RSV einigt sich mit A/O/Heeslingen

Alles fix: Freigabe für Toni Fahrner

+
Jetzt ist es fix: Toni Fahrner wird Rotenburger – der JFV A/O/Heeslingen gibt den Stürmer schweren Herzens frei. 

Rotenburg - Das Tauziehen ist beendet – Trainer Andre Schmitz atmet auf: Die Landesliga-Fußballer des Rotenburger SV haben sich mit dem JFV A/O/Heeslingen geeinigt und erhalten die Freigabe für Stürmer Toni Fahrner. Über die Höhe der Ablösesumme vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

„Ich freue mich sehr auf diesen Jungen. Er ist schnell, technisch stark und abschlusssicher“, sagt Schmitz und hofft, dass die schwache Toraubeute seines Teams nun der Vergangenheit angehört. 

Der Wechsel von Fahrner zog sich hin, weil der JFV A/O/Heeslingen und sein Vorsitzender Carsten Schult den Leistungsträger aus der U 19 nur ungerne ziehen lassen wollten. Zudem bestritt Fahrner in der Hinrunde ja auch etliche Spiele für die Herren der SV Ahlerstedt/Ottendorf, dem Tabellenführer der Bezirksliga, und erzielte fünf Tore. In der U19-Niedersachsenliga führt Fahrner die Torjägerliste sogar mit 13 Treffern an. 

maf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trump kündigt Sanktionen gegen Türkei an

Trump kündigt Sanktionen gegen Türkei an

Lange Haft für Kataloniens Separatistenführer

Lange Haft für Kataloniens Separatistenführer

CDU: Staat braucht besseren Zugriff auf Daten im Internet

CDU: Staat braucht besseren Zugriff auf Daten im Internet

Das Möbel für den letzten Weg kann man auch selber basteln

Das Möbel für den letzten Weg kann man auch selber basteln

Meistgelesene Artikel

Mit Wahlers' Tor brechen die Dämme

Mit Wahlers' Tor brechen die Dämme

Wuttkes „Fehlläufer“ findet sein Ziel

Wuttkes „Fehlläufer“ findet sein Ziel

RSV steckt mitten im Formtief

RSV steckt mitten im Formtief

Wieder Rot – Misere ist fassungslos

Wieder Rot – Misere ist fassungslos

Kommentare