die Feierlichkeiten waren schon einige Minuten vor der Halle des Sportzentrums Nordeschweg im Gange, da stießen sie plötzlich in eine neue Dimension vor – aus der Aufstiegsparty des TuS Rotenburg war flugs eine Meistersause geworden!
Der Titel als Krönung – „echt der Wahnsinn“