Aerobic-Landesmeisterschaft

TuS Rotenburg bringt sieben Medaillen vom ersten Wettkampf nach der Corona-Pause mit

Trainer und Sportler des TuS Rotenburg auf einem Bild.
+
Trainer und Sportler des TuS Rotenburg genossen in Buchholz den ersten Wettkampf seit eineinhalb Jahren.

Nach eineinhalb Jahren Pause absolvierten die Aerobicturnerinnen des TuS Rotenburg ihren ersten Präsenzwettkampf. Von der Landesmeisterschaft brachten sie sieben Medaillen mit.

Rotenburg – Die niedrigen Inzidenzzahlen der vergangenen Wochen haben es möglich gemacht: Die Landesmeisterschaft im Aerobicturnen wurde als Präsenzwettkampf in Buchholz in der Nordheide ausgetragen – es war seit eineinhalb Jahren deutschlandweit der erste Wettkampf in dieser Sportart überhaupt. Für den TuS Rotenburg sprangen insgesamt sieben Medaillen heraus.

„Unser letzter Wettkampf war im Februar 2020. Nach so langer Zeit wieder mit Sportlern aus mehreren Vereinen bei einem Wettkampf zu sein, war schon ein merkwürdiges, aber tolles Gefühl“, berichtete Trainerin Celina Otto. „Mit einem sehr strengen Hygienekonzept und einem negativen Corona-Test für alle, die die Wettkampfhalle betraten, wurde eine sehr sichere Veranstaltung durchgeführt“, ergänzte Trainerin Lilly-Lu Warnken.

Anna Falamov gewinnt die Goldmedaille

Im Level-2-Wettkampf verbuchte der TuS Rotenburg in sechs Startkategorien vier Medaillen. Tessa Kraft erzielte, als jüngste Rotenburgerin, in der Altersklasse der Neun- bis Elfjährigen im Einzel Platz fünf. Ihre Vereinskolleginnen starteten in der Altersklasse 12 bis 14 Jahre. Anna Falamov freute sich im Einzel über die Goldmedaille, Svea Brammer über Bronze. Beate Pinke belegte Rang fünf. Bei den Duos ging Gold an Alexandra Wilzer und Anneke Lühring, gefolgt von Lara Dörfel und Hazel Brabäder auf dem Silberrang. „Für einige unserer Mädels war es der zweite Wettkampf, an dem sie überhaupt teilgenommen haben. Ihr erster war vor der Pandemie“, erklärte die dritte Rotenburger Nachwuchstrainerin Nell Brandt.

Im Level-1-Wettkampf, der höchsten Klasse, ging der TuS Rotenburg in fünf Kategorien ins Rennen und sicherte sich drei Medaillen. In der Altersklasse 12 bis 14 Jahre ging bei starker Konkurrenz Rang vier an Sophie Rothammel und Rang acht an Charlotte Müller, die erst seit knapp zwei Jahren dem Leistungsteam angehört. Gemeinsam mit Letizia Gerla errungen sie als Trio die Silbermedaille. Letizia Gerla trat außerdem mit Angelika Schreiner als Duo in der Altersklasse 15 bis 17 Jahre an, da ihre Partnerin bereits der höheren Altersklasse angehört. Auch sie jubelten über die Silbermedaille.

Dance-Team siegt konkurrenzlos

„Aufgrund der Kontakteinschränkungen in den letzten Monaten haben die meisten Vereine auf Einzel- und Kleingruppen umgestellt. Normalerweise wären viele Sportler in Teams angetreten. So war der Einzelstart für viele eine ganz neue Erfahrung“, erklärte Trainerin Alicia Koppe. „Außerdem konnten insgesamt fünf unserer Sportlerinnen krankheits- und verletzungsbedingt gar nicht erst antreten.“

Auch das Dance-Team der Erwachsenenklasse, welches erst vor Kurzem die Nominierung für die Europameisterschaft erhalten hatte, absolvierte ihr gemeinsames Wettkampfdebüt und belegte konkurrenzlos Rang eins. Nils Angerstein, Dajana Näveke, Kim Trennepohl, Jule Trödel, Charlotte Densch, Charlene Casjens und Ewa-Maris Zorn mussten dabei auf Maja Borchardt verzichten, die aufgrund ihrer Corona-Impfung nicht vor Ort sein konnte.

EM-Starter mit dreitägigem Trainingslager

Parallel stand für alle EM-Starter des Aerobicturn-Zentrums Nord ein dreitägiges Trainingslager auf dem Programm. „Ein Wettkampf live vor Kampfrichtern und Zuschauern war ein willkommener Baustein in unserer EM-Vorbereitung“, ist auch Zentrumsleitung Maike Niederschulte dankbar.  nk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Schwitschen und Jeddingen gewinnen ihre Auftaktspiele

Schwitschen und Jeddingen gewinnen ihre Auftaktspiele

Schwitschen und Jeddingen gewinnen ihre Auftaktspiele
RSV absolvierte Ablösespiel von Marcel Marquardt beim TuS Heidkrug

RSV absolvierte Ablösespiel von Marcel Marquardt beim TuS Heidkrug

RSV absolvierte Ablösespiel von Marcel Marquardt beim TuS Heidkrug
Olympische Spiele 2016: Traum von Mountainbiker Ramezani platzte

Olympische Spiele 2016: Traum von Mountainbiker Ramezani platzte

Olympische Spiele 2016: Traum von Mountainbiker Ramezani platzte
TuS Rotenburg und Landkreis einigen sich über eigentlich geschlossene Halle

TuS Rotenburg und Landkreis einigen sich über eigentlich geschlossene Halle

TuS Rotenburg und Landkreis einigen sich über eigentlich geschlossene Halle

Kommentare