Ressortarchiv: Kreis Rotenburg

Nottorf und Rülicke erfolgreich

Nottorf und Rülicke erfolgreich

Rotenburg - Die Tennisspieler des Altkreises schnitten bei den Doppel-Regionsmeisterschaften der Region Aller-Oste-Wümme in Uesen erfolgreich ab. So sicherten sich bei den Damen/Damen 30 Tanja de Buhr vom TC BW Scheeßel mit Kirsten Grube (TC GW Rotenburg) den Sieg. Auch bei den Herren/Herren 30 A standen Altkreis-Athleten ganz oben auf dem Treppchen: Jan Nottorf und Torsten Rülicke (beide SV Lauenbrück) waren nicht zu schlagen.
Nottorf und Rülicke erfolgreich
Bruns bleibt seiner Heimat treu

Bruns bleibt seiner Heimat treu

Rotenburg - Von Matthias FreeseJetzt ist die Entscheidung gefallen – und für die Handballer des TuS Rotenburg hätte sie nicht besser sein können: Top-Torjäger Luka Bruns, der in der vergangenen Spielzeit 155 Treffer erzielt hatte, wird auch in der kommenden Saison für den Landesligisten auflaufen.
Bruns bleibt seiner Heimat treu
Schulwitz – RSV findet den gesuchten Strafraumstürmer

Schulwitz – RSV findet den gesuchten Strafraumstürmer

Rotenburg - Von Matthias FreeseAm Montagabend, so gegen 20.15 Uhr, stand die Unterschrift unter dem Vertrag: Der Unterstedter Maximilian Schulwitz verlässt nach vier Jahren den SV Werder Bremen und verstärkt zur kommenden Saison die Oberliga-Fußballer des Rotenburger SV. Dort soll der 18-Jährige die wohl größte Lücke der letzten Saison schließen – die im Angriff.
Schulwitz – RSV findet den gesuchten Strafraumstürmer
Rohde legt 127 Kilometer zurück

Rohde legt 127 Kilometer zurück

Kreis-Rotenburg - KIRCHWALSEDE · Bei der zehnten Auflage des 24-Stunden-Burginsellaufs in Delmenhorst bewiesen Christian Cordes und Peter Rohde vom TuS Kirchwalsede sowie Monika Stutzki vom TuS Bothel Durchhaltevermögen. Am besten schnitt Rohde ab, der eine Gesamtdistanz von 127 Kilometern schaffte.
Rohde legt 127 Kilometer zurück
Malende macht Reeßum doch noch zum Meister

Malende macht Reeßum doch noch zum Meister

Rotenburg - Erstmals sicherte sich der TuS Reeßum die S 40-Meisterschaft im Fußball. Im entscheidenden Spiel der Staffelsieger-Dreierrunde reichte dem FC Ostereistedt/Rhade ein 2:1 (1:0)-Erfolg beim Rotenburger SV nicht, um die Reeßumer noch abzufangen. Nach Spielschluss nahm der stellvertretende Kreisvorsitzende Peter Krüger die Meisterehrung vor. Auch Vizemeister FC Ostereistedt/Rhade und der Dritte Rotenburger SV wurden als jeweilige Staffelsieger mit einer Plakette ausgezeichnet.
Malende macht Reeßum doch noch zum Meister
Kyra Frenz zeigt ihre Klasse

Kyra Frenz zeigt ihre Klasse

Rotenburg - Eine Klasse für sich: Die Frenz-Geschwister (alle TuS Rotenburg) bewiesen auch beim Swim-and-Run in Buxtehude wieder einmal ihre Klasse. Beim ersten Wettkampf der Schülerserie Nord dominierte Kyra Frenz die Altersklasse Jugend B und überquerte mit großem Vorsprung als Erste die Ziellinie. Ihr Bruder Kjon (Schüler B) war ebenfalls nicht zu stoppen und sicherte sich Platz eins. Der dritte im Bunde, Keno Frenz (Schüler A), musste sich nur knapp geschlagen geben und wurde Zweiter. Ihr Debüt gab Teamkollegin Manon Knabe (Schülerinnen A). Auf Anhieb erreichte sie den dritten Platz.
Kyra Frenz zeigt ihre Klasse
Kotteck künftig beim TuS Fintel an der Linie

Kotteck künftig beim TuS Fintel an der Linie

Kreis-Rotenburg - FINTEL · Die Kreisliga-Fußballer des TuS Fintel sind auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden: Ab sofort übernimmt Hans-Jürgen Kotteck, der zuletzt beim SV RW Scheeßel in der 2. Kreisklasse an der Seitenlinie stand, das Coaching. „Wir sind froh, dass wir uns einig geworden sind“, erklärt Fintels Vorsitzender Eckart Beneker.
Kotteck künftig beim TuS Fintel an der Linie
Heinze im Dreamteam dabei

Heinze im Dreamteam dabei

Sottrum - Die Prellballer des TV Sottrum hatten beim Deutschlandpokal in Osterholz-Scharmbeck großen Anteil daran, dass sie sich mit dem Niedersächischen Turnerbund (NTB) nur ganz knapp dem Bremer Team in der Gesamtwertung geschlagen geben mussten und somit Zweiter wurden.
Heinze im Dreamteam dabei
Oberschilps Vorsicht zahlt sich aus

Oberschilps Vorsicht zahlt sich aus

Kreis-Rotenburg - TAAKEN · Zwei fast identische Rennen sahen die Zuschauer an der Strecke der 16. Ausgabe des Taakener Volkslaufs. Sowohl über die kurze Distanz von 5,2 Kilometern als auch über die Langstrecke von 10,5 Kilometern gab es mit Daniel Dieckmann (Bad Fallingbostel) beziehungsweise Andreas Oberschilp (LG Bremen-Nord) am Ende jeweils zwei klare Sieger. Oberschilp ließ es zunächst etwas gemächlich angehen, bevor er sich von seinen Verfolgern Marco Miltzlaff (LAV Zeven) sowie Torsten Naue (LG Bremen-Nord) ab Kilometer sechs deutlich absetzte.
Oberschilps Vorsicht zahlt sich aus
Das Rezept gegen die „Langeweile“

Das Rezept gegen die „Langeweile“

Kreis-Rotenburg - Von Mareike LudwigSTEMMEN · Auf dem Platz ist Julia Schreiber eine Spielerin wie jede andere auch. Eine Sonderbehandlung gibt es für die Tochter des Trainers Heiko Schreiber nicht. Im Gegenteil: „Julia bekommt wahrscheinlich sogar noch mehr Lack als alle anderen“, sagt der Vater mit einem Augenzwinkern. Am vergangenen Wochenende dürfte die 19-Jährige aber mit Lobeshymnen nur so überschüttet worden sein, schließlich war es die Goalgetterin des TV Stemmen gewesen, die die Fußballerinnen mit ihrem Hattrick beim 4:1-Sieg im Relegationsspiel gegen den SV Teutonia Uelzen fast im Alleingang zum Landesliga-Aufstieg geschossen hatte.
Das Rezept gegen die „Langeweile“
Dank Julia Schreiber in der Landesliga

Dank Julia Schreiber in der Landesliga

Stemmen - Nun hat‘s doch noch geklappt: Nachdem die Fußballerinnen des TV Stemmen bereits am vergangenen Wochenende aufgrund eines falsch eingetragenen Ergebnisses eine Stunde lang geglaubt hatten, künftig wieder in der Landesliga spielen zu dürfen, ist dem Bezirksliga-Vizemeister nun endgültig der Aufstieg gelungen.
Dank Julia Schreiber in der Landesliga
Der Regen stoppt Hameisters Lauf

Der Regen stoppt Hameisters Lauf

Kreis-Rotenburg - Von Matthias FreeseLAUENBRÜCK · Als Alexander Hameister drauf und dran war, den Coup zu schaffen, da durfte sein Widersacher, der britische Tennis-Profi Scott Whitbread, ins Trockene flüchten. Die gut einstündige Regenpause auf der von Pfützen übersäten Anlage des SV Lauenbrück half mehr dem Spitzenspieler des Bremer TV von 1896 als der Nummer eins der Gastgeber. So unterlag am Ende nicht nur Hameister, sondern auch sein Landesliga-Aufsteiger – und zwar mit 1:5.
Der Regen stoppt Hameisters Lauf
Bosnische Küche für Kijametovic

Bosnische Küche für Kijametovic

Scheessel - Von Matthias FreeseZum Mittag serviert Ferida Burina Hähnchen mit Reis nach bosnischer Art – ganz nach dem Geschmack von Aziz Kijametovic. „Genau wie zu Hause“, bemerkt der 16-Jährige, der den Tabellenführer der Tennis-Landesliga, den TC Grün-Weiß Rotenburg, auch morgen (11 Uhr) im Spiel beim Ottersberger TC wieder als Nummer zwei verstärkt und während seines Aufenthalts bei Coach Zlatan Burina und dessen Familie in Scheeßel Quartier bezogen hat.
Bosnische Küche für Kijametovic
Nicolas Rentsch überzeugt

Nicolas Rentsch überzeugt

Rotenburg - Das war eine ziemlich eindeutige Angelegenheit – aber auch nur, weil die Tennis-Herren des TC Grün-Weiß Rotenburg II ihrem Trainer so gut zugehört hatten. „Wenn man da ein bisschen zu locker ist, geht das Spiel ganz anders aus“, merkte Zlatan Burina nach dem 6:0-Heimsieg in der Verbandsliga gegen den TC GW Gifhorn II und dem Sprung auf Platz zwei lobend an.
Nicolas Rentsch überzeugt
Wegener – im Finale fehlt die Lockerheit

Wegener – im Finale fehlt die Lockerheit

Rotenburg - Auch wenn es mit dem angepeilten Titel im 100-Meter-Sprint nicht geklappt hat, lieferte Mara Wegener (TuS Rotenburg) bei den Landesmeisterschaften in der U 16 erneut eine klasse Vorstellung ab und wurde in Winsen/Luhe Fünfte.
Wegener – im Finale fehlt die Lockerheit
„Wir fühlen uns veräppelt“

„Wir fühlen uns veräppelt“

Kreis-Rotenburg - Von Matthias FreeseSTEMMEN · Meister für eine Stunde – kein besonders erstrebenswertes Ziel, vor allem, wenn die Realität wieder eingekehrt ist.
„Wir fühlen uns veräppelt“
Lorkes klares Bekenntnis

Lorkes klares Bekenntnis

Kreis-Rotenburg - Von Matthias FreeseSCHWITSCHEN · In seinem Job entwickelt er Apps für Smartphones – auf dem Platz produziert er Tore und treibt den Fortschritt des SV Schwitschen voran. Sein jüngstes Projekt: Christopher Lorke schoss seinen Club mit einem Dreierpack im Relegationsspiel gegen den TSV Byhusen (3:1) in die 1. Fußball-Kreisklasse. „Ich hätte es mir nicht schöner vorstellen können – für meinen Heimatverein aufzulaufen und dann auch noch entscheidenden Anteil am Sieg zu haben“, bemerkt der 22-Jährige.
Lorkes klares Bekenntnis
Lorkes Lauf tut Schwitschen gut

Lorkes Lauf tut Schwitschen gut

Kreis-Rotenburg - Von Matthias FreeseHORSTEDT · Es begann mit einem Schock vor dem Spiel und endete mit großem Jubel sowie einer ebenso großen Erleichterung: Dazwischen lag ein äußerst effektiver Auftritt des SV Schwitschen, durch den der Vizemeister der 2. Fußball-Kreisklasse Süd in Horstedt einen 3:1 (2:0)-Sieg im Relegationsspiel gegen den TSV Byhusen aus der Nordstaffel einfuhr und den Aufstieg in die 1. Kreisklasse perfekt machte.
Lorkes Lauf tut Schwitschen gut
Meinekes „Foul“ ist der Knackpunkt

Meinekes „Foul“ ist der Knackpunkt

Kreis-Rotenburg - Von Mareike LudwigWOHNSTE · Mit gesenkten Köpfen zogen sie sich hinter die aufgeklappten Tischtennisplatten in der Turnhalle zurück und überließen ihren Gegnern den Platz zum Feiern. Da die Kabinenkapazitäten beim „Tag der Endspiele“ in Wohnste nicht ausreichten, mussten die Kreisliga-Kicker des TV Sottrum mit dem ungewöhnlichen Ausweichquartier vorliebnehmen. Daran lag es jedoch nicht, dass die Mannen von Coach Ralf Brockmann das Kreispokalfinale gegen ihren Ligakonkurrenten VfL Sittensen mit 2:3 (0:1) verloren, schließlich hatte der neue Pokalsieger sein „Lager“ nur wenige Meter daneben aufgeschlagen.
Meinekes „Foul“ ist der Knackpunkt
„Wir genießen dieses Jahr“

„Wir genießen dieses Jahr“

Kreis-Rotenburg - Von Matthias FreeseLAUENBRÜCK · Spannung, Dramatik, Leidenschaft – genau das servierten die Tennis-Herren des SV Lauenbrück gestern ihren Zuschauern. Beide Doppel wurden im Tie-Break entschieden, am Ende gab es nach einer Gesamt-Spielzeit von fast sieben Stunden ein 3:3 im Landesliga-Duell gegen die Gäste des SC SW Cuxhaven. Kapitän Jan Nottorf konnte damit gut leben: „Wir brauchen fünf Punkte, um drin zu bleiben – einen haben wir.“
„Wir genießen dieses Jahr“
Aufstieg? „Es wäre der größte Erfolg“

Aufstieg? „Es wäre der größte Erfolg“

Kreis-Rotenburg - Von Matthias FreeseWESTERVESEDE · Die Vorfreude ist riesengroß: Heute um 16 Uhr geht es für den SV Blau-Weiß Westervesede, Vizemeister der 1. Fußball-Kreisklasse Süd, in Oldendorf gegen den MTSV Selsingen um den Aufstieg in die Kreisliga. Wir sprachen mit Trainer Frank Dreyer.
Aufstieg? „Es wäre der größte Erfolg“
„Optimale Mannschaft“

„Optimale Mannschaft“

Rotenburg - In Wohnste steigt Sonntag der „Tag der Endspiele“. In vier Finalpartien werden die Fußball-Kreispokalsieger ermittelt, wobei der TV Sottrum bei den Herren eine 22-jährige Durststrecke beenden möchte und im Duell zweier ehemaliger Bezirksligisten auf den VfL Sittensen trifft.
„Optimale Mannschaft“
Michels wechselt das Trikot

Michels wechselt das Trikot

Rotenburg - Als im September 2012 die vergangene Leichtathletik-Saison zu Ende gegangen war, stand fest, dass für Sophia Michels künftig schulische Belange Vorrang haben mussten, denn die Abiturprüfungen standen vor der Tür. Ein drei- bis viermaliges wöchentliches Training war für die mehrfache Landesmeisterin und viermalige Teilnehmerin bei den Deutschen Meisterschaften daher nicht mehr zu bewältigen. Dann kam jedoch der Anruf von Georg Bernhart, Trainer der LG Nordheide, ob Michels sich einen Wechsel vorstellen könnte. Sie konnte: Und daher trägt sie seit dieser Saison das Trikot der Leichtathletikgemeinschaft.
Michels wechselt das Trikot
Auf der Suche nach zwei Amerikanerinnen

Auf der Suche nach zwei Amerikanerinnen

Rotenburg - Von Matthias FreeseDie Suche ist im vollen Gange. „Ich scoute momentan den Spielermarkt, und wir sind auch in Kontakt mit einigen Agenten“, berichtet Christian Greve, Coach der Avides Hurricanes, von seinen aktuellen Tätigkeiten für die Zweitliga-Basketballerinnen. Schließlich gilt es, den ausgedünnten Kader wieder hochkarätig zu verstärken, damit die Rückkehr in die erste Liga ein realistisches Ziel bleibt.
Auf der Suche nach zwei Amerikanerinnen
Bremer muss draufzahlen

Bremer muss draufzahlen

Kreis-Rotenburg - Von Mareike LudwigHORSTEDT · Eigentlich hat er stets einen lockeren Spruch auf den Lippen und ist nicht auf den Mund gefallen. Doch wenn es um seine eigene Person geht, zeigt sich Christian Bremer sehr zurückhaltend und versucht, sich in den Hintergrund zu verziehen. Das dürfte ihm nach der Partie in der 1. Fußball-Kreisklasse gegen den TuS Hemslingen/Söhlingen jedoch nicht gelungen sein, schließlich war der 27-Jährige mit seinen fünf Treffern der Matchwinner beim deutlichen 6:0-Heimerfolg „seines“ SV Horstedt.
Bremer muss draufzahlen
Nitz hängt die goldenen Handschuhe an den Nagel

Nitz hängt die goldenen Handschuhe an den Nagel

Rotenburg - Die Zeit des Klassenerhalts war auch die optimale Zeit für den Abschied: Nachdem die Bezirksliga-Fußballer des Rotenburger SV II den Abstieg mit dem 1:0-Sieg gegen den TSV Ottersberg II verhindert hatten, versammelten sie sich im Kreis, um einen der verdientesten Spieler des Wümme-Clubs im würdigen Rahmen in den „Ruhestand“ zu entlassen: Keeper Thorsten Nitz, inzwischen 44 Jahre alt, wird künftig nur noch bei der S 40 zwischen den Pfosten stehen.
Nitz hängt die goldenen Handschuhe an den Nagel
Koslowsky hält Reeßum im Titelrennen

Koslowsky hält Reeßum im Titelrennen

Rotenburg - Eine kleine Überraschung gelang in der Meisterschaftsrunde der S 40-Fußballer dem TuS Reeßum. Der Sieger der Staffel Mitte schlug den Sieger der Staffel Süd, den Rotenburger SV, mit 6:4 (4:2) und besitzt nun mit vier Punkten aus zwei Spielen gute Chancen, sich auch den Titel zu holen.
Koslowsky hält Reeßum im Titelrennen
Der TV Scheeßel sahnt so richtig ab

Der TV Scheeßel sahnt so richtig ab

Rotenburg - Von Mareike Ludwig. „Die Veranstaltung hätte nicht besser laufen können. Es hat alles reibungslos geklappt. Die Bedingungen waren einfach optimal“, schwärmte Friedrich Behrens.
Der TV Scheeßel sahnt so richtig ab
Delventhals wichtigstes Tor

Delventhals wichtigstes Tor

Rotenburg - Von Matthias FreeseEs war ein Ritt auf der Rasierklinge – doch die Reserve des Rotenburger SV hat sich nicht geschnitten und bleibt der Fußball-Bezirksliga erhalten. Es hätte allerdings auch nicht weniger als der 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen den nun abgestiegenen TSV Ottersberg II sein dürfen. Angesichts der Ergebnisse auf den anderen Plätzen wäre beim Remis die Relegation gekommen – und bei einer Niederlage der direkte Abstieg.
Delventhals wichtigstes Tor
Illinger geht „mit schönem Gefühl“

Illinger geht „mit schönem Gefühl“

Kreis-Rotenburg - Von Mareike LudwigSTEMMEN · Mit tosendem Applaus wurde Martin Illinger eine Minute vor Spielende ausgewechselt. Danach rannte er sofort zu den Zuschauern des TuS Fintel und klatschte jeden einzelnen ab. Dass der Angreifer so herzlich verabschiedet wurde, damit hat der 22-Jährige selbst nicht gerechnet, schließlich trägt er in der kommenden Saison das Trikot des TV Stemmen. Über das Abschiedsgeschenk war Illinger besonders erfreut, denn die Finteler bezwangen seine künftige Mannschaft verdient mit 2:0 (1:0).
Illinger geht „mit schönem Gefühl“
„Ich hätte es gerne mitgenommen“

„Ich hätte es gerne mitgenommen“

Kreis-Rotenburg - Von Matthias FreeseWESTERHOLZ · Die Entscheidungen sind allesamt gefallen, der letzte Spieltag in der Fußball-Kreisliga ist nur noch ein Schaulaufen. Auch für den TuS Westerholz, der als Tabellendritter knapp den Relegationsplatz verpasst hat. Im Interview spricht Abwehrchef Michael Wekel über die Gründe und die Enttäuschung.
„Ich hätte es gerne mitgenommen“
Prigge liegt vor den „alten Hasen“

Prigge liegt vor den „alten Hasen“

Sottrum - Für Volker Schmidt war es ein Novum. „Das haben wir noch nicht gehabt, das ist bemerkenswert“, verwies der Leichtathletik-Boss des TV Sottrum darauf, dass gleich sechs der acht Läufer am zweiten Abend der Sommerlaufserie über die 10 000 Meter unter 40 Minuten blieben.
Prigge liegt vor den „alten Hasen“