Ressortarchiv: Kreis Rotenburg

Pröhl löst den Knoten – und plötzlich läuft’s rund

Pröhl löst den Knoten – und plötzlich läuft’s rund

Rotenburg - Von Matthias FreeseJung, dynamisch, erfolgreich: Das vielleicht jüngste Trainer-Duo Deutschlands hat den Rotenburger SV gestern zurück in die Erfolgsspur geführt! Mit Klaas Rathjen (24) und Jonas Toboll (22) als Interimslösung gab der Wümme-Club nach dem 0:14-Tore-Fehlstart aus drei Partien ein eindrucksvolles Lebenszeichen in der Fußball-Bezirksoberliga von sich. 4:0 (2:0) hieß es gegen den MTV Treubund Lüneburg.
Pröhl löst den Knoten – und plötzlich läuft’s rund

Korb von den Bounouas

Rotenburg - Von Matthias FreeseSchwerer Rückschlag für die Fußballer des Rotenburger SV: Wunschkandidat Jamal Bounoua hat dem Bezirksoberligisten von der Wümme als Trainer abgesagt – auch sein als Mittelfeldregisseur umworbener Bruder Morad wird nicht zurückkehren, wie dieser gestern gegenüber der Rotenburger Kreiszeitung erklärte: „Ich hätte es nur gemacht, wenn mein Bruder es auch getan hätte.“ Die Suche nach einem Nachfolger für den geschassten Hartmut Schwolow geht somit weiter.
Korb von den Bounouas
Kommt Posilek zurück?

Kommt Posilek zurück?

Kreis-Rotenburg - ROTENBURG (dc) n Wenn beim Heimspiel der Bezirksoberliga-Fußballer des Rotenburger SV gegen Treubund Lüneburg (Sonntag, 15 Uhr) die beiden Interimstrainer Klaas Rathjen (24) und Jonas Toboll (22) auf der Bank Platz nehmen, dann dürfte der RSV damit das mit Abstand jüngste Trainerduo Deutschlands auf dieser Leistungsebene stellen. „Wir werden am taktischen System nicht allzu viel ändern“, erklärte Rathjen im Vorfeld, kündigte aber zugleich einen großen Coup an: „Wir planen, Adam Posilek aus dem Reserve-Team mit dazu zu nehmen.“
Kommt Posilek zurück?
Kaiser noch ein Jahr dabei

Kaiser noch ein Jahr dabei

Kreis-Rotenburg - ROTENBURG (ct) n „Wir wollen trotz der Abgänge in der Kreisoberliga oben mitspielen“, lautet das ehrgeizige Saisonziel von Trainer Udo Grenz-Gieseke. Die Handballerinnen des TuS Rotenburg müssen in der neuen Saison zwar auf vier gestandene Spielerinnen verzichten, können dafür allerdings gleich sieben neue Kräfte im Kader präsentieren.
Kaiser noch ein Jahr dabei
Noch kein „Ja“ von den Bounouas

Noch kein „Ja“ von den Bounouas

Rotenburg - Von Matthias FreeseDer Wunschkandidat benötigt noch ein paar Tage Bedenkzeit: In einer ersten Verhandlungsrunde haben sich die Verantwortlichen des Rotenburger SV gestern Abend noch nicht mit Jamal Bounoua als Nachfolger des am Montag entlassenen Hartmut Schwolow einigen können. „Es gab Gespräche, wir sind auch sehr dicht beisammen, aber wir werden diese Woche bezüglich eines neuen Trainers noch nichts bekanntgeben“, erklärte Werner Offermann, Geschäftsführer des Fußball-Bezirksoberligisten.
Noch kein „Ja“ von den Bounouas

Rotenburger SV: Hartmut Schwolow geschockt über seine Entlassung

Rotenburg - Von Matthias FreeseEs war gestern um halb vier, als die Ära Hartmut Schwolow nach knapp 14 Monaten beim Rotenburger SV beendet wurde.
Rotenburger SV: Hartmut Schwolow geschockt über seine Entlassung
Das war es: Schwolow geschasst

Das war es: Schwolow geschasst

Rotenburg - Von Matthias Freese. Es war gestern um halb vier, als die Ära Hartmut Schwolow nach knapp 14 Monaten beim Rotenburger SV endete. Nach einer Telefonkonferenz des Vorstands oblag es Geschäftsführer Werner Offermann , dem Trainer des Fußball-Oberligisten die Entscheidung zu überbringen. Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden, heißester Kandidat ist aber Jamal Bounoua , letzte Saison noch selbst für den RSV aktiv.
Das war es: Schwolow geschasst

Neuer Name, neues Logo: BG ’89 „Hurricanes“

Scheessel - Von Matthias FreeseNach 20 Jahren ist der Lack noch lange nicht ab. Trotzdem wagen die Basketballer der BG ’89 Rotenburg/Scheeßel etwas Neues, gehen mit dem allgemeinen Trend in ihrer Sportart und präsentieren sich ab sofort mit neuem Logo sowie neuem Namen: BG ’89 „Hurricanes“ Rotenburg/Scheeßel.
Neuer Name, neues Logo: BG ’89 „Hurricanes“
Schwolow auf dem Schleudersitz

Schwolow auf dem Schleudersitz

Rotenburg - Nach dem schlimmsten Saisonstart seit Bestehen des Vereins und dem drohenden Sturzflug ins sportliche Nirwana hat Hartmut Schwolow auf dem Schleudersitz beim Rotenburger SV Platz genommen.
Schwolow auf dem Schleudersitz
Luttmann verteidigt seinen Titel

Luttmann verteidigt seinen Titel

Kreis-Rotenburg - SOTTRUM (dc) n Volker Schmidt ist zufrieden. Dazu hat der Leichtathletik-Abteilungsleiter des TV Sottrum auch allen Grund. Bei der 14. Sottrumer Sommerlaufserie gingen an den fünf Abenden, die der Verein von April bis August ausgerichtet hatte, rund 480 Läufer an den Start und boten dabei starke Leistungen. „Wir freuen uns über die hohe Teilnehmerzahl“, sagte Schmidt.
Luttmann verteidigt seinen Titel
Auch in Celle nichts zu holen

Auch in Celle nichts zu holen

Kreis-Rotenburg - ROTENBURG (dc) n Vier weitere Gegentore und wieder keine Punkte. So ernüchternd liest sich die Bilanz der Fußballer des Rotenburger SV nach dem dritten Spieltag in der Bezirksoberliga. Beim TuS Celle FC lieferte die Elf von Trainer Hartmut Schwolow gestern Abend die nächste „Gruselvorstellung“ ab und verlor am Ende sang- und klanglos mit 0:4 (0:1). Damit steht das Team nach drei Spielen noch ohne Punkt und Torerfolg da.
Auch in Celle nichts zu holen
„Die Begeisterung ist noch da“

„Die Begeisterung ist noch da“

Scheessel - Von Daniel CottäusAm Pfingstwochenende vor 20 Jahren entstand die Idee, die beiden Basketballabteilungen des TV Scheeßel und des TuS Rotenburg zusammenzulegen. Christoph Treblin war damals Gründungsmitglied und ist bis heute der sportliche Leiter der BG‘ 89 Rotenburg/Scheeßel. Im Interview blickt der 51-Jährige auf die Geschichte „seines“ Vereins zurück, spricht über den morgigen Festtag und erklärt, warum bei ihm die Leidenschaft für den Basketball-Sport noch lange nicht erloschen ist.
„Die Begeisterung ist noch da“
Erfolgreiche Kegelschwestern

Erfolgreiche Kegelschwestern

Kreis-Rotenburg - SOTTRUM (ho) n Stolze Bilanz für den Sottrumer Kegelsportverein: Mit den Schwestern Wiebke Böschen (18) als Deutsche Mannschaftsmeisterin der A-Jugend und Ina Böschen (14) als Vizemannschaftsmeisterin in der B-Jugend kehren gleich zwei erfolgreiche Sportlerinnen von den Deutschen Meisterschaften aus Husum zurück. Wiebke Böschen gelang dabei noch ein weiterer Erfolg: In der Einzelwertung holte sie Platz drei.
Erfolgreiche Kegelschwestern

Liermanns Ja-Wort folgt der Korb

Rotenburg - Von Matthias FreeseZählt ein Wort heute nicht mehr? Anscheinend! Jonas Liermann, bisheriger Flügelspieler der BG ’89 Rotenburg/Scheeßel, hat seins jedenfalls gebrochen und die Zusage für die neue Saison in der 2. Regionalliga zurückgezogen. Er wechselt nun doch eine Liga höher zur SG Oslebshausen, dem Nachfolger der aus der zweiten Liga zurückgezogenen Bremen Roosters.
Liermanns Ja-Wort folgt der Korb

Burina-Boys auf dem Tennis-Olymp

Kreis-Rotenburg - ROTENBURG (woe) n Die Cracks des TC Grün-Weiß Rotenburg sind endgültig auf dem niedersächsischen Tennis-Olymp angekommen. Nach dem Aufstieg in der Wintersaison gewannen sie in der Landesliga ihr letztes Spiel beim TuS Nahne mit 5:1 und sind nun als Meister auch in der Sommersaison in die künftige Oberliga Niedersachsen/Bremen aufgestiegen.
Burina-Boys auf dem Tennis-Olymp

Adam Posilek lässt Tore sprechen

Rotenburg - Wohl dem, der so einem Stürmer hat. In der vergangenen Spielzeit hatte Adam Posilek mit 40 (!) Toren maßgeblichen Anteil daran, dass die Reserve des Rotenburger SV als Kreisligameister in die Bezirksliga aufstieg. Diese Leistung wurde jetzt mit der Wahl zum Altkreis-Fußballer des Jahres 2009 gewürdigt.
Adam Posilek lässt Tore sprechen
Witkowskis Fauxpas der K.o.

Witkowskis Fauxpas der K.o.

Rotenburg - Die Frage nach der Zielkorrektur war nicht neu – und sie nervte gewaltig: „Da gebe ich keine Antwort drauf“, reagierte Trainer Hartmut Schwolow recht kurz angebunden. Doch nach diesem Fehlstart ist der Rotenburger SV weit von den anvisierten Plätzen eins bis fünf entfernt. Meilenweit. Mit einer 0:3 (0:0)-Schlappe gegen einen alles andere als überzeugenden SV Rot-Weiß Köhlen verpatzte die Wümme-Elf gestern auch den Heimspielauftakt und ziert nun mit 0:10 Toren und null Punkten nach zwei Spielen das Tabellenende der Fußball-Bezirksoberliga.
Witkowskis Fauxpas der K.o.
„Von der Meisterschaft spricht bei uns keiner“

„Von der Meisterschaft spricht bei uns keiner“

Kreis-Rotenburg - STEMMEN (dc) n Durch die starken Auftritte im Bezirks-pokal haben die Kreisliga-Fußballer des TV Stemmen kurz vor dem Saisonstart ihre Rolle als Geheimfavorit auf den Titel bestätigt. Vor dem ersten Punktspiel gegen den TuS Bothel spricht Kapitän Jan Jeschke (23) im Interview über die Enttäuschung nach dem Pokalaus gegen Stade, die Stemmer Titelansprüche und über seinen kurzen „Flirt“ mit dem TuS Bothel.
„Von der Meisterschaft spricht bei uns keiner“

„Durch Sieg die Situation beruhigen“

Kreis-Rotenburg - ROTENBURG (dc) n Den Ligastart völlig verschlafen, dann im Pokal geglänzt. Die Bezirksoberliga-Fußballer des Rotenburger SV zeigten sich zuletzt durchaus launisch in ihren Leistungen. Da stellt sich die Frage, welches Gesicht des Teams die Fans am Sonntag um 15 Uhr im ersten Heimspiel der Saison gegen den SV Rot-Weiß Köhlen präsentiert bekommen.
„Durch Sieg die Situation beruhigen“
Tapfere Stemmer ganz traurig

Tapfere Stemmer ganz traurig

Kreis-Rotenburg - und Steffen MeyerSTEMMEN n Statt an der Seitenlinie hatte Heiko Schreiber gestern Abend direkt neben dem Tor seinen Keepers Helge Witt Position bezogen. Was er dort zu sehen bekam, machte den Trainer des TV Stemmen durchaus ein wenig stolz. 81 Minuten hielt die Abwehr des Fußball-Kreisligisten den wild und zumeist unpräzise anstürmenden Gästen des Bezirksoberligisten VfL Stade stand. Die Sensation lag in der Luft, ehe der Favorit die Partie in der dritten Runde des Bezirkspokals doch noch drehte und aus dem frühen 0:1-Rückstand ein 2:1 (0:1) machte.
Tapfere Stemmer ganz traurig
Jeschke rückt wieder ins Team

Jeschke rückt wieder ins Team

Kreis-Rotenburg - STEMMEN (maf) n Im Bezirks-pokal fühlen sich die Kreisliga-Fußballer des TV Stemmen wohl. Die beiden Bezirksligisten SV Hamersen und TuS Heeslingen II warf der Underdog bereits raus. „Aber ich gehe mal davon aus, dass dieses Mal für uns Schluss ist“, glaubt Trainer Heiko Schreiber nicht an eine dritte Überraschung. Heute Abend (19.30 Uhr) empfängt Stemmen schließlich den Bezirksoberliga-Titelaspiranten VfL Stade in Runde drei.
Jeschke rückt wieder ins Team
Warnke vor seinem Debüt

Warnke vor seinem Debüt

Kreis-Rotenburg - ROTENBURG (maf) n Das Thema Spielabsage ist längst vom Tisch. „Klar werden wir spielen, keine Frage. Im ersten Moment habe ich mich über die Anstoßzeit ein bisschen echauffiert“, erklärte Hartmut Schwolow, Bezirksoberliga-Trainer des Rotenburger SV, gestern.
Warnke vor seinem Debüt
Von Ahrens‘ Genesung wird viel abhängen

Von Ahrens‘ Genesung wird viel abhängen

Kreis-Rotenburg - BOTHEL Nach dem Abstieg aus der Fußball-Bezirksliga kehrt mit dem TuS Bothel der Meister aus der Saison 2007/2008 in die Kreisliga zurück. Nach einem Jahr mit vielen Rückschlägen auf Bezirksebene möchte sich Trainer Peter Ullrich vor der Saison allerdings nicht die Favoritenrolle auf‘s Auge drücken lassen: „Es gibt zu Beginn keine Vorgabe. Wir wollen in erster Linie unser Spiel verbessern.“
Von Ahrens‘ Genesung wird viel abhängen
Saatci „krönt“ die RSV-Blamage

Saatci „krönt“ die RSV-Blamage

Kreis-Rotenburg - ROTENBURG (maf) Schlimmer hätte der Saisonauftakt gar nicht verlaufen können! Bis auf die Knochen haben sich die Fußballer des Rotenburger SV gestern beim Punktspielstart blamiert: Der Absteiger musste in der Bezirksoberliga bei Teutonia Uelzen eine bittere 0:7 (0:2)-Pille schlucken und steht damit gleich nach dem ersten Spieltag zusammen mit dem TSV Etelsen (0:7 beim VfL Stade) auf dem letzten Platz.
Saatci „krönt“ die RSV-Blamage
„Eingeschworener Haufen“ ist Dollbergs großes Plus

„Eingeschworener Haufen“ ist Dollbergs großes Plus

Kreis-Rotenburg - WESTERHOLZ Bereits vier Spieltage vor Ende der vergangenen Saison standen die Fußballer des TuS Westerholz als Meister der 1. Kreisklasse Süd und damit als Aufsteiger in die Kreisliga fest. 86:24 Tore und 16 Punkte Vorsprung auf Platz zwei dokumentierten am Ende die „Sahne-Saison“ des Teams von Trainer Manfred Dollberg. Kurz vor dem Start der neuen Spielzeit steht das bescheidene Motto des Klassenneulings fest: „Gekommen, um zu bleiben.“
„Eingeschworener Haufen“ ist Dollbergs großes Plus
„Wir werden uns wehren“

„Wir werden uns wehren“

Kreis-Rotenburg - ROTENBURG (dc) Die Vorbereitung ist vorbei – jetzt starten auch die Reserve-Fußballer des Rotenburger SV in die Saison. Dabei steht für das Team des Trainergespanns Thorsten Bruns und Cord Ohlmann nach dem Aufstieg in die Bezirksliga gleich ein echter Prüfstein auf dem Programm. Heute Abend um 19.30 Uhr tritt der RSV II beim Titelfavoriten TuS Heeslingen II an.
„Wir werden uns wehren“
Delventhal wird zum Torjäger

Delventhal wird zum Torjäger

Kreis-Rotenburg - GNARRENBURG Souverän sieht anders aus: Mit einem 3:1 (2:1)-Sieg beim Bezirksligisten TSV Gnarrenburg zogen die klassenhöheren Kicker des Rotenburger SV gestern Abend als letztes Team in die dritte Runde des Bezirks-pokals ein. Zu verdanken hatte es die Schwolow-Elf vor allem Aktivposten Tobias Delventhal, der zwei Mal traf.
Delventhal wird zum Torjäger
„Wird kein Spaziergang“

„Wird kein Spaziergang“

Kreis-Rotenburg - ROTENBURG (dc) Jetzt wird es ernst für die Bezirksoberliga-Fußballer des Rotenburger SV. Nach wochenlanger Vorbereitung steht für das Team von Trainer Hartmut Schwolow heute Abend um 19.30 Uhr der Pflichtspielauftakt auf dem Programm: In der zweiten Runde des Bezirkspokals treten die Wümme-Kicker beim klassentieferen TSV Gnarrenburg an. „Das wird für uns kein Spaziergang“, ist sich Schwolow vor der Partie sicher.
„Wird kein Spaziergang“
Kusel geht volles Risiko – und siegt

Kusel geht volles Risiko – und siegt

Kreis-Rotenburg - KIRCHWALSEDE (woe) Jörn Kusel (FRG Visselhövede) war nicht zu schlagen! Beim Reitturnier des RV Kirchwalsede gewann er auf dem siebenjährigen Hannoveraner Dozent die schwerste Prüfung, das M-Springen mit Siegerrunde, fehlerfrei in einer Zeit von 27,76 Sekunden.
Kusel geht volles Risiko – und siegt
Wahlers verlängert das Abenteuer

Wahlers verlängert das Abenteuer

Kreis-Rotenburg - STEMMEN n Wer ist eigentlich der Fußball-Bezirksligist? Mit einem engagierten Auftritt haben die Kreisliga-Kicker des TV Stemmen gestern Abend den höherklassigen und titelambitionierten TuS Heeslingen II ziemlich düpiert und einen hochverdienten 3:1 (1:1)-Erfolg in der zweiten Runde des Bezirkspokals gefeiert. Da strahlte auch Coach Heiko Schreiber und meinte: „Das Abenteuer geht weiter.“
Wahlers verlängert das Abenteuer
Peters bucht das WM-Ticket

Peters bucht das WM-Ticket

Kreis-Rotenburg - ROTENBURG n Dimitri Peters hat es geschafft. Der Judoka des TuS Rotenburg fährt mit der deutschen Nationalmannschaft vom 26. bis 28. August zur Weltmeisterschaft nach Rotterdam. Dank starker Leistungen in diesem Jahr erhielt der 25-Jährige das WM-Ticket von Bundestrainer Detlef Ultsch und wird in der Klasse bis 100 Kilogramm an den Start gehen. So musste sich der Unterstedter zuletzt bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften (IDEM) in Sindelfingen erst im Finale dem Russen Tagir Khaybulaevin geschlagen geben.
Peters bucht das WM-Ticket